Alexa darf jetzt auch Apple Music abspielen

Alexa darf jetzt auch Apple Music abspielen

In den USA ist es jetzt möglich, Apple Music per Skill zu Alexa hinzuzufügen. Der Musik-Streaming-Dienst erobert damit die nächste Plattform, nachdem er dort bereits Spotify als populärsten Anbieter für Musik auf Abruf abgelöst hatte. Was kommt als nächstes?

Nach Siri ist Alexa nun der zweite Sprachassistent, der mit Apple Music umgehen kann. US-Amerikaner können bereits in der Alexa-App den Siri-Skill finden und einrichten. Anschließend suchen verknüpfte Echo-Lautsprecher Eure Songs in der Datenbank von Apple.

Alexa ließ sich bislang nur mit Amazon Music, Deezer, Spotify, TuneIn oder Audible verbinden. Zum Vergleich: Apples HomePod vernetzt sich ausschließlich mit Apple Music und der Google Assistant nur mit Google Play Music 
Spotify, YouTube Music,Pandora (nur USA) oder Deezer.

amazon echo 14
Google-Home-Geräte unterstützen nur einige Streaming-Dienste mit Sprachsteuerung. / © NextPit

Immerhin empfangen Geräte mit Google Assistant auch Streams über das Google-Cast-Protokoll, so dass erheblich mehr Dienste hochwertigeres WLAN-Streaming erlauben. Ähnlich sieht es bei Sonos aus. Apple Music ist so auch für die Sonos-Speaker verfügbar. Support für Google Cast hingegen hat Apple bis jetzt noch verweigert.

Apple macht also mit dem Alexa-Support nur einen kleinen Schritt nach vorne, und den auch nur in einem einzigen Markt. Wann auch in Europa der Amazon-Sprachassistent mit Apples Musik-Streaming-Dienst sprechen darf, ist noch abzuwarten.

Wir haben eine Anfrage an die zuständigen Amazon-Sprecher gestellt. Bis dahin könnt Ihr regelmäßig in der Alexa-App nach dem entsprechenden Skill suchen und Euren Fund gegebenenfalls in den Kommentaren melden.

Via: Cnet

Neueste Artikel

3 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!