Topthemen

Apples iPhone 11: Endlich ist der Billig-Flair weg

Bildschirmfoto 2019 09 10 um 19.50.57
© Apple (Screenshot: nextpit)

In anderen Sprachen lesen:

Apple hat sich in der Vergangenheit immer etwas schwer getan Nutzer eines der “günstigen” iPhones auch das Flair und die Aufmerksamkeit seiner Premium-Smartphone-Nutzer zu vermitteln. Mit dem Nachfolger des Verkaufsschlagers, dem iPhone XR, dass nun schlicht iPhone heißt hebt man diese Käuferschicht endlich mit ins Rampenlicht. Was Apple dem neuen iPhone 2019 an neuen Tricks beigebracht hat erfahrt Ihr hier in diesem Artikel. 

Zwar hat sich optisch beim iPhone 11 gegenüber dem so erfolgreichen iPhone XR nicht viel geändert, wenn es um Größe, Display und Materialen geht. Aber schon ein Blick auf die Rückseite verrät, dass einen hier ein würdiger Nachfolger zum iPhone XR anblickt. Die Dual-Kamera sticht wohl am deutlichsten hervor. 

Bildschirmfoto 2019 09 10 um 20.08.00
Apple iPhone 11 in allen 6 Farben. / © Apple (Screenshot: AndroidPIT)

Mit Zweien sieht man mehr und besser 

Beide Sensoren sind in der Lage, Fotos mit maximal 12 MP aufzuzeichnen. Videos nimmt es in 4K mit HDR bei 60 fps auf. Wie immer bei Apple spielen reine technische Daten keine große Rolle, sondern es zählen die Resultate und die Funktionen. Die neue zweite Kamera ist eine Ultra-Weitwinkelkamera mit 120 Grad Blickwinkel und verfügt über eine Blende von f/2.4. Die normale Weitwinkelkamera hingegen hat eine Blende von f/1.8. Beide Kameras verfügen über einen optischen Bildstabilisator. Einen kleinen optischen Zoom bietet die normale Weitwinkelkamera des iPhone 11 auch noch, immerhin steht eine 2-fache Vergrößerung zur Verfügung.

Dank der zweiten Kamera kann das iPhone 11 nun auch Tiere oder Objekte im Portrait Modus mit schickem Bokeh-Effekt aufnehmen. 

Bildschirmfoto 2019 09 10 um 19.50.52
Apple iPhone 11: Mit zweien sieht man eindeutig besser. / © Apple (Screenshot: AndroidPIT)

Leistung auf Augenhöhe mit den großen Schwestermodellen

Im Inneren kommt selbstverständlich Apples A13-Chip zum Einsatz. Apple sagt, dass der A13 nicht nur die schnellste CPU, sondern auch in der Grafikleistung alles was in der Android-Welt eingesetzt wird um Längen schlägt. Ok, das muss noch bewiesen werden.

Apple iPhone 11: Technische Daten

Selbstverständlich gibt es noch weitere Updates: Der Akku, dessen Größe Apple traditionell nie nennt, soll beim iPhone 11 eine um eine Stunde gesteigerte Akkulaufzeit gegenüber dem iPhone Xr bieten. Außerdem gibt es noch WiFi 6, Wireless Charging und noch vieles mehr. Spannend ist aber der Preis, der beim iPhone 11 bei 799 Euro für 64 GByte Speicher anfängt. Ab dem 20. September ist es zu haben.


Dieser Artikel wird im Laufe des Events noch weiter aktualisiert. 

Die besten Powerstations im Vergleich und Test 

  Sponsored Beste Powerstation bis 500 € Beste Powerstation bis 1.000 € Beste Powerstation bis 1.500 € Beste Powerstation ab 1.500 €
Produkt
Abbildung Oukitel P5000 Product Image Bluetti EB3A Product Image Ecoflow River 2 Pro Product Image Ecoflow Delta 2 Product Image Jackery Explorer 2000 Plus Product Image
Testbericht
Test: Oukitel P5000
Test: Bluetti EB3A
Test: Ecoflow River 2 Pro
Test: Ecoflow Delta 2
Test: Jackery Explorer 2000 Plus
Vorteile
  • Praktisches Rollkoffer-Design
  • Toller Bildschirm
  • Hohe Kapazität von 5,12 kWh
  • Überzeugende Effizienz
  • Bis zu 4.000 W Ausgangsleistung in der Spitze
  • Sehr kompaktes und praktisches Gehäuse
  • 600 Watt per AC und 100 Watt per USB-C
  • Wireless Charging auf der Oberseite
  • Taschenlampe mit SOS-Funktion
  • schickes Farb-Display
  • praktische App
    dient auch als USV
  • LiFePO4-Batterie verbaut
  • Schnellladefunktion
  • Gut gelungene EcoFlow-App
  • X-Boost ermöglicht kurzzeitige Leistungserhöhung von 800 W auf 1.600 W
  • automatische Notstromumschaltung
  • Netzteil im Gehäuse integriert
  • Sehr viele Power-Anschlüsse
  • App ist praktischer als gedacht
  • Henkel stehen seitlich ab und schützen Display und Ports
  • Inverter arbeitet sehr effizient
  • Mit Zusatzakku erweiterbar
  • Mobiler Transport dank zweier Reifen und Ausziehgriff
  • Benutzerfreundliche Jackery-App
    Kurzzeitige
  • Leistungserhöhung auf 6.000 W
  • Hohe Effizienz von 85 %
Nachteile
  • Keine unterstützende App
  • Tragegriff macht nicht den stabilsten Eindruck
  • Sehr laut im Betrieb
  • Bluetooth-
  • Verbindung ungesichert und nicht abschaltbar
  • teilweise lauter Lüfter
  • Keine Lampenfunktion
  • Anschlüsse haben keine Abdeckung
  • Ungünstiger Tragegriff für Transport
  • Henkel stehen seitlich ab und sind im Weg
  • Teurer als Konkurrenten mit gleicher Kapazität
  • Relativ laut bei maximaler Belastung
  • Hoher Preis
Ohne PV-Modul kaufen
Zum Angebot bei Oukitel*
Zum Angebot bei Bluetti*
Zum Angebot bei Ecoflow*
Zum Angebot bei Ecoflow*
Zum Angebot bei Jackery*
Mit PV-Modul kaufen
Zum Angebot bei Oukitel*
Zum Angebot bei Bluetti*
Zum Angebot bei Ecoflow*
Zum Angebot bei Ecoflow*
Zum Angebot bei Jackery*
Zu den Kommentaren (55)
Shu On Kwok

Shu On Kwok
Global Deputy Head of Content

Seit 1999 schreibt und moderiert Shu On schon über die bunte Welt der IT- und Telekommunikation. Seine Karriere begann als Moderator bei der fünfstündigen TV-Sendung NBC GIGA und führte ihn über mehrere Stationen, bis er im Mai 2015 zum AndroidPIT-Team stieß. Seine Leidenschaft für mobile Endgeräte und Gadgets kennt keine Grenzen. Egal ob Android, iOS oder Windows, Shu fühlt sich in jedem OS zu Hause.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
55 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Blurryface 38
    Blurryface 12.09.2019 Link zum Kommentar

    Oh mein Gott ich glaub es grad echt nicht, was ich hier lese.
    Wie lächerlich hier auf das fehlende Oled Display des XR bzw. 11 rumgepocht wird.
    Noch vor paar Jahren wurden die Oleds von Samsung verflucht. Da hieß es immer: "Mimimi, ich habe aber lieber ein LCD weil die viel besser sind und ich weiß nicht mal warum, mimimi."
    Ganz schön lächerlich grad hier.
    Auch wenn Oleds intensivere Farben haben und höhere Sptzenhelligkeiten erreichen als LCD; ich mag mein Display im XR und finde die Auflösung auch nicht zu gering. Wer hier immer auf irgendwelche Pixelwerte rumhackt ist auch nur ein Datenblattfetischist. Ich sehe keine einzelnen Pixel und gut ist.


    • 38
      dieCrisa 13.09.2019 Link zum Kommentar

      "ich mag mein Display im XR"
      Das sei Dir auch gegönnt. Dennoch sollte man fähig sein, Fakten anerkennen zu können.

      Ein LCD im iPhone ist nicht mehr als eine Notlösung, ein Akt der Verzweifelung:

      connect.de/ratgeber/lcd-oled-display-technik-hintergrund-3198086-7741.html

      Oder bist Du so von LCD überzeugt, dass Du das OLED-Display im iPhone X für völlig fehl am Platze hältst?


  • 33
    Philbo 11.09.2019 Link zum Kommentar

    Ich möchte meinen, der Masse ist es egal, ob LCD oder OLED. Das XR hat sich nicht umsonst am Besten verkauft. Klar, Technikintusiasten stört das, aber 90 Prozent der User sind sicherlich mit dem zufrieden, was sie beim XR/11 geboten bekommen. Es wird kaum einer wegen OLED sagen: "Na, das sind mir doch 300 Euro Aufpreis wert."

    TimGelöschter Account


    • Tim 121
      Tim 11.09.2019 Link zum Kommentar

      Das XR hat sich in der ersten Hälfte 2019 insgesamt 26,9 mio. mal verkauft. Mit weitem Abstand abgeschlagen auf Platz 2 liegt das A10 mit 13,4 mio. und in den Top 10 dieser Liste findet sich noch auf Platz 4 das iPhone 8 und Platz 9 das XS Max. Kein S10, S10+, P30 Pro, Mate 20 Pro, Note9, Note10 oder sonst irgendein Android-Flaggschiff.
      Das allein sagt schon einiges.

      Da dann mit der Display-Auflösung anzukommen, von wegen die störe doch so sehr, ist schon arg schwach ^^


      • 38
        dieCrisa 13.09.2019 Link zum Kommentar

        Im Schön-Reden und Schön-Rechnen bist Du ja echt ein kleiner Künstler...

        "Im Vergleich zu den Android-basierten Smartphone-Herstellern unterhält Apple eine relativ kleine Modellpalette", sagte Jusy Hong, Forschungs- und Analysedirektor. "Dies bedeutet, dass Apples Gesamtumsatz auf weniger Modelle aufgeteilt wird. Infolgedessen generiert jedes iPhone-Modell von Apple tendenziell höhere Sendungszahlen als vergleichbare Android-Smartphones, wie sie beispielsweise von Samsung verkauft werden."

        Das iPhone XR mit dem S10+ vergleichen zu wollen, hinkt schon ein wenig: das S10+ kam erst März auf den Markt und kostet mal eben 300 Euro mehr als das XR. Oder ist das XR für Dich das Flaggschiff aus dem Hause Apple?!?

        Dass ein XR im ersten Halbjahr 2019 deutlich mehr verkauft wurde als das Note 10 könnte eventuell daran liegen, dass das Note 10 im ersten Halbjahr noch gar nicht zu kaufen war. ;)

        Display-Auflösungen mit Verkaufszahlen ausgleichen zu wollen, ist schon arg schwach, oder? ;)

        Wenn Du meinst, das sei stark - ok: warum hat Apple dann nur einen Marktanteil von 10,1% im ersten Halbjahr erzielt? Weil das Display so schlecht ist - oder warum? ;)

        Update nach 4 Tagen:
        @Tim
        Hat´s Dir die Sprache verschlagen? Bist doch sonst nicht so schreibfaul.

        Gelöschter Account


    • 42
      rolli.k 13.09.2019 Link zum Kommentar

      Das XR hat sich deswegen am meisten verkauft, weil es das günstigste Modell seiner Reihe war.

      Jürgen64


  • DiDaDo 98
    DiDaDo 11.09.2019 Link zum Kommentar

    Ich frage mich ja immer noch, welchen Grund es gibt keine Standard-FHD von 1920x1080 beim Display zu nehmen, sondern so eine krumme Zahl.
    Und bei dem Preis finde ich, sollte es schon OLED sein. Aber da merkt man, dass es ne reine Marketingentscheidung ist. Sonst würde kaum einer die noch teureren Modelle kaufen.

    Nobody


    • Tim 121
      Tim 11.09.2019 Link zum Kommentar

      Vielleicht könnte man auch einfach akzeptieren, dass der Masse einfach sch... egal ist, ob das Smartphone das Display mit der höchsten Auflösung hat.
      Das P30 Pro verwendet auch nur eine Fake-Full-HD-Auflösung, die unterm Strich DEUTLICH unschärfer ist, als die 828p vom XR/11. hat das auch nur IRGENDJEMANDEN gestört? Nein, weil die Leute einfach blind "1080p" abkaufen ohne das mal zu hinterfragen.


      • DiDaDo 98
        DiDaDo 11.09.2019 Link zum Kommentar

        Es geht mir nicht um FullHD oder nicht FullHD, wie du es aus meinem Kommentar hättest rauslesen können, sondern um die krumme, nicht standardgemäße Zahl!

        Abgesehen davon bezweifel ich, dass die Bildauflösung des P30 Pro mit 398ppi DEUTLICH!!!!EINSEINSELFICHHABIMMERRECHT unschärfer ist als das iPhone 11 mit 324ppi.

        Gelöschter Account


      • Tim 121
        Tim 11.09.2019 Link zum Kommentar

        Wenn das dein Problem ist, dann müsstest du ehrlich gesagt ALLE Smartphones kritisieren ^^
        So gut wie kein Smartphone nutzt noch eine Standardauflösung wie Full-HD.
        Samsung nutzt z.B. sowas wie 2220x1080 oder 3040x1440. Das sind keine Standardwerte.

        Und doch, ist es. Huawei nutzt beim P30 Pro aus irgendeinem Grund ein sehr komisches Pixel-Design mit winzigen Pixeln, die einen sehr großen Abstand zueinander haben. Und auf dieses ohnehin schon komische Design kommt dann noch PenTile hinzu, also nur 2 statt 3 Subpixel pro Pixel, wie sie das iPhone verwendet.


      • DiDaDo 98
        DiDaDo 11.09.2019 Link zum Kommentar

        Das ist FHD+ oder WQHD+ ... beides im Verhältnis Standardwerte für 16:10 Screens.


      • 77
        Gelöschter Account 11.09.2019 Link zum Kommentar

        Smartphones der Einsteiger und Mittelklasse bis 350 Euro nutzen durch aus noch Full HD Auflösung.


      • Tim 121
        Tim 11.09.2019 Link zum Kommentar

        @DiDaDo
        Stimmt nur nicht.
        Samsung verkauft 2220 x 1080 auch als "FHD+" und das ist kein 16:10, sondern 18,5:9 bzw. genau genommen 37:18.
        Und "FHD+" sind keine Standardwerte, sondern Custom von Samsung, die mit diesem Format angefangen haben.


      • DiDaDo 98
        DiDaDo 20.09.2019 Link zum Kommentar

        Es geht aber um die 1080p als Standard-Displaybreiten-Norm. Grade für komplexere Webdesigns im mobilebereich wäre es wunderbar, wenn sich Apple da mal dran halten könnte, damit man nicht ständig ne Extrawurst beachten müsste.


  • danny kinda 27
    danny kinda 11.09.2019 Link zum Kommentar

    Ich habe das iPhone 11 vor allem wegen der Software ins Auge gefasst. Z.b Transfer von Daten zum MBP ist mit Android sehr umständlich und kann mir nicht vorstellen das es auf Windows besser aussieht. Zudem war für mich ein WW Objektiv ausschlaggebend. Im Vorfeld war von Tele die Rede.
    Mein SGS10e kann zwar ein paar Tricks aber insgesamt geht's mir mehr auf die Nerven und ein Pixel kostet in der Schweiz auch 100€ mehr als in BRD. Von dem her kann ich genausogut umsteigen.

    Ich bin gerade in den Ferien deshalb hab ich die keynote nicht mitbekommen. Was wurde aus dem Stylus?


    • Tim 121
      Tim 11.09.2019 Link zum Kommentar

      Es gibt, was eigentlich hätte klar sein sollen, natürlich keinen Apple Pencil-Support ^^

      Gelöschter Account


  • 39
    Thor217 11.09.2019 Link zum Kommentar

    Für den Preis den das Kosten soll erwarte ich zwingend ein OLED Display, schließlich gibt es das ja auch bei wesentlich günstigeren Konkurrenten wie z.B. dem Pixel 3a oder auch einigen Samsung Geräten.


    • Tim 121
      Tim 11.09.2019 Link zum Kommentar

      Viele sind aber dankbar dafür, dass es ein LCD ist und nichts in jedes Geräte OLED gepresst wird. ^^ ich gehöre nicht dazu, aber solche Leute gibt es zu genüge.

      Gelöschter AccountTenten


      • 12
        tommy 11.09.2019 Link zum Kommentar

        Und warum sollte man LCD dem OLED vorziehen?


      • Tim 121
        Tim 11.09.2019 Link zum Kommentar

        @tommy
        Stichwort PMW
        Die Art, wie OLED-Displays den Inhalt darstellen bzw. den Screen aktualisieren, sorgt bei vielen Menschen für Kopf- und Augenschmerzen.

        Gelöschter Account

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel