Hello Moto: One Macro, Moto E6 Play und Moto G8 Plus feiern Deutschland-Start

Hello Moto: One Macro, Moto E6 Play und Moto G8 Plus feiern Deutschland-Start

Drei neue Moto-Smartphones in Sicht! Nachdem das Motorola One Macro schon Anfang Oktober angekündigt wurde, ist es nun mitsamt zwei weiteren Motorola-Smartphones endgültig vorgestellt worden. Das One Macro, das Moto G8 Plus und das Moto E6 Play sind teilweise schon ab sofort erhältlich – allesamt zu humanen Preisen, deutlich unterhalb der 300-Euro-Grenze.

Die neue Low-Budget- und Mittelklasse-Armada von Motorola ist da. Bestehend aus dem neuen Motorola One Macro, dem Moto G8S und dem Moto E6 Play bedient der Hersteller gleich drei Serien mit Neuzugängen.

Dabei ist der Preisgedanke ständig im Hintergrund: Das Moto G8 Plus ist mit 270 Euro (UVP) das teuerste der drei neuen Handys. Das One Macro mit Extra Makro-Foto-Objektiv kostet 199 Euro und das Moto E6 Play ist ein klassischer Einsteiger, dessen UVP von 110 Euro auf dem Markt schnell unter die 100-Euro-Marke rutschen dürfte.

Direkt zum Abschnitt springen

Moto G8 Plus – alle Daten

Mit dem Moto G8 Plus bietet Motorola die Plus-Version eines Modells, das es noch gar nicht gibt. Im Frühjahr 2019 gab es erst das Moto G7 mitsamt Power-, Plus- und Play-Variante zu sehen. Jetzt also das Moto G8 Plus – erstmal ohne Basisversion.

Highlight auf dem Papier ist die 48-Megapixel-Kamera, die ein Triple-Kamera-Setup mit Weitwinkel-Sensor (117°m 16 Megapixel) und Tiefenmessung (5 Megapixel) anführt. Bei der Kamera kommt der Pixel-Rechner-Trick zum Einsatz, sodass je vier Pixel zu einem werden und die Bildgröße somit 12 Megapixel entspricht.

motorola g8 plus
270 Euro kostet das Motorola Moto G8 Plus zum Start. / © Motorola

Die technischen Daten in der Übersicht:

  • Display: 6,3 Zoll, 1.080 x 2.280 Pixel, 19:9, LCD
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 665
  • Arbeitsspeicher: 4 GByte
  • Speicher: 64 GByte (erweiterbar um bis zu 512 GByte)
  • Kamera: 48 Megapixel, f/1.7
  • Weitwinkel: 16 Megapixel, f/2.2, 117 Grad
  • Tiefensensor: 5 Megapixel, f/2.2
  • Frontkamera: 25 Megapixel, f/2.0
  • Akkukapazität: 4.000 mAh
  • Anschlüsse: USB Typ-C (USB 2.0), 3,5-mm-Klinkenanschluss
  • Fingerabdrucksensor (Rückseite)
  • Betriebssystem: Android 9 Pie
  • Farben: Dunkelrot, Dunkelblau

Ab sofort ist das Moto G8 Plus zu einer Preisempfehlung von 269,99 Euro erhältlich.

Motorola One Macro

Der nächste Spross der One-Serie, die oftmals, aber nicht immer mit Android One erscheint, heißt Motorola One Macro. Hier verzichtet der Hersteller üblicherweise auch auf das Moto-Label im Produktnamen. Besonderes Merkmal ist beim One Macro die Kamera, die insgesamt aus vier Sensoren besteht:

Die "Macro Vision Camera" ist dabei ein 2-Megapixel-Hilfssensor für Makro-Fotos. Motorola verspricht, dass man fünfmal näher als üblich an Motive herangehen kann – einen optischen Zoom gibt es aber nicht. Komplettiert wird das Setup durch die 13-Megapixel-Hauptkamera, eine Tiefenmessung mit ebenfalls 2 Megapixel und einem Laser Autofokus. Ordentlich für ein 200-Euro-Gerät – wie gut die Kamera tatsächlich ist, können wir aber erst nach einem Test zeigen.

motorla one macro
Das One Macro wurde schon Anfang Oktober angekündigt und kommt jetzt auf den Markt. / © Motorola

Die Daten des Motorola One Macro

  • Display. 6,2 Zoll, 1.520 x 720 Pixel
  • Prozessor: MediaTek Helio P70, Octa-Core, 2,0 GHz
  • Arbeitsspeicher: 4 GByte
  • Speicher: 64 GByte (erweiterbar um bis zu 512 GB)
  • Kamera: 13 Megapixel, f/2.0, Laser Autofokus
  • Makro-Kamera: 2 Megapixel, f/2.2
  • Tiefenmessung: 2 Megapixel, f/2.2
  • Frontkamera: 8 Megapixel, f/2.2
  • Akkukapazität: 4.000 mAh
  • Anschlüsse: USB Typ-C (USB 2.0), 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss
  • Fingerabdrucksensor (Rückseite)
  • Betriebssystem: Android 9 Pie
  • Farben: Dunkelblau, Violett

Das Motorola One Macro ist ab sofort zu einer Preisempfehlung von 199,99 Euro erhältlich. Es läuft nicht unter der Flagge von Android One.

Motorola Moto E6 Play

Das günstigste im Bunde ist das neue Motorola Moto E6 Play. Trotz des günstigen Preises verfügt es zum Beispiel über einen Fingerabdrucksensor und eine Gesichtsentsperrung. Letztere natürlich nur einfach durch die Selfie-Kamera. Kaufargument ist zudem der Triple-Slot. Das Gerät bietet Platz für zwei SIM-Karten und eine microSD-Karte zur Speichererweiterung.

motorola moto e6 play
Das Moto E6 Play dürfte schon bald unter 100 Euro kosten. / © Motorola

Alle Daten im Überblick

  • Gehäuse: 146,5 x 70,9 x 8,3 Millimeter
  • Gewicht: 140 Gramm
  • Display: 5,5 Zoll, 1.440 x 720 Pixel, 18:9, LCD
  • Prozessor: MediaTek MT6739, Quad-Core (1,5 GHz)
  • Arbeitsspeicher: 2 GB
  • Interner Speicher: 32 GB (erweiterbar um bis zu 256 GB)
  • Hauptkamera: 13 Megapixel, f/2.2
  • Frontkamera: 5 Megapixel, f/2.2
  • Akkukapazität: 3.000 mAh
  • Anschluss: Micro-USB (Typ-B, USB 2.0)
  • 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss
  • Fingerabdrucksensor (Rückseite)
  • Betriebssystem: Android 9 Pie
  • Farben: Anthrazit, Türkis

Einzel-Kamera, HD-Display und 2+32 GByte Speicher sind okay für die 100-Euro-Klasse, in der sich das Handy ansiedeln wird. Leicht enttäuschend ist aber, dass auch Jahre nach der flächendeckenden Einführung von USB-C, diese in der Einsteiger-Klasse noch nicht die Verwendung findet, die sinnvoll wäre. Das Moto E6 Play kommt im November auf den Markt. Kostenpunkt: 110 Euro (UVP).

Werdet Ihr Euch eines der neuen Motorola-Smartphones näher anschauen?

Neueste Artikel

10 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  •   77
    Gelöschter Account 25.10.2019 Link zum Kommentar

    Soweit so gut aber das Motorola Moto E6 Play ist eher sinnlos. Schon das „Play“ verwirrt etwas.


  •   54
    Gelöschter Account 25.10.2019 Link zum Kommentar

    Nicht gerade hübsch, die Geräte, Preisleistung stimmt, das E6 ist schön und für den Preis top, mich würde der Micro-USB nicht stören bei der Preisklasse, verstehen tue ich es aber nicht, so groß kann der Preisunterschied zwischen USB-C und Mirco-USB doch nicht sein...

    Mein letztes Motorola war das RAZR V3, und das neue RAZR liegt zumindest vom Gedanken her schon im Einkaufskorb, wenn es den mal kommt und naja, einen akzeptablen Preis haben würde.

    Gelöschter Account


    •   77
      Gelöschter Account 25.10.2019 Link zum Kommentar

      Das RazR ist auch auf meiner Einkaufsliste. Aber mal ehrlich, was ist am
      Motorola Moto E6 Play toll? Vom Preis her ist es okay aber da gibt es doch besseres für den Preis von Honor oder Huawei.


  • "Betriebssystem: Android 9 Pie" bei allen drei? Alles Neuerscheinungen? Und kein Android 10?

    BobGelöschter AccounttrixiTim


    • Ja, ja und ja :-/ - so zumindest die Herstellerangaben.

      Gelöschter AccountGelöschter Account


    • Wird es bestimmt als Update geben.


      • na ja, die meisten Hersteller beschränken sich dann aber auf maximal 2 Neue Hauptversionen und damit wäre bei diesen Geräten bereits nach Android 11 Schluß. Und das obwohl Android 10 schon längst draußen ist. Dass die Anpassungen bei Älteren Modellen etwas dauern ist für mich nicht schön aber OK. Ein neues Gerät aber mit einer alten OS-Version zu veröffentlichen ist für mich ein No-Go.

        Gelöschter AccountGelöschter AccountGelöschter Account


      • @Thor217
        In so einer Preisklasse ist auch nur ein Update keine Seltenheit. Sprich ein Update, um es überhaupt erstmal auf den aktuellen Stand zu bringen und das war's.

        Gerade hier finde ich es etwas unverständlich, da Motorola kaum etwas an Android verändert.

        Gelöschter AccountGelöschter Account


      •   77
        Gelöschter Account 25.10.2019 Link zum Kommentar

        Beim Motorola Moto E6 Play wird es kein Update geben.


      • @Tim: Ich weis und manchmal bekommt man auch dann nur ein halbes Update. als mein Moto G5 plus von Android 7.0 auf 8.1 upgedatet wurde fehlte z.B. der seit 7.1 eigentlich standardmäßig vorhandene Blaulichtfilter.

        Gelöschter AccountTim

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!