Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Samsung Galaxy A21s: Heute startet das Mittelklasse-Handy in Deutschland

Samsung Galaxy A21s: Heute startet das Mittelklasse-Handy in Deutschland

Heute kommt das Samsung Galaxy A21s in Deutschland auf den Markt. Das Mittelklasse-Handy kostet 209 Euro (UVP) und will unter anderem mit einem 5.000-mAh-Akku und einem quasi randlosen Display überzeugen. Was es sonst noch alles zu bieten hat, erfahrt Ihr hier.

Samsung A21s: Technische Highlights

Klar, High-End darf man beim A21s natürlich nicht erwarten. Für ein Gerät, bei dem die unverbindliche Preisempfehlung nur knapp über der 200-Euro-Marke liegt, bringt es allerdings einige interessante Werte mit. Wir haben für Euch zusammengefasst, auf was Ihr Euch bei dem neuen Mittelklasse-Modell einstellen dürft.

Samsung Galaxy A21s: Layout und Display

Besonders groß ist die Farbauswahl beim A21s nicht. Drei Optionen sind es, und weil Englisch so modern klingt, nennt Samsung sie Black, Blue und White. Surprise: Ist aber auch nichts anderes als Schwarz, Blau und Weiß.

Das 6,5-Zoll-Display (Infinity-O, das mit dem Loch) ist dem Hersteller zufolge das Herzstück des Handys und soll sich fast gänzlich über die Front erstrecken. Die Auflösung ist mit 720 x 1600 Pixeln nicht berauschend, und klar: Ein AMOLED-Panel anstelle des TFTs wäre schön gewesen. Aber grundsätzlich kann Samsung ja Displays, und so dürfen wir hoffentlich mit starken Farben und guten Kontrasten rechnen.

samsung galaxy a21s black
Neben dem klassischen Schwarz gibt es das A21s auch in Weiß und Blau. / © Samsung

Galaxy A21s: Quad-Kamera

Samsung verpasst dem A21s vier Kameras und liegt damit wohl im guten Mittelfeld beim "Hau-so-viele-Linsen-drauf-wie-geht"-Spiel der Hersteller. Oben auf der Kamera-Quartett-Karte stehen eine 48-MP-Weitwinkelkamera sowie eine Ultra-Weitwinkel-Kamera, wobei letztere mit dem 1/4-Zoll-Sensor allerdings keine Wunder vollbringen wird. Dazu gibt's noch je eine Kamera für Bokeh-Effekte und Makro-Fotos, die allerdings dem Datenblatt mehr nutzen werden als den meisten Anwendern.

galaxya21s blue back
Das Mittelklasse-Modell wird gleich mit vier Kameras ausgestattet. / © Samsung

Der Single-Selfie-Knipse an der Front spendierte Samsung einen 13-MP-Weitwinkel-Sensor. Was sich letztendlich aus den Kameras rausholen lässt, werden wir im Test sehen.

Galaxy A21s: Speicher und Akku

Wie nicht anders von einem Mittelklasse-Smartphone zu erwarten, liegt auch der Speicherplatz eher im Mittelfeld. Neben 3 GB RAM stehen Euch intern 32 GB zur Verfügung. Positiv ist aber, dass sich der Speicher per microSD um bis zu 512 GB erweitern lässt.

Eine der großen Stärken ist sicherlich der Akku. Um ausreichend Power kümmert sich nämlich ein 5.000-mAh-Stromspeicher. Ich bin gespannt, wie weit der Akku das Gerät in einem Test tragen wird. Sollte es doch frühzeitig K.O. gehen: Schnellladen geht mit maximal 15 Watt.

Galaxy A21s: Weitere Highlights

Das Samsung A21s nutzt One UI Core 2.1 als Nutzeroberfläche auf der Basis von Android 10. Für den Schutz Eurer persönlichen Daten haben die Koreaner zudem noch Ihr Sicherheitssystem namens Knox aufgespielt. Weitere Sicherheitsmerkmale sind Fingerabdrucksensor und Gesichtserkennung.

Was haltet Ihr denn von Samsungs neuem Mittelklasse-Smartphone? Passt für Euch das Preis-Leistungs-Verhältnis oder hättet Ihr Euch mehr gewünscht?

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

18 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Das A21 sollte man zweckmäßigerweise mit seinem Vorgänger vergleichen...


  • Und wieder einmal zeigt sich, dass mehr als zwei Linsen einfach Unsinn sind...


    • Kommt darauf an; Wenn man mal sagt dsTandard Setup ist Ulatrweitwinkel und WIetwinkel, macht eine (bruachbare) Zoomlinse als dritte schon Sinn, und wenn man mit 2 Zoomlisen einen grösseren Bereich tatsächlich auch optisch (bzw sinnvoll Hybrid, nicht nur mehr Digitalzoon ) abdeckt, noch besser, wobei beim Zoom ab einer gewissne Distanz wohl Schlichtweg Lichteinfall in Bezug auf am Handy mögliche Sensorgrösse und Vrrwackelung ein Thema wird; WO ich allerdings vollkommen zustimme sind diese unnötogen Bokeh und Makrolinsen, die keinenrlei ehcten Mehrwert bieten,und nur die ANzahl nach dem Motto "mehr muss besser sein" erhöhen; Das Geld ist im Zweifelsfall immer besser in einen besseren Hauptsensor oder OIS, oder zumindest bessere Software investiert....


  • Bei der Auflösung hätte man es auch gleich lassen können. Das ist schon ziemlich lächerlich bei der Größe.


  • Hm, im ersten moment dachte ich, cool, aber die Auflösung? Och nee.


  • Ich finde an den heutigen Telefonen sind einfach zu wenig Kameras oder Linsen... /ironie


  •   16
    Gelöschter Account vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Wer sein Geld unbedingt zum Fenster rauswerfen will dann bitteschön aber das bieter außer den riesen akku nichts. Für den Preis kriegt man deutlich besser ausgestattete phones


  • Auch hier zeigt sich wieder, dass die dritte und vierte Kamera schlicht absolut keinen Wert haben, wenn sie sogar in einem 200€ Smartphone verbaut werden (können). ^^ Hauptsache VIER Kameras. Irgend jemand wird schon drauf reinfallen.

    Dass es kein OLED hat, war zu erwarten. Die sind Samsung anscheinend selbst vom eigenen Tochterunternehmen zu teuer. Zumindest gab es Berichte, nach denen das M41 eingestellt wurde, weil die Qualität des OLED-Panels eines anderen Zulieferers nicht stimmte, aber die Panel von Samsung selbst zu teuer sind.


    • Warum werden in China-Klone 3 Kameras angedeutet und nur 1 Linse ist aber verbaut und die anderen 2 sind Fake???? Im Grunde genommen ist dass das gleiche. Mehr Kameras mögen interessant sein aber bedeuten nicht unbedingt für gute Fotos. Es kommt auch auf die verbauten Sensoren an.Dies muss aber nicht bedeuten, dass sich mit den Sensoren auch gute Fotos aufnehmen lassen, denn dies ist insbesondere eine Frage der Software.
      Statt das A21s würde ich eher zum Redmi Note 8T greifen. 4 GB RAM statt nur 3GB und die Kameras sind beim Redmi auch irgendwie besser.


    • Denke das soll zur Untermauerung dienen. „Schau ein Galaxy fur 200€, hat mehr Kameras als das iPhone 11 Pro, ist also besser“


  • Wenn die Farbauswahl „...Schwarz, Blau und Weiß“ ist, warum ist im Bericht ein A21 in rot zu sehen?🤔
    Das verulkt irgendwie. Ich persönlich find die „Edition Red“ immer am schönsten. Äußerlich gefällt mir das A21. Technisch hat es nicht viel mehr zu bieten als andere in der Preisregion. Da hätte Samsung sich mehr einfallen lassen als „König der Androiden“. Der Fingerscanner ist verbaut. Das find ich gut, weil dieses „Face unlock“ mich einfach nervt. Hat das A21 Micro USB oder USB-C????? Auch gut, das kein EDGE-Display verbaut ist.
    Würd ich es mir kaufen? Mit der Farbe Rot durchaus aber so vom Papier her nicht wirklich. Da kann man auch bei der Konkurrenz mal schauen, was die so haben.
    Toller Bericht 👍

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!