WhatsApp mit Snapchat-Funktion: Bald ist es soweit

WhatsApp mit Snapchat-Funktion: Bald ist es soweit

Ein neues Update für WhatsApp macht gerade die Runde und lässt eine Funktion vermissen, die von vielen Nutzern sehnlichst gewünscht wird: Nachrichten mit Selbstzerstörung. Ein solcher Selbstzerstörungsmechanismus ist bei Snapchat eine Kernfunktion. Die Facebook-Tochter WhatsApp hat sie immer noch nicht eingeführt. Die Informationen rund um die neue (Beta-)Version zeigen aber jetzt schon, wie sie aussehen wird und was sie kann.


Die Beta-Version von WhatsApp mit der Kennziffer 2.19.349 sollte sie eigentlich schon mitbringen. Zumindest haben viele Betatester darauf spekuliert. Doch wieder wurde es nichts mit der Selbstzerstörungsfunktion bei Nachrichten. Dabei ist das Feature wohl schon so gut wie fertig. Einen Ausblick, wie es bald in eurem WhatsApp aussehen könnte, zeigt gerade wabetainfo.

  • WhatsApp kleingedrucktes - Das steht in den AGB

Selbstzerstörung auch in Gruppen

Für alle, die die Funktion noch nicht kennen oder nicht mit der Methode Snapchat vertraut sind: Schickt man eine Nachricht über WhatsApp an Freunde oder Gruppen, bleibt sie für immer abrufbar, außer man löscht diese per Hand aus dem Chat. Eine Selbstzerstörungsfunktion übernimmt dieses Löschen automatisiert. Damit kann man bestimmen, wie lange eine Nachricht im Chatfenster sichtbar sein wird, schon bevor man sie abschickt. Beim Vorbild Snapchat lassen sich solche Nachrichten binnen Sekunden über den Jordan schicken. Das soll bei WhatsApp jedoch nicht funktionieren. Die Facebook-Tochter erwägt wohl längere Fristen für den Nachrichten-Suizid. 

Das geht zumindest aus Screenshots hervor, die gerade Verbreitung finden. Sie zeigen eine Auswahl an Timern, die erst bei einer Stunde beginnen und sich dann bis zu einem Jahr Laufzeit staffeln. Das Ganze soll auch schon im Dark-Mode und nicht nur in privaten, sondern auch in Gruppenchats möglich sein. 

So bekommt ihr das Feature als erste

Um bei solchen Features als erster dabei zu sein, braucht ihr die Beta-Version von WhatsApp. Wir raten lediglich erfahrenen Nutzern zu Beta-Software, da sie noch Fehler enthalten kann und ab und an nicht so arbeitet, wie man es erwartet. Doch hat man sich die Beta-Version, für die man sich als Beta-Tester anmelden muss, heruntergeladen, kommt man früher als der Rest an die neusten Funktionen. Die Beta-Software wird als erstes mit solchen Optionen bestückt. Dort testet WhatsApp, ob eine Funktion auch in der Praxis funktioniert und ob es bei „normalen“ Nutzern zu Problemen kommt. 

Nachrichten, die sich selbst löschen – Nützlich oder nervend?

Das Konzept der selbstzerstörenden Nachrichten kann sehr nervend sein. Wer sich darauf verlässt, dass man auf eine Information aus deinem Chat zurückgreifen kann, kann so schnell ins Schwimmen geraten. Ganze Diskussionen werden zu Nonsens, sobald einer der Teilnehmer Beiträge automatisch verschwinden lässt, womit die Reaktionen darauf ad absurdum geführt werden.

Die Vorteile sind jedoch auch klar. Ich habe einen Chatverlauf probehalber exportiert und in eine Tabelle verpflanzt. Leider passte er nicht in die Zeilenbegrenzung von über 20.000 Zeilen. Damit ist schon klar, wie man einen solchen Modus sinnvoll nutzen kann. Datensparsamkeit ist ein Charakteristikum des Datenschutzes und nicht alle Informationen sind es auch Wert für immer gespeichert zu werden.

Wie denkt ihr darüber? Werdet ihr die Selbstmörder-Nachrichten nutzen? Und wenn ja, wozu?

Quelle: wabetainfo

Neueste Artikel

Top-Kommentare der Community

17 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich finde es doof wenn sich Nachrichten von selbst löschen, denn wir schicken oft Bilder von Hausaufgaben oder andere Lernzettel über WhatsApp die man auch längerfristig brauchen kann und jedesmal einen Screenshot zu machen ist auch nervig denn das würde alles zu einem riesigen Durcheinander führen. Meiner Meinung nach ist diese neue Funktion auf What's app ein ziemlicher Quatsch, denn ich finde sie auf snapchat meistens schon unpraktisch 😐


  • Es gibt mittlerweile trotzdem Apps, die gelöschte Nachrichten wiederherstellt.


  • So ein schwachsinn wiso sollte man überhaupt chats löschen wollen und fals mann es will kann man es ja sowiso selber machen aber nicht direkt löschen also sorry aber da spricht wider mall die langeweile aus den leuten um sowas bescheuertes auch noch in WhatsApp hinzuzufügen dankeihr großen konzerne das ihr immer mehr das privatleben anderer kontrolliert 😉

    Banni


    • Zum Beispiel, wenn es einem unangenehm sein sollte, dass der Empfänger die Nachricht mangels Satzzeichen nicht verstehen könnte und man die Nachricht lieber neu formulieren möchte.


    •   75
      Gelöschter Account 28.11.2019 Link zum Kommentar

      Es gibt viele Gründe warum man im Nachhinein eine Nachricht lieber löschen möchte. Weil man zb. aus der Emotion jemanden beschimpft hat und sogar eine kriminelle Tat wie eine gefährliche Drohung schickt. Natürlich kann man jetzt argumentieren das man sich das ja auch vorher schon überlegen sollte. Ja, aber in aufgeregter Emotion machen Menschen nun mal leichter Fehler.


      • Und was bringt in dem Fall das löschen der Nachricht? Als ob das die Person dann den Inhalt vergessen lässt...
        Wenn man die Nachricht dann löscht, macht man es unter Umständen doch nur schlimmer ^^

        Banni


      •   75
        Gelöschter Account 01.12.2019 Link zum Kommentar

        Also das Löschen sollte natürlich technisch so gemacht sein, das wenn die Person die Nachricht noch nicht gelesen hat das sie dann auch für die Person auch nicht mehr ersichtlich ist nach dem Löschen.
        Es war ja nur von mir so ein Gedankenspiel, weil es soll sich jeder vorher überlegen was er schreibt und was er sendet.


  • Würde mir lieber endlich mal den Dark Mode wünschen, statt so einen Mist...

    BanniGelöschter AccountGelöschter AccountGrobiPeter


  • Nur weil etwas nicht meht sichtbar ist, heißt das ja noch lange nicht, dass es auch gelöscht wurde. Ein hauch von "kritischem hinterfragen" kann in unseren Zeiten ja nicht schaden ;-)

    Ansonsten ist mir persönlich die Funktion mehr als Banane.

    Gelöschter AccountGelöschter AccountTim


    •   75
      Gelöschter Account 27.11.2019 Link zum Kommentar

      Kommt natürlich auch auf den Inhalt an 😉.


      • C. F.
        • Blogger
        27.11.2019 Link zum Kommentar

        Für die datensammelnden Konzerne sind Inhalte total unwichtig. Solltest Du mittlerweile aber wissen.

        TimGelöschter Account


      •   75
        Gelöschter Account 28.11.2019 Link zum Kommentar

        Diese Inhalte die diese Datensammelden Konzerne sammeln sind für uns Nutzer absolut irrelevant, da kein Nachteil. Außer man interpretiert was hinein. Das solltest du mittlerweile auch wissen.


  •   77
    Gelöschter Account 27.11.2019 Link zum Kommentar

    Da gehe ich einfach auf Nachricht löschen beziehungsweise Chat-löschen und gut ist 🤷‍♂️.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!