Erwartet beim nächsten iPhone lieber keinen USB-C-Anschluss

Erwartet beim nächsten iPhone lieber keinen USB-C-Anschluss

Wer erwartet hat, dass die neuen iPhones in diesem Jahr endlich mit USB-C-Anschluss statt Lightning-Port daherkommen, wird wahrscheinlich enttäuscht werden. Und auch ein Schnellladenetzteil soll den Apple Smartphones wieder nicht beiliegen.

Das will zumindest die japanische Webseite Macotakara in Erfahrung gebracht haben. Die Webseiten hat bereits in der Vergangenheit korrekte Vorhersagen getroffen. Im vergangenen Jahr prognostizierte die Seite beispielsweise korrekterweise, dass Apple beim iPad Pro 2018 den Lightning-Port zugunsten von USB-C fallen lassen würde.

Diese Infos deuten darauf hin, dass Apple versucht, nachdem monatelang über sinkende Umsätze und sinkende Gewinne berichtet wurde, die Kosten für die 2019er iPhones niedrig zu halten. Dem Bericht zufolge wird Apple zudem auch in diesem Herbst Lightning-EarPods dem iPhone beilegen.

Drittanbieter auf dem Vormarsch

Wie vergangene Woche berichtet, wächst der Markt für "USB-C auf Lightning"-Kabel von Drittanbietern mit Unternehmen wie Anker, Belkin oder Griffin. Aber nur Anker schafft es bislang, Apple im Preis zu unterbieten und iPhone-Nutzern schnellere Ladezeiten zu einem erschwinglichen Preis zu bieten.

Dennoch hatten einige iOS-Nutzer wohl erwartet, dass mit der Umstellung auf USB Typ C beim iPad Pro vielleicht auch das nächste iPhone mit dem universellen Anschluss erscheint. Apples Smartphones unterstützen seit dem iPhone 8, das 2017 auf den Markt kam, das schnelle Aufladen, aber das passende Netzteil wurde bislang nie mitgeliefert.

AndroidPIT Apple iphone 8 0189
Das iPhone 8 war das erste, das die Schnellladetechnologie unterstützt. / © NextPit

Auch wenn Apple Kosten bei der Produktion des iPhones einsparen wird, bleibt die Frage offen, ob der Hersteller das auch an die Kunden weitergeben wird. Wenn dem so ist, wird Apple uns das wahrscheinlich als Sieg und gute Tat für den Kunden zu verkaufen versuchen. 

Letztes Jahr, als das iPhone XS (ab 1.149 Euro), XS Max (ab 1.249 Euro) und das "erschwingliche" iPhone XR (ab 849 Euro) angekündigt wurden, machten sich verschiedenste Hersteller erneut über Apples Preispolitik lustig. Xiaomi zum Beispiel bot ein Paket zum Preis der iPhone-Modelle an. Dafür gab es hier aber ein Smartphone, Ultra-Book, Bluetooth-Kopfhörer und Wearable.

Was sagt Ihr zu Apples Entscheidung, dem Lightning-Anschluss weiter treu zu bleiben? Glaubt Ihr, dass Apple irgendwann in der Zukunft die iPhone-Preise runterschrauben könnte?

Via: The Verge Quelle: 9to5Mac

Neueste Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Imagician1981 12.02.2019

    Die Nutzer bzw Käufer von Apple Produkten als unbedarft abzustempeln ist ganz schön anmaßend. Auch das Argument mit dem Statussymbol ist schon sehr lange überholt.

    Ich bin selbst kein Apple Fan, aber die Leute so abzustempeln lässt eher auf einen kleineren Geist deinerseits schließen.

  • Tim 11.02.2019

    Das gleiche könnte man auch umgekehrt betrachten...
    Wenn so ein Anschluss mal, durch was auch immer, abbricht o.Ä., geht bei Lightning nur das Kabel kaputt, bei USB-C hingegen ist der Streifen in der Mitte (am Smartphone!) sehr anfällig...
    Den letzten Satz finde ich zudem auch übertrieben.

    Ich für meinen Teil mag das Design des Lightning-Ports viel lieber, als USB-C, MicroUSB usw., die mir für mein Empfinden viel zu empfindlich sind...

35 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich kaufe lieber Bio im Supermarkt anstatt Apple.


  • iPhone. Das Statusymbol von Apple jünger^^


  •   77
    Gelöschter Account 12.02.2019 Link zum Kommentar

    Neustes Update IOS 12.1.4 ist draußen. Nur 88 MB groß. O2 Kunden sollten etwas warten da berichtet wird das nach der Installation der Empfang gemindert sein soll. Ich hab keine Probleme mit aber man sollte generell immer noch eine Woche oder so warten mit einem Update ob nicht über Probleme berichtet wird.

    www.futurezone.de/digital-life/article216412443/iOS-12-1-4-Dieses-Apple-Update-schadet-deinem-iPhone.html


  • Apple ist halt das beste Beispiel wie man Leuten Geld aus der Tasche ziehen kann. Die Produkte sind zwar nicht schlecht, aber alles muss man teuer dazu kaufen.


    •   77
      Gelöschter Account 12.02.2019 Link zum Kommentar

      Ist überall so und es gibt auch günstige Produkte dazu anderer Hersteller die passend für Produkte von Apple sind.

      Tim


  • Wirklich interessant ist es ja nicht. Ich meine, die Dinger werden eh nur von eher unbedarften Leute gekauft, die so'n Teil doch tatsächlich als Statussymbol sehen. Jeder andere guckt sich die Teile an, guckt auf Preis / Leistung, überlegt kurz und sagt sich: Och nö, für blöd brauchen die mich auch nicht halten.
    Macht aber nichts. Mit den Leuten, die in ihrem eher einfach gestrickten Geist doch tatsächlich Fans eines börsennotierten, gewinnorientierten, internationalen Technikkonzerns sind und nicht eines Künstlers, oder von mir aus Sportlers, also Typen die sich für den Kauf eines Telefons feiern lassen, lässt sich genug Geld verdienen. Daher hat Apple alles richtig gemacht bisher. Und ich habe Aktien von denen, aber kein Gerät:-)


    • Die Nutzer bzw Käufer von Apple Produkten als unbedarft abzustempeln ist ganz schön anmaßend. Auch das Argument mit dem Statussymbol ist schon sehr lange überholt.

      Ich bin selbst kein Apple Fan, aber die Leute so abzustempeln lässt eher auf einen kleineren Geist deinerseits schließen.


    •   77
      Gelöschter Account 12.02.2019 Link zum Kommentar

      🍏🥰 An apple a day keeps the doctor away.

      Dirk


    • Die Einzigen, die iPhones immer noch als Statussymbol bezeichnen, sind interessanterweise immer Android-Fans bzw. die, die Apple nicht mögen...


    • Ich bin stolz auf mein Statussymbol. Schon immer gewesen. Ich hatte das 1. iPhone, ein 3gs, 4s, 6 und jetzt ein X. Und jedesmal konnte ich erfolgreich kompensieren, dass mein primäres Geschlechtsorgan nur mäßig ausgeprägt ist. Die Frauen fliegen auf mich und auch mein Chef ist beeindruckt. Was will man mehr? Ich bin zufrieden.

      Gelöschter Account


  • Wie soll man das nennen? "Technikgestützte Kundenbindung"?
    Solange man den Leuten dafür das drei - bis vierfache eines handelsüblichen Kabels aus der Tasche ziehen kann, ist der Drops doch gelutscht.
    Bei den zu erwartenden Mehreinnahmen kann man dann auch mal eine eventuelle Strafe wegen Verstoßes gegen festgelegte technische Normen aus der Portokasse zahlen, nicht wahr?


  • Apple hat schon immer sein eigenes Ding durchgezogen. Warum sollte das demnächst anders sein? Original von Apple lassen die vollen Kassen noch mehr klingeln

    Sarah


  •   54
    Gelöschter Account 11.02.2019 Link zum Kommentar

    Hm, USB-C beim iphone wäre sicher für viele genial, aber erwarten sollte man das wirklich erst mal nicht.


  •   77
    Gelöschter Account 11.02.2019 Link zum Kommentar

    Lightning ist vielfältig und ich freu mich schon auf das iPhone SE 2.


    • Wenn es so vielfältig ist, warum hat apple dann usb-c für die macbooks hergenommen?

      Tim


      •   77
        Gelöschter Account 12.02.2019 Link zum Kommentar

        Weil ein MacBook ein Laptopcomputer ist und kein Smartphone. Ich zumindest hab noch keinen gesehen der ein MacBook am Ohr hat um damit zu telefonieren.

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!