NextPit

So holt Ihr das meiste aus der Honor-8-Kamera

AndroidPIT honor 8 review 6457
© NextPit

Das Honor 8 hat eine geniale Kamera. Aber nur mit diesen Tipps holt Ihr die beste Bildqualität aus den damit geschossenen Fotos, Selfies und Videos heraus. Sowohl die doppelte Hauptkamera als auch die Selfie-Cam haben es in sich.

NextPit Logo white on transparent Background
NEXTPITTV

Honor 8: Kamera-Features der Hardware

Das Honor 8 wird wie das Huawei P9 oder das iPhone 7 Plus mit zwei Hauptkameras ausgestattet. Das hat zwei Vorteile: Zum einen arbeitet einer der Sony-Sensoren der Marke Sony IMX386 nur in Schwarz-Weiß und fängt zusätzliches Licht ein. Zum anderen lassen sich die im Wide-Aperture-Modus gemachten 12-Megapixel-Aufnahmen nachträglich fokussieren, bis Ihr sie exportiert.

AndroidPIT Honor 8 2621
Die zwei Hauptkameras sorgen in allen Lebenslagen für gute Fotos. / © NextPit

Die Hauptkameras haben eine Öffnung von f/2.2. Ihre Pixel sind mit 1,25 µm recht groß. Der Fokus-Modus kombiniert die Blenden zu einer virtuellen f/0.95 großen Öffnung. Der ebenfalls doppelte LED-Blitz erstrahlt in zwei unterschiedlich warmen Weißtönen und bleicht Hauttöne weniger aus als einfache LED-Blitze. Ebenfalls im Dunkeln hilfreich ist der Laser-Fokus. Denn im schwachen Licht reicht ein reiner Kontrast-basierter Fokus nicht aus.

AndroidPIT Honor 8 2653
Die Selfie-Knipse performt im Gegenlicht überragend gut. / © NextPit

Die Frontkamera verfügt über einen 8-Megapixel-Sensor und eine Blendenöffnung von f/2.4. Damit gelingen in der Tat scharfe Selfies, die auch bei Gegenlicht erkennbar bleiben. Ihr solltet jedoch den Beauty-Modus deaktivieren, denn der pudert Euer Gesicht digital und das sieht komisch aus.

Der Wide Aperture Mode

Richtig cool und künstlerisch kommt der Wide Aperture Mode des Honor 8 daher. Er erlaubt es, ähnlich wie eine Lichtfeldkamera, Objekte in Fotos nach dem Schnappschuss zu fokussieren. Der Modus befindet sich nicht in der Modus-Auswahl, sondern ist immer oben im Vorschaubereich sichtbar.

camera honor 8 en
Der Fokusmodus "Wide Aperture Mode" des Honor 8 erlaubt nachträgliches Fokussieren. / © NextPit

Bis zwei Meter Abstand könnt Ihr einzelne Eben des Schnappschusses scharfstellen. Schießt dazu ein Foto im Wide Aperture Mode, tippt anschließend auf ein Objekt in der entsprechenden Ebene und passt den vertikalen Regler an. Je weiter Ihr die virtuelle Blende öffnet, desto mehr Ebenen werden scharf dargestellt und desto geringer fällt der Effekt aus. Spielt mit dem Regner herum und tippt auf die Diskette oben rechts. So wird ein JPG erstellt, das Ihr Euren Freunden schicken oder mit anderen Apps editieren könnt.

Selfies mit dem Honor 8

Da auch die Selfie-Cam des Honor 8 recht viel drauf hat, lohnt auch hier eine kleine Schulung. Wichtig zu beachten ist, dass Ihr sie separat von den Hauptkameras konfigurieren müsst. So wird Euch schon beim ersten Schnappschuss auffallen, dass die Selfie-Knipse des Honor 8 im Gegensatz zur normalen Kamera nicht sofort auslöst.

selfie camera honor 8 de
Verändert die Auslöser-Einstellungen der Selfie-Cam sinnvoll. / © NextPit

Konfiguriert also den Auslöser der Selfie-Cam neu: Deaktiviert den Timer ganz, wenn Ihr sofort Aufnahmen machen wollt. Oder nutzt stattdessen den sprachgesteuerten Auslöser: Sagt "Cheese" oder macht ein lautes Geräusch, um ein Selfie zu schießen. Oder stellt den Auslöser einfach auf "Lächel-Erkennung", grinst und löst die Kamera so aus.

Nicht zu empfehlen ist die Option "Zum Aufnehmen tippen", da Ihr das Antippen lieber zum Festlegen des Fokus-Objektes verwenden solltet, auf das die Belichtung optimiert werden soll.

Tipps zum Aufnehmen von Videos mit dem Honor 8

Videos werden in der Standardeinstellung nicht so gut, wie sie werden könnten. Geht schon vor dem ersten Dreh ins Menü der Video-Funktion. Aktiviert dort die Stabilisierung und die Objektverfolgung. Nur so könnt Ihr sicher gehen, dass Eure zittrigen Hände ausgeglichen und fokussierte Objekte scharf aufgezeichnet werden.

video camera honor 8 de
Die digitale Stabilisierung gleicht Euer Zittern aus. / © NextPit

Macht Hochkantaufnahmen nur dann, wenn Ihr sie später ausschließlich auf Smartphones und im Hochkantformat ansehen wollt. Hochkantvideos anzusehen macht später am Laptop oder am Fernseher keinen Spaß.

Im Dunkeln: So nutzt Ihr den Nachtmodus

Dank der Doppelkamera leistet das Honor 8 erstaunlich gute Arbeit bei Dämmerung oder in Innenräumen. Richtig gut wird es mit dem richtigen Werkzeug. Verwendet Ihr ein Stativ oder stützt Ihr das Smartphone bei der Aufnahme ab und verwendet den Nachtmodus, werden die Ergebnisse am besten.

honor 8 test foto night
Die Nachtleistung der Honor-8-Kamera ist super. / © NextPit

Der Nachtmodus verlängert die Belichtungszeit auf fünf Sekunden. Das heißt, dass Ihr das Honor 8 in der Zeit still halten müsst. Kleine Wackler werden zwar ausgeglichen, aber die besten Fotos schießt Ihr mit dem Stativ.

Was sind Eure Tipps?

Habt Ihr noch Ratschläge für gelungene Snapshots mit dem Smartphone? Und habt Ihr schon das Honor 8 ausprobiert? Beratschlagt Euch in unserem Kommentarbereich.

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

12 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • wolfgang porcher 07.10.2016 Link zum Kommentar

    Was HST der Schreiber vom Hersteller als Provision bekommen? Koennte man fragen. denn:
    Wer gut fotografieren will, hat mindestens eine echte Taschen Kamera , mit echtem Zoomobjektiv und kein Smartphone das viel zu teuer ist, fuer das was es wirklich machen soll. Und im Sonnenlicht nebenbei auch nicht zu gebrauchen ist.
    Denn alles andere an dem Modell ist im Verhältnis zum Preis minimale Leistung.


    • Sophia Neun 10.10.2016 Link zum Kommentar

      Es geht bei Smartphones nicht darum das Equipment von Fotografen zu ersetzen. Aber der normale Nutzer hat keine Kamera mehr dabei und setzt für Erinnerungen auf sein Smartphone.


  • Fritz F. 25.09.2016 Link zum Kommentar

    Wieso nochmal dieser Artikel? Der kam doch schon mal, oder?


  • Conjo Man 22.09.2016 Link zum Kommentar

    Musste gerade auch wegen deinem Doppelpost lachen ;-)


  • marc 22.09.2016 Link zum Kommentar

    Jetzt hab ich mich vor lachen auch noch verschrieben. Im Text stand Die besten Fotos scheißt Ihr mit dem Stativ.


  • marc 22.09.2016 Link zum Kommentar

    Die besten Fotos scheißt Ihr mit dem Motiv :))

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!