Huawei Foto-Panne: Der Teufel steckt im Detail

Huawei Foto-Panne: Der Teufel steckt im Detail

Das Fehlen von Google-Diensten ist weiterhin ein Problem für Huaweis Marketing-Strategie. Worauf sich der Konzern bisher jedoch immer verlassen konnte, waren seine durchaus konkurrenzfähigen und guten Smartphone-Kameras. Mit einem Bild gibt es jetzt aber Ärger, denn es stammt gar nicht von einem Huawei-Smartphone.

Wenn Huawei-Smartphones etwas können, dann Fotos. Wie wir bereits in einem anderen Artikel berichteten, konnte das neue P40 Pro im Test von DxO Mark besonders mit seinem Zoom begeistern. Ein für den Huawei Mobile Photo Contest genutztes Foto bringt dem Unternehmen allerdings ungewollte Aufmerksamkeit.

Schönes Foto – nur eben nicht von Huawei

Die Strategie ist nicht neu: Mit einem Video warb Huawei für seinen Foto Contest auf Weibo. Hierfür zeigte das Unternehmen im Promo-Video einige Fotos, die mit Huawei-Smartphones aufgenommen wurden. Pech für das Unternehmen: Weibo-Nutzer Jamie-hua sah sich das Video genauer an und erkannte ein Foto wieder.

Tatsächlich kann das betreffende Bild auf 500px gefunden werden und gehört der Fotografin Su Tie. Diese nahm das Foto aber nicht etwa mit einem Huawei-Smartphone auf, sondern mit einer Nikon D850. Neben diesem Bild führte Jamie-hua weitere Bilder auf, die ihm suspekt vorkamen. Beweise konnte er hier aber nicht vorlegen.

Nicht der erste Foto-Fake von Huawei

Huawei selbst hat sich bereits zu den Vorwürfen gemeldet und sich entschuldigt. Laut dem Unternehmen habe der Herausgeber hier einen Fehler gemacht, da die Fotos nicht richtig gekennzeichnet gewesen waren. Daneben wurde das falsche Foto aus dem Promo-Video entfernt.

AndroidPIT huawei p30 lite new edition 13
Das P30 lite new Edition kann mit einer Triple-Kamera aufwarten./ © NextPit

Interessant ist aber, dass Huawei ein solcher Fauxpas nicht zum ersten Mal unterlaufen ist. So gab es einen vergleichbaren Fall bereits 2016 mit dem P9 des Herstellers. Hier warb Huawei auf der Google+-Seite mit einem DSLR-Foto für die P9-Kamera (zdnet). Dass das gezeigte Foto allerdings nicht mit dem P9 geknipst wurde, sondern mit einer DSLR-Kamera von Canon, gab das Unternehmen nicht an. Zwar schrieb Huawei auch nicht, dass das Bild mit einem P9 geschossen wurde, jedoch erweckte der Eintrag diesen Eindruck. Laut Huawei sollte das Bild lediglich zur Inspiration der Community dienen. Auch in diesem Fall wurde sowohl das Foto, als auch der zugehörige Eintrag gelöscht.

Weshalb Huawei trotz durchaus guter Kameras in den eigenen Geräten immer wieder auf fremde Bilder zurückgreift, ist unverständlich. Und besonders in seiner momentanen Lage, Geräte auch ohne Google-Dienste verkaufen zu wollen, hat es sich mit diesem Marketing einen durchaus schlechten Dienst erwiesen.

Via: gsmarena

Neueste Artikel bei NextPit

Empfohlene Artikel bei NextPit

Top-Kommentare der Community

  • Tim vor 5 Monaten

    Genau wegen sowas habe ich in Huawei schlicht nicht das geringste Vertrauen. Wenn man sowas macht, ist der Schritt zu Lügen in anderen Bereichen auch nicht mehr groß.
    Frei nach dem Motto: "Wer einmal lügt..."

  • Tim vor 5 Monaten

    Selbst ein Mal ist schon nicht in Ordnung, einfach weil das kein Versehen ist, sondern beabsichtigt.

  •   31
    Gelöschter Account vor 5 Monaten

    Schlecht geschummelt, würde ich sagen. Man darf sich eben nicht erwischen lassen. Ich denke Huawei wird dabei nicht der einige Konzern sein, des sich im harten Konkurrenzkampf betont von der (naja) "besten" Seite zeigen will. Falsche Abgaswerte vortäuschen ist dagegen schwerer Betrug gegen Kunden, Fiskus und Natur und spielt in einer ganz anderen Liga. Da ist Schluss mit lustig.

32 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Sarah vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Ich habe mal eine Doku gesehen, in der gezeigt wurde, wie Produktfotos für Lebensmittelpackungen gemacht werden.
    Essen sollte das niemand, was da dann auf den Fotos so appetitlich aussieht hat mit Lebensmitteln nicht mehr viel zu tun.
    Von daher nehme ich kein Werbefoto mehr ernst. Egal wo oder von wem. Ist halt Werbung und die ist immer mindestens geschönt.

    Ehrlich gesagt würde ich mir bei der Lebensmittelwerbung mal einen wütenden Aufschrei wünschen, denn hier kaufen viele Menschen die Produkte, weil sie an die dargestellte Qualität glauben, obwohl eben diese oft nicht gegeben ist ("Erdbeere"-Joghurt). Ein Smartphone werden die wenigsten nur aufgrund eines netten Fotos kaufen.


    • Tim vor 5 Monaten Link zum Kommentar

      Es gibt aber auch einen Unterschied zwischen Werbefotos, die ein Produkt (welches im Bild zu sehen ist) bewerben sollen oder Werbefotos, die vom bzw. mit dem zu bewerbenden Produkt gemacht worden sein sollen. Hier ist letzteres der Fall und da hat Huawei dreist gelogen, da die Bilder eben nicht vom Smartphone stammen, wie behauptet.


      • Sarah vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Schau dir mal die Inhaltsstoffe vieler Lebensmittel an. Das hat mit der Darstellung meist nichts zu tun. Da wird tagtäglich gelogen, dass sich die Balken biegen und zudem suggeriert die Werbung noch, dass der ganze Mist auch noch gesund sein soll. Die Lügen hier grenzen für mich fast schon an Körperverletzung. Aber das wird weitgehend klanglos akzeptiert.

        Gelöschter Account


  • Nur mal eins dazu☝️

    Samsung,Nokia,Huawai,LG, Xiaomi, Apple... Alles trickserei zum Bsp. bei den Benchmarks,Kamera,etc. Also das ist nichts neues🤷‍♂️Apple ist noch viel schlimmer🤦‍♂️Also durchforstet mal Google und dann werft noch mal den Stein des Anstosses☺️Huawai hat nun mal eine göttliche Kamera🤷‍♂️


    • Tim vor 5 Monaten Link zum Kommentar

      Apple ist noch viel schlimmer? Ist das so. Mir wäre neu, dass Apple JEMALS bei solchen Produktbildern geschummelt hat, ebenso wie bei Benchmarks und Co.
      Bei Nokia ist mir das ebenfalls neu. Samsung, LG und Xiaomi haben Benchmark-Werte geschönt und Samsung hat auch schon Werbebilder wie hier gefälscht.

      Huawei hat NACHWEISLICH schon zig Fach solche Bilder hier gefälscht. Bei Apple hingegen kannst du die ganzen Bilder z.B. bei Mediamarkt auf den Geräten ansehen. Und da kannst du dann auch in den Metadaten sehen, dass die Bilder ausnahmslos von den jeweiligen iPhones stammen.
      Apple benutzt lediglich (wie alle) zusätzliches Equipment - was jedoch bei entsprechenden Clips markiert wird.


      • Sie Leben auch hinter dem Mond. Jedes Foto und auch Videos egal von welcher Marke wird verschönert und gepimpt.

        Mr. N


      • Tim vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        @Rene Adam
        Und? Trotzdem stammen ALLE Bilder, die Apple als solche bewirbt, vom iPhone, iPad und Co. Und das ist hier eben nicht der Fall. Wie ist das also bitte "noch schlimmer", wenn Apple so einen Dreck wie Huawei hier schlicht nie macht?


  • Huawei mal wieder. Die Firma strunzt immer noch mit einem Leica-Schriftzug neben der Kamera, obwohl die Kamera gar nicht von Leica hergestellt wurde, sondern (irgendwie) mit Leica zusammen entwickelt wurde.
    Wenn man es nötig hat, anzugeben bzw. etwas zu suggerieren, was so nicht stimmt und falsche Infos verbreitet, wird am Ende die Rechnung zahlen.
    Ohnehin sieht sich Huawei selbst nicht mehr hauptgeschäftlich im Smartphone-Markt, sondern als Netzausrüster. Na hoffentlich sind sie da ehrlicher.


  • Mr. N vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Und trotzdem hat es wieder die beste Smartphone Kamera.

    Gelöschter Account


    • Und genau das ist hier vollkommen unerheblich. Weil es um s Image geht.
      Jeder Hersteller versucht sich bestmöglich zu verkaufen. Auch Apple benutzt für seine Fotos und Videos bestimmt extra Equipment. Damit Fotos besser ausgeleuchtet werden. Lässt professionelle Fotografen ran etc.
      Sprich. Es kommen Bilder heraus, von denen Otto Normalbürger warscheinlich nur träumt.
      Bloß, und das ist der Unterschied zu Huawei. Es sind immer noch die Bilder und Videos eines iPhones.
      Und egal wie gut die Kamera des 40 pro ist. Von der Qualität einer 2500€ Kamera in den Händen eines Fotografen kann Huawei eben nur träumen.
      Und das ist dann auch kein Kavaliersdelikt mehr, wenn Kunden aufgrund solcher Fotos zum Kauf animiert werden. Sich Bilder auf dslr-Kamera Niveau versprechen. Und dann enttäuscht werden. Das geht dann schon Richtung arglistige Täuschung.


      •   75
        Gelöschter Account vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Naja.. Es ist ja nicht so das Huawei DSLR Fotos nimmt um Kunden zu ködern und dann bei dem eigentlichen Smartphone bei der Kamera versagt. Gerade wenn man in verschiedenen Huawei Foren sieht welche Fotos mit dem Smartphone möglich sind, dann hätte Huawei es absolut nicht nötig hier mit einer DSLR Kamera Fotos zu präsentieren. Gerade ein Profi Fotograf würde aus dem Smartphone Fotos machen können die von den allermeisten nicht zu erkennen sind von welcher Kamera das nun gemacht wurde. Hängt natürlich vom Motiv und Art des Fotos ab. Vielleicht fehlen bei Huawei diese Profi Fotografen, die sich nicht ans Smartphone trauen und nur ihr gewohntes Equipment verwenden wollen/können?

        Gelöschter Account


      • Tim vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        @Peter
        Trotzdem ziemlich peinlich, wenn der Hersteller anscheinend dennoch nicht mal Vertrauen in das eigene Gerät hat. Wie soll das dann der Kunde haben?
        Die Profi-Fotografen fehlen garantiert nicht, weil solche Leute ohnehin "von außen" angeheuert werden.
        Wenn sich selbst Profi-Fotografen nicht an das Gerät trauen würden, hätte Huawei auch einiges falsch gemacht ^^


  •   32
    Gelöschter Account vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Einfach nur peinlich !!!


  • Wie sagte einst schon Max Goldt auf Die majestätische Ruhe des Anorganischen: "Wer raucht, stiehlt auch!"

    Schön blöd, wenn man sich erwischen lässt.

    Gelöschter Account


  • Tim vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Genau wegen sowas habe ich in Huawei schlicht nicht das geringste Vertrauen. Wenn man sowas macht, ist der Schritt zu Lügen in anderen Bereichen auch nicht mehr groß.
    Frei nach dem Motto: "Wer einmal lügt..."


  • HEB vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Wenn das mal passiert, habe ich kein Problem damit. Aber als Wiederholungstäter nein das verstehe ich dann ganz und gar nicht.


  • BWL Regel Nr.1!!! Trau keiner Statistik die du nicht selber gefälscht hast 😅

    Das haben eben viele Unternehmen für alle weiteren Bereiche großzügig ausgedehnt! Ich bin selber Hobbyfotograf mit ner Sony DSLR und einer Sony Kompakten und sage weiterhin!

    Eine gute Kompakte für 150€ macht bessere Bilder als jedes 1000€ Smartphone was vom Marketing gepusht wird!

    Zum schnell Bilder knipsen für Apps und als Erweiterung bei Bloggern für Videos mit nem Gimbal sehr gut geeignet 😁📱📷🎥


    • Ich verwette mein linkes Ei, dass eine Kompakte in dem Preissegment locker von den Platzhirschen des Smartphone-High-End-Sektors verräumt wird.


      • @Apit macht bitte bei Möglichkeit einen Vergleich zwischen Sony HX60, Panasonic DMC-TZ71EG-S, Nikon Coolpix A900 diese guten Kameras kosten im Netz von 200-300€ derzeit.

        Dann will ich gerne die 1000€ Handys als Gegner damit Roberto mal sieht/erkennt was "normale" Fotografie ist 📷😄

        Vielen Dank 👍

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!