Motorolas Comeback in die Smartphone-Champions-League

Motorolas Comeback in die Smartphone-Champions-League

Es ist wahrlich lange her, dass wir von Motorola ein Top-Smartphone dieser Güteklasse gesehen haben, geschweige denn kaufen konnten. Aber das neue Motorola Smartphone-Duo will nun mit Spitzenausstattung Marktanteile zurückerobern. Leider hat die ganze Sache aber einen bitteren Beigeschmack. 

Es ist ein Trend bei den Smartphone-Herstellern, neue Smartphone-Serien auf den Markt zu werfen, die sich optisch nicht viel voneinander unterscheiden, aber bei der Hardware-Konfiguration starke Abweichungen aufweisen. Auch bei dem neuen Motorola-Duo ist das der Fall. Äußerlich gleichen sich das Motorola Edge und das Edge+ wie ein Ei dem anderen. Erst wenn man die Datenblätter nebeneinander legt, dann erkennt man, dass das Edge ein Smartphone der Premium-Mittelklasse ist und das Edge+ das wahre Flaggschiff ist.

motorola edge detail
Das Motorola Edge kommt schon im Mai nach Deutschland, Österreich und Schweiz. / © Motorola, Montage: AndroidPIT

Im Detail liegt der Unterschied

Bleiben wir erstmal bei den Komponenten, die sich das Edge und Edge+ teilen und was aus meiner Warte wohl das Highlight der beiden Smartphones sein wird: Das 6,67 Zoll große Display mit Super AMOLED Panel, 90 Hertz Bildwiederholfrequenz und einer stromsparenden Auflösung von 1.080 x 2.360 Pixeln samt HDR10-Zertifizierung. Klingt eigentlich nicht gerade außergewöhnlich, oder? Stimmt, die technische Basis ist tatsächlich nicht redenswert, denn schließlich refreshen die Top-Smartphones des Jahres 2020 schon mit 120 Bildern pro Sekunde, oder gar mit 144 Bildern pro Sekunde. 

Interessant wird es, wenn es um die gebogenen Displaykanten der beiden Edge-Geräte von Motorola geht, denn diese könnt Ihr nutzen oder aber auch nicht. In der neuen Motorola Software, My UX, werdet Ihr in der Lage sein, die gebogenen Ränder aktiv zu nutzen. Als Beispiel gibt Motorola Streichgesten an, um  Benachrichtigungen anzeigen oder Anwendungen zu wechseln. Findet Ihr das Motorola Edge oder das Edge+ eigentlich toll, aber Euch nerven Edge-Displays, dann könnt Ihr diesen Störfaktor über die Software deaktivieren. Somit wird euch quasi ein planes Display mittels Software vorgegaukelt. 

Der große Unterschied bei der Ausstattung zwischen Edge und Edge+ liegt in der Wahl von Prozessor und Speicherkombination. Das Edge nutzt Qualcomms Snapdragon 765 mit 6 GByte RAM und 128 GByte internem Speicher, während das Edge+ mit dem Snapdragon 865, satten 12 GByte RAM und 256 GByte internem Speicher ausgeliefert wird. Beide Smartphones sind aber schon bereit, in die 5G Netze einzutauchen.

motorola edge plus detail
Das erste echte Flaggschiff von Motorola kommt leider vorläufig nicht nach Deutschland. / © Motorola, Montage: AndroidPIT

Feine Unterschiede im Kamerasystemen

Sowohl das Motorola Edge, als auch das Edge+ verfügen über eine Dreifach-Kamerasystem, das auf Weitwinkel, Ultra-Weitwinkel und Telekamera mit dreifach Zoom besteht. Auch hier gibt es bei den beiden Edge-Modell nur einen feinen Unterschied: Während das Edge+ mit einem 108-Megapixel-Sensor in der Weitwinkel-Einheit aufwarten kann, muss sich das Edge mit "nur" 64 Megapixeln begnügen. Ob das tatsächlich ein großes Manko ist, werden wir erst wissen, wenn wir das Edge und vielleicht auch das Edge+ in die Redaktion bekommen und beide testen konnten. 
Ansonsten gibt es zwischen dem Motorola Edge und dem Edge+ nur noch minimale Unterscheide in den Abmessungen und auch beim verbauten Akku. Im günstigeren Edge steckt ein Akku mit 4.500 mAh, während im Edge+ ein 5.000 mAh Akku das Smartphone mit Energie versorgt. Alle weiteren Details könnt Ihr in der nachfolgenden Tabelle genauer anschauen. 

Motorola Edge vs. Motorola Edge+

  Motorola Edge Motorola Edge+
Display

6,67-Zoll, Super AMOLED
90 Hz, FullHD+ (2.340 x 1.080) 

6,67-Zoll, Super AMOLED
90 Hz, FullHD+ (2.340 x 1.080) 
Größe

161,64 x 71,2 x 9,29 mm

161,07 x 71,38 x 9,6 mm

Gewicht

190 Gramm

203 Gramm
OS Android 10 Android 10
Prozessor Qualcomm Snapdragon 765G Qualcomm Snapdragon 865 
Speicher

6 GByte RAM
128 GByte

12 GByte RAM
256 GByte
Akku 4.500 mAh 5.000 mAh
Kamera

Rückseite: 64 MP, f/1.8, Weitwinkel
8 MP, f/2.4, Telefoto, 3x optische
16 MP, f/2.2, Ultra-Weitwinkel,
Vorderseite: 25 MP, f/2.0

Rückseite: 108 MP, f/1.7, Weitwinkel
8 MP, f/2.4, Telefoto, 3x optisch
16 MP, f/2.2, Ultra-Weitwinkel,
Vorderseite: 25 MP, f/2.0
Besondere Merkmale 5G: mmWave und Sub-6GHz
My UX
15 Watt kabelloses Laden, 18 Watt Schnellladung
In-Display-Fingerabdruck-Sensor
5G: mmWave und Sub-6GHz
My UX
15 Watt kabelloses Laden, 18 Watt Schnellladung
In-Display-Fingerabdruck-Sensor
Preis €599,99 erscheint nicht in Deutschland

Verfügbarkeit und Preis mit einem Wermutstropfen 

Das Motorola Edge ist kommt schon im Mai in den Handel und wird mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 599,99 Euro starten. Farblich gibt es zunächst nur die Farbe Schwarz. Das Motorola Edge+ hingegen wird laut Motorola zunächst nicht in Deutschland erhältlich sein. Schade, denn es wäre eine willkommenes Comeback gewesen. Aber wer weiß, ob das Edge+ nicht doch noch nachgeschoben wird. 

Quelle: Motorola Blog

Neueste Artikel bei NextPit

Empfohlene Artikel bei NextPit

Top-Kommentare der Community

  • C. F.
    • Blogger
    vor 5 Monaten

    Edge...welch eine sinnlose Verschwendung von Ressourcen. Seit wann will man lesen können, was auf dem Rand steht?

  • Tim vor 5 Monaten

    Wenn man ein Feature einbaut, mit dem man die Edge "ausschalten" kann und mit der tollen (nur deswegen nötigen) Software wirbt, die ja versehentliche Eingaben gut unterdrücken können soll, spricht das eigentlich schon Bände.

  •   31
    Gelöschter Account vor 5 Monaten

    Dass man Displayränder biegen kann, ist zugegebener Maßen eine interessante Technik. Die Edges wurden uns präsentiert und haben sich mehrheitlich als unpraktisch erwiesen. Mit dieser Erkenntnis hätte man auch schon wieder damit aufhören können. Aber nein, offenbar ist es bei den Herstellern ein ungeschriebenes Gesetz, beinahe alle Neugeräte mit dieser Sinnlosigkeit auszustatten.

    Andererseits: Ich selber brauche durch meinen umfassenden Umstieg auf BT zwar keine Klinkenbuchse, aber DAS wäre wenigstens ein sinnvolles Feature und der Wunsch von wirklich sehr vielen Kunden. Die lässt man aber auch weiterhin hartnäckig weg.

    Verstehe das wer will!

  • Tom Hedgehog vor 5 Monaten

    Und Punchhole. Danke, nein. Ich weiß ehrlich gesagt auch nicht, was an diesem Edge-Zeug so toll sein soll. Kenne einen Kollegen, der sowas hat. Furchtbar! Die ersten und letzten Buchstaben einer Zeile in einem Artikel stehen schon etwas schief. Sieht furchtbar aus.

18 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Steve vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Vielleicht geht es nur mir so, aber ich empfinde alle Geräte über 170g als zu schwer. Da wird es aber langsam eng in der Highend Liga...


  • Die Edges sind garnicht so schlecht, ich benutze seit 2 Jahren ein S8+ mit Edge Displey und hatte noch nie ein Problem damit.


  •   15
    Gelöschter Account vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Wenn man direkt auf das, in meinen Augen, sinnfreie Edge Display verzichten würde, müsste man gar nicht erst das Feature einbauen diese ausblenden zu können.
    Welchen Sinn macht es denn sich ein Smartphone mit großem Display zu kaufen um es dann durch Abschaltung der Edge unnötig zu verkleinern?


  • Hello Moto...

    Werde die nächste Zeit keine Motorola Devices mehr kaufen, mein X4, Z2 Play und Z2 Force haben extrem wenig Patches und OS Updates erhalten!

    Als Besitzer eines betagten Motorola Razr Maxx kann ich bestätigen, dass unter Google deutlich öfters und länger Updates kamen!

    Lenovo will nur schnelles Geld machen und ködert mit falschen Versprechen... See you later/never Moto 📱😶


  • Die Überschrift weckt Erwartungen, die sich erst noch erfüllen müssen. Für Motorola ein Schritt nach vorne. Schade, dass bei uns das Topmodell nicht verkauft werden soll.


  • C. F.
    • Blogger
    vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Edge...welch eine sinnlose Verschwendung von Ressourcen. Seit wann will man lesen können, was auf dem Rand steht?


    • Tim vor 5 Monaten Link zum Kommentar

      Wenn man ein Feature einbaut, mit dem man die Edge "ausschalten" kann und mit der tollen (nur deswegen nötigen) Software wirbt, die ja versehentliche Eingaben gut unterdrücken können soll, spricht das eigentlich schon Bände.


    •   31
      Gelöschter Account vor 5 Monaten Link zum Kommentar

      Dass man Displayränder biegen kann, ist zugegebener Maßen eine interessante Technik. Die Edges wurden uns präsentiert und haben sich mehrheitlich als unpraktisch erwiesen. Mit dieser Erkenntnis hätte man auch schon wieder damit aufhören können. Aber nein, offenbar ist es bei den Herstellern ein ungeschriebenes Gesetz, beinahe alle Neugeräte mit dieser Sinnlosigkeit auszustatten.

      Andererseits: Ich selber brauche durch meinen umfassenden Umstieg auf BT zwar keine Klinkenbuchse, aber DAS wäre wenigstens ein sinnvolles Feature und der Wunsch von wirklich sehr vielen Kunden. Die lässt man aber auch weiterhin hartnäckig weg.

      Verstehe das wer will!


    • Und Punchhole. Danke, nein. Ich weiß ehrlich gesagt auch nicht, was an diesem Edge-Zeug so toll sein soll. Kenne einen Kollegen, der sowas hat. Furchtbar! Die ersten und letzten Buchstaben einer Zeile in einem Artikel stehen schon etwas schief. Sieht furchtbar aus.


  • Ich finde das Gerät sehr interessant auch zu den Preis. Jetzt bin ich Mal gespannt wie sich die Kamera so schlägt.
    Wenn jetzt noch ein paar Updates versprochen werden ist es schon so gut wie gekauft...


  • Ich finde nicht wirklich etwas interessantes an den Geräten. Naja und Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Was ist die Aussage von Motorola bezüglich Updates und kommende Android-Versionen?


  • Ne, leider zu teuer für mich und durch das Display zu anfällig da ich da kaum eine Silikonhülle nutzen kann.
    Ansonsten finde ich es schick und gut ausgestattet. Aber schick ist subjektiv.
    Ich werde mir das Xaomi Note 8 pro zulegen, sofern es nichts besseres für 230€ gibt.
    P. S. Wenn mir jemand ein besseres Gerät für maximal 250€ empfehlen kann wäre ich sehr dankbar.
    Minimum wäre da 6gb RAM und 128gb Speicher mit ordentlich Tempo und einer guten Kamera. Ich muss da auch kein anderes Rom aufspielen. Und es sollte auch wegen der Updates nicht zu alt bzw schon zu lange auf dem Markt sein.


    •   7
      Gelöschter Account vor 5 Monaten Link zum Kommentar

      Bei diesen Kriterien wirst du mit dem Redmi Note 8 Pro sicher glücklich werden🙂


    •   32
      Gelöschter Account vor 5 Monaten Link zum Kommentar

      Für das Geld kriegst nix besseres. Kamera ist in der Preisklasse übrigens absolut Top. Zudem alles sehr solide und gut verarbeitet. Kaufen 👍

      Gelöschter AccountSprint X

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!