Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Das iPhone-SE-Prinzip wäre in der Android-Welt undenkbar

Das iPhone-SE-Prinzip wäre in der Android-Welt undenkbar

Das iPhone SE 2020 gilt gemeinhin als Nonplusultra in Sachen Preis-Leistungs-Verhältnis. So mancher nennt es den "Flaggschiff-Killer von Apple" und verspottet dabei OnePlus. Denn jener chinesische Hersteller sowie auch Xiaomi, die einst diese Nische besetzt hatten, haben diese nun aufgegeben. Diese wird zwar nun weiterhin von Android-Smartphones ausgefüllt, aber eben nicht so erfolgreich wie es das iPhone SE tut.

Die neue Preisgestaltung bei Apple ist umso interessanter, wenn man sie im Kontext von Cupertinos üblicher Produktstrategie betrachtet. 2020 ist das Jahr gekommen, in dem Apple die Preise aller im vorherigen Jahr erschienenen OnePlus-Smartphones unterbietet. Trotzdem glaube nicht, dass das iPhone SE 2020 ein echter Flaggschiff-Killer ist.

Das iPhone SE ist günstiger, wobei es sich manche High-End-Elemente beibehält; in erster Linie sind das der Bionic A13-Chipsatz, die drahtlose Aufladung und eine IP67-Zertifizierung. Doch dies allein macht das iPhone SE noch nicht zu einem Flaggschiff-Killer wie einstige OnePlus- aber insbesondere Xiaomi-Geräte. Das kleine iPhone soll schließlich nicht den In-House-Konkurrenten iPhone 11 kannibalisieren.

Einige Zugeständnisse, die ein iPhone SE von seinen Käufern abverlangt, wären in der Android-Welt gar unverzeihlich. Würde Samsung im Jahr 2020 ein ähnliches Konzept vorstellen, käme das weder bei Fans noch in der Presse gut an. Doch wieso sind wir Apple gegenüber so milde gestimmt?

Ein iPhone SE auf Android-Basis wäre undenkbar

Apples oft als Flaggschiff-Killer bezeichnetes iPhone SE wird zu einem Startpreis von 479 Euro angeboten. Damit ist es das günstigste Modell in Apples Smartphone-Katalog. In dieser Preisklasse finden wir das Xiaomi Mi 9T Pro oder das OnePlus 7T vor; echte Flagship-Killer.

androidpit xiaomi mi 9t pro 8
Das Xiaomi Mi 9T Pro ist günstig und High-End. / © NextPit

Jene sind rein technisch dem iPhone SE weit überlegen. Auch das Mi 9T Pro sowie das OnePlus 7T bieten einen internen Speicher von 64 GB oder mehr, Ihr habt deutlich mehr Kamera-Sensoren, ein OLED-Display anstelle des IPS-LCD, einen schmaleren Bildschirmrand und ebenfalls einen High-End-Chipsatz.

Was mich an der "Flaggschiff-Killer"-Provokation am meisten aufregt: Würde Samsung ein Smartphone für unter 500 Euro vorstellen, das mit 2018er Design, High-End-Chipsatz aber ansonsten mittelmäßigen Komponenten aufwartet, hätte niemand Verständnis für dessen Existenz. Schon die Reaktion auf das Galaxy S10 lite (das diesem Prinzip am nächsten kommt) kann als Beweis dafür dienen.

Überraschend anders sieht das beim Google Pixel 3a aus. Die Low-Cost-Version von Googles Flaggschiff verfolgt offensichtlich denselben Ansatz wie Apples iPhone SE. Es verfügt über ein LCD mit breiten Rändern, einen einzigen Fotosensor, 64 GB Speicherplatz; aber eben auch über einen weniger leistungsstarken Chipsatz als den Bionic A13, nämlich den Snapdragon 670. Auch drahtloses Laden oder IP67 fehlen im Gegensatz zum iPhone SE.

Es ist anzumerken, dass das Pixel 3a bei seiner Foto-Performance Wunder vollbracht hat. Google hat erkannt, dass die meisten Kunden ihre Smartphones als Haupt-Kamera verwenden. Dieses Verkaufsargument sollte also den Sparmaßnahmen nicht zum Opfer fallen. Dies wird auch meines Erachtens das Zünglein an der Waage bei einem finalen Vergleich des Pixel 3a mit dem iPhone SE 2020.

Warum darf Apple das?

Sind wir alle – also Technophile, Technikjournalisten bis hin zu alltäglichen Konsumenten – vom Glaube an die Marke Apple geblendet? Warum zum Teufel ist dann der Applaus für Apple so viel lauter? iPhones sind immer noch die beliebtesten Smartphones der Welt; allem Apple-Bashing zum Trotz. Laut einer Studie von Counterpoint Research waren iPhone XR und iPhone 11 im Jahr 2019 die meistverkauften Smartphones der Welt.

iphone se global smartphone sales 2019
Das iPhone X R und das iPhone 11 sind die weltweit meistverkauften Smartphones im Jahr 2019. / © Counterpoint Research

Dass Apple nun den Einstiegspreis in sein Ökosystem senkt, wird diese Entwicklung sicherlich weiter befördern. Wer jedes Jahr sein altes iPhone verkauft, um das Kapital ins nächsten Modell anzulegen, kann nun günstiger denn je aufrüsten. Und das kann ich auch niemandem verübeln, da das iPhone SE trotz seines attraktiven Preises eben kein "Low Budget"-Gerät ist; schließlich hat es den Bionic-A13-Chipsatz des teuren iPhone 11.

Betrachten wir stattdessen das iPad 2019, also das das Einstiegs-Tablet von Apple: Das wird nur mit einem Bionic-A10-Fusion-SoC ausgeliefert. Das ein Jahr davor veröffentlichte iPad Pro 2018 hingegen bietet den leistungsstärkeren Bionic A12X. Pro ist eben Pro.

Und das meine ich mit der "üblichen Produktstrategie". Normalerweise skaliert die gebotene Leistung mit dem Preis. In Anbetracht dessen bekommen wir beim iPhone SE 2020 etwas mehr für unsere Apple-Euros.

Unterdessen ist die Ära der eigentlichen, selbst ernannten Flaggschiff-Killer offenbar zu Ende. Hatten Xiaomi und OnePlus jahrelang Marktanteile mit schmalen Margen erkämpft, ernten sie nun die Früchte in Form von saftigen Preisen. Zugegeben, ein Teil der Preise liegt auch in den teurer gewordenen Komponenten begründet; so zuletzt beobachtet beim doppelt so teuer gewordenen Snapdragon 865. Gegen letzteres Problem ist Apple immerhin immun, da man seit dem iPhone 4 seinen eigenen Chipsatz herstellt.

Während also sowohl das Flaggschiff als auch sein Killer ausgedient haben, wird sich das iPhone SE 2020 wieder wie warme Semmeln verkaufen. Ich persönlich sehe keine Argumente für dieses Gerät, da es meins Erachtens etliche Android-Alternativen zu diesem Preis gibt; allen voran natürlich mein Favorit OnePlus 7T. Dennoch bin ich mir sicher, dass ein iPhone-SE-Pendant auf Android-Basis nicht den gleichen Beifall ernten würde. (Galaxy S10e, anyone?)

Apples Produktstrategie ist und bleibt also ein unnachahmbares Erfolgsmodell. Vielleicht liegt der Schlüssel zu dem Erfolg auch darin begründet, dass der Hersteller wichtige Komponenten wie den Chipsatz selbst kontrolliert. Dies nutzt Cupertino gekonnt, um die Geräte zum einen gegeneinander abzugrenzen und zum anderen einheitlich lang mit Updates zu versorgen. (Auch hier die Frage, warum Samsung dies nicht gelingt?) Vielleicht hat der Hersteller genau deswegen auch das Vertrauen seiner Kunden verdient.

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Nobody vor 3 Monaten

    Ich bin der Meinung wenn ein Hersteller ein Gerät auf den Markt bringt das sich gut verkauff(und das wird sich das neue iPhone ganz sicher) dann hat er vieles richtig gemacht. Ob das jetzt Apple oder einer der Android Hersteller ist. Was ich nicht verstehe ist warum man immer andere Sachen schlecht machen muss um die eigenen gekauften besser da stehen zu lassen. Wenn ich schreibe das ich das neuste Handy von Marke xy nicht gut finde dann ist das völlig ok. Aber warum muss man dann immer schreiben Applekäufer sind dumm oder Androidkäufer haben keine ahnung usw. Fühlt ihr euch als Apple oder Android nutzer besser wenn ihr den jeweils anderen beleidigt? Braucht ihr das für euer Ego? Ich würde das neue iPhone nicht kaufen weil mir der Bildschirm zu klein ist da ich wegen meiner Sehschwäche große Bildschirme brauche.

  • Tenten vor 3 Monaten

    Um es gleich vorweg zu sagen, ich bin in beiden Welten zuhause und sehe bei beiden auch Vor- und Nachteile. Von vielen wird ja immer wieder angeführt, Apple würde sich nur deshalb so gut verkaufen, weil sie eine so gute Marketingabteilung hätten. Das sehe ich komplett gegensätzlich. Nicht Apple macht es gut, Android macht es schlecht und zwar miserabel schlecht. Androidhersteller schaffen es nicht, ihren Geräten eine gewisse Wertigkeit zu verleihen und die Gründe hierfür sind hausgemacht. Preise, die innerhalb eines halben Jahres derart tief fallen, dass sich Frühkäufer ärgern und fragen müssen, ob sie da vielleicht überteuert eine Gurke gekauft haben. Dieser Preisverfall führt zu einem anderen Punkt nämlich absurd hohe Einstiegspreise, siehe derzeit Motorola. Aber wenn ich schon teuer kaufe habe ich doch wenigstens lange was von meinem Gerät? Weit gefehlt bei Android. Updates gibt's, wenn man Pech hat, gerade mal für zwei Jahre, danach verlieren Hersteller das Interesse an ihren Produkten. Ist ja auch kein Wunder, denn in der Zeit hat man meist schon wieder zwei Dutzend weiterer Geräte auf den Markt geworfen, deren Unterschiede oft nicht mal der Fachmann so recht erkennen kann. Wer viel Geld für ein neues Smartphone ausgibt, möchte das Vertrauen haben, ein gutes Gerät gewählt zu haben, an das auch der Hersteller glaubt. Aber wie, wenn bereits wenige Monate nach Kauf der Hersteller schon die nächsten Geräte als lite, maxi, pro oder wie auch immer auf den Markt wirft und es als das absolut beste bewirbt? Habe ich also doch einen überteuerten Ladenhüter gekauft? Das schafft wenig Vertrauen beim Kunden. Von der Präsenz vor Ort durch Läden will ich gar nicht erst anfangen. Fast jeder, der schon mal mit einem Problem in einem Apple Store war, weiß, dass man dort als Kunde ernst genommen wird. Und das ist es doch, was heute zählt und wichtig ist, der Kunde möchte ernst genommen werden. Hier muss man im Androidlager noch sehr viel lernen.

  • Tim vor 3 Monaten

    Und wie ein "Android SE" Denkbar wäre! Das S10 Lite ist überhaupt kein Beweis dafür, weil es kein altes Design hat, sondern den gleichen randlos Quark mit Loch im Display nutzt, wie ALLE anderen Smartphones im Android-Bereich. Und riesig ist es ebenfalls.
    Die ganzen Android-Hersteller haben nur oftmals außer großen Zahlen absolut gar nichts zu bieten, deshalb könnten sie ein bspw Galaxy S4 mit 5" Display und <3000 mAh kaum bis gar nicht bewerben. Kommt davon, wenn man jegliches Marketing nur auf große Zahlen auslegt.
    Da ist Apple einfach deutlich intelligenter und langfristiger herangegangen.

    Ich bin mir dennoch sicher, dass es SEHR viele Kunden für ein Gerät im Android-Bereich gäbe, dass einen normalen Homebutton hat, mit Fingerabdrucksensor darin, klassisches 16:9 Display und vor allem auch mal endlich wieder in etwas KLEINER! Es ist schon irgendwie zum Lachen, dass es bei Android, wo immer so mit "Freiheit" geprahlt wird, keine wirkliche Freiheit gibt, was die Größe des Gerätes angeht, wenn man ein aktuelles und gutes Gerät will. Die sind alle nur noch riesig.

  •   32
    Gelöschter Account vor 3 Monaten

    Ich nutze ebenfalls beide Systeme und das ist für mich auch zwingend nötig. IOS lässt nach wie vor vieles vermissen. Android hat Macken und das nicht wenige. Google selbst hätte hier doch alle Karten in der Hand. Vernünftige Pixel Geräte und 2 Jahre mehr Updates. Das wäre für die ganze Branche mal ein Zeichen.

  • Philbo vor 3 Monaten

    Niemand ist hier verblendet. Höchstens du vielleicht. ;) Jeder, der auf dieses Gerät gewartet hat ist sich dessen bewusst. Ob nun altes Design hin oder her. Es ist weitaus flotter unterwegs, als vergleichbare Geräte in dieser Klasse, möchte ich behaupten. Wenn Neukunden oder auch schon Bestandskunden das SE kaufen, dann weil es günstig ist, weil sie eine Updategarantie haben - und das über einen weitaus längeren Zeitraum, als bei der Konkurrenz und weil der Chip einfach unschlagbar ist. Ich bin der starken Meinung, dass sich da kaum einer über das alte Design beschweren wird. Und wem es nicht gefällt, wie dir anscheinend, der muss es sich nicht kaufen. ;)

142 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Also habe oft Kunden die noch ein S4 oder noch älter haben. Die wollen sich nicht umgewöhnen. Da wäre ein gleiches Gerät mit Aktuellem Chipsatz und Android sicher eine möglichkeit die endlich zu überreden ein neues zu kaufen. Wobei letzt erst gehabt das eine Kundin sich ein neues Huawei gekauft hatte und meinte sie kommt mit der neuen Oberfläche nicht klar. Ihr altes war halt 4 Jahre alt ich sage den immer wo ist der Unterschied?. Ich sehe bei Android seit Jahren keinen Wirklichen Unterschied egal bei welchem Hersteller aber Kunden Irgendwie schon. Da reicht es schon wenn ein Icon getauscht wird und sie sind überfordert. Also ich selber Habe auf dem Handy Android(P30Pro). Auf dem Tablet bisher Windows und jetzt grade habe ich mir ein Ipad 10,2 2019 gekauft. Finde Ios irgendwie grade bei der Dateistruktur unlogisch aufgebaut da man nie den Kompletten Dateibaum sieht und das in jeder App anders aussehen kann habe daher ein Paar Stunden gebraucht selbst als IT Techniker mich zurecht zu finden da ich wohl anderes Denke als Apple. Inzwischen habe ich aber Verstanden warum die das machen Sie versuchen dem Kunden möglichst das Denken abzunehmen einige würde sagen dem Kunden das arbeiten zu erleichtern ;-). Aber mal zum Design zurückzukehren Retro ist in und ich glaube würde die ein Iphone 3 rausbringen würde sich das auch verkaufen alles kommt irgendwann wieder auch Schlaghosen.


    • C. F.
      • Blogger
      vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Und jetzt bitte noch Satzzeichen einfügen, damit man deine Buchstabensuppe auch lesen kann.


      • Oh ein Zuhause gebliebener Lehrer dem langweilig ist ohne Schüler und der unbedingt Deutsch Unterricht geben will Lustig ( Satzzeichen hab ich natürlich weg gelassen damit du was zu bemängeln hast)


      • C. F.
        • Blogger
        vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Weder Noch. Ich finde es nur total anstrengend Texte zu lesen bei denen null Satzzeichen vorkommen und man sich bemühen muss einen gewissen Lesefluss hinzubekommen um zu verstehen was der Schreiber eigentlich aussagen möchte. Oder läßt Du bei geschäftlicher wie privater Korrespondenz Satzzeichen auch weg? Oder würdest du eine Zeitschrift oder Buch kaufen bei denen keine Satzzeichen vorhanden sind. Wohl kaum.


  • "Überraschend anders sieht das beim Google Pixel 3a aus. Die Low-Cost-Version von Googles Flaggschiff verfolgt offensichtlich denselben Ansatz wie Apples iPhone SE. Es verfügt über ein LCD mit breiten Rändern"
    ehm, ich habe ein Pixel 3a und habe das unter Anderem deshalb gekauft weil es zum Anschafungzeitpunkt vor gut einem 3/4 Jahr in seiner Preiklasse eines der Wenigen wenn nicht sogar das einzige Aktuelle Mittelklasse Modell war welches eben kein LCD sondern ein OLED Display hattte.


  • Jaysn vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Wenn es ein aktuelles Smartphone mit dieser Kompaktheit geben würde, wäre das iPhone SE für mich komplett uninteressant. Alle anderen Hersteller aber haben 5 Zoll und mehr.


  • marc vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Gerade auf GSM Arena gelesen. Die Leisung des Prozessors des neuen IPhone SE wird stark gedrosselt um eine bessere Akkuleistung zu ermöglichen.
    Es ist zudem wieder der gleiche 1821mAh Akku wie im Iphone 8.


    • Tim vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      "Stark gedrosselt".
      Die Vermutung von GSMArena basiert auf dem AnTuTu Benchmark, welcher für iOS alles andere als toll optimiert ist. Zudem verändern die ständig leicht die Zählweise.
      Und selbst abseits davon kommt das SE auf rund 492.000 Punkte. Das iPhone 11 kommt im Durchschnitt auf 517.000 - also ein Unterschied von 5%. Das sind Toleranzwerte bei AnTuTu... Sieht man auch daran, dass das 11 Pro Max auf 537.000 Punkte kommt. Wiederum etwa 5% mehr, als das 11er und bei letzterem wird auch nicht wirklich etwas gedrosselt.
      Von "stark gedrosselt" kann da echt keine Rede sein ^^ Zumal der A13 als solches enorm sparsam ist, was man an der iPhone 11 Reihe deutlich sieht. Eine Drosselung ist da überhaupt nicht nötig.


      • @Tim
        Ich kann mir schon vorstellen das dieser gedrosselt ist. 3100mAh vs 1800mAh. Zudem würde das SE vermutlich selbst das Pro bei den Benchmarks übertreffen. Dennoch reicht die Leistung natürlich für mehrere Jahre aber es wird nicht der gleiche Takt sein.
        Edit: Ca 4,5h Display on
        Mir würde das nicht reichen, ich komme mit dem 11 Pro Max gerade so durch den Tag (aber Heavy use)
        Was mich aber an dem SE stört ist der „dunkle“ Bildschirm


      • Tim vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Ist aber nicht so ^^ Die Unterschiede sind mehr oder weniger Toleranzen, die nichts aussagen.
        Apple gibt auch nichts auf solche Benchmarks, deshalb kann denen egal sein, ob das SE höhere Werte erreichen würde.
        Bei Geekbench (welcher um einiges verlässlicher ist, als AnTuTu) kommt das SE auf die gleichen Werte, wie das 11 Pro Max und ist im Compute Test sogar minimal darüber.

        https://forums.macrumors.com/threads/iphone-se-geekbench-5-scores-comparisons.2232331/


      • @Tim
        "Ist aber nicht so ^^"
        Du schreibst immer so als wären es Tatsachen obwohl du genauso vermutest wie die anderen. Ich verstehe nicht das du andere so ( für mein gefühl) überheblich behandeln musst die nicht deiner Meinung sind oder dir widersprechen. Kann man das nicht so schreiben das sich die anderen nicht als dumm vorkommen? Das hast du doch bei deinem wissen gar nicht nötig. Finde meistens interessant was du schreibst. Aber oft finde ich es nicht so gut wie du es schreibst. Ich für meinen Teil würde gerne mehr mit dir diskutieren aber meistens verkneife ich es mir weil ich keine lust darauf habe wie ein kleines kind behandelt zu werden das es wagt das wissen des Lehrers in frage zu stellen. Finde ich schade da du ja umfangreiches wissen hast. Vielleicht denkst du mal darüber nach.


    • Für Benchmarkjäger bestimmt spannend, im Alltag ist der Unterschied wahrscheinlich gar nicht spürbar.
      Aber Hey, man bekommt von der Leistung her ein IPhone 11 Pro zum halben Preis, da wären mir die minimal messbaren Unterschiede völlig egal. Ich versteh nicht warum gewisse Menschen so stark an solchen synthetischen und vor allem alltagsuntauglichen Tests klammern.

      Diese Differenzen erhaltet man genauso wie bei jedem anderen Smartphone mit einem Snapdragon 865 SoC


  • FZ61 vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    die Android Hersteller befinden sich halt in einem seltsamen Wettrennen. Ich hätte gerne wieder ein WindowsPhone. Da bleibt aber nur eins: Android geht gar nicht, WindowsPhone gibts nicht (mehr), also komplett Umzug nach Apple , da gibt es zudem auch kleinere mobile Geräte.


  • Fehler im Text. Das Pixel 3a hat ein OLED. Und dazu nich ein relativ gutes.

    Ich besitze ein iPhone 11 Pro und ich kann trotz angeblich deutlich besserer Displaywerte keinen riesigen Unterschied ausmachen. Doch....das Display des Pixel 3a regelt nicht ständig die Helligkeit so niedrig. Das Display des iPhone 11 Pro mag das beste der Welt sein, ABER....es ist für mich leider auch zu unaufregend. Apple hätte es dem Nutzer doch wenigsten soweit erleichtern können und wie beim Pixel, 2 oder 3 Farbeinstellungsoptionen mitgeben können. Naja....perfekt gibt es halt immer noch nicht.


  • Also ich finde den Artikel zwar gut geschrieben aber inhaltlich in Teilen falsch! Zum Beispiel Samsung. Würde Samsung das Galaxy S7 als SE Variante auf den Markt bringen, mit mehr RAM/ROM, besseren Chipsatz und vielleicht das Kamera Set des S10e, einen verbesserten Fingerabdrucksensor und das für 499 Euro, dass Ding würde den Markt ebenfalls ziemlich aufrollen und hätte den Terminus "Flagship-Killer" durchaus verdient. Auch wenn ich diesen Terminus für extrem dämlich halte. Habe noch nie ein Mittelklasse-Smartphone gesehen, welches ein High End-Smartphone in irgendeiner Art "gekillt" hätte. Apple muss auch bezahlbare Devices im Portfolio haben um genügend User für Ihre Dienste zu generieren. Das ist die neue Business-Ausrichtung. Deswegen gibt es z.B. auch günstige iPads. Außerdem wird ständig neue Hardware entwickelt, die sehr gut mit Apple Devices zusammen arbeiten. Airpods, Homepods, Apple Watches. Dann gibt es halt auch viele Menschen diie sich nicht groß mit Technik auseinandersetzen wollen, die sind bei Apple besser ausfgehoben. Und wenn man dann noch bedenkt, dass zwischen 4 - 6 Jahren benutzt werden kann, relativieren sich auch hohe Preise durchaus! Z. B. iPhone 11 Pro. Die machen das richtig und die Android Welt könnte durchaus lernen! Das von mir beschriebene Galaxy S7 SE würde ich sofort kaufen. Allerdings ohne Region Lock und bitte mit Stock Android! :-)


  • Apple macht mit Abstand das beste Marketing und hat eine riesige treue Fangemeinde. Da kommt niemand heran


    • Ich finde Fangemeinde hat schon so einen negativen Beisgeschmack. Ich bin Apple Nutzer aber kein Fan des Unternehmens.
      Würde eher sagen, Apple hat eine treue Kundengemeinde.


      • Tim vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Und die hat man sich mit guten und langlebigen Geräten sowie exzellentem Support aufgebaut - nicht mit blendendem Marketing, wie manche immer noch behaupten.


      • Mit Marketing allein kann man auch keine langjährige Basis schaffen. Mit gutem Marketing kannst du Kunden zu einem Erstkauf bewegen, aber wenn das Produkt dann enttäuscht wird niemand dem Hersteller auch weiterhin die Treue halten. Das ist den ganzen Kritikern wohl auch klar, weshalb sie dann einfach die Kunden als zu dumm hinstellen. Als gäbe es auf dieser Welt Millionen von Menschen, die obwohl sie enttäuscht wurden trotzdem immer und immer wieder dieses enttäuschende Produkt kaufen würden.


  • Immer wieder das Gerede, alle Androiden seien riesig.
    Wo sind diese riesigen Geräte denn? Fast alle Geräte sind zwischen 6 bis 6,5 Zoll. Riesen gibt es kaum.

    Gelöschter Account

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!