Topthemen

Huawei fürchtet niemanden und lässt Honor von der Leine

Kirin 980 5
© Huawei

In einem zunehmend überfüllten und wettbewerbsintensiven Markt setzt Huawei seinen Weg ohne Angst vor Konkurrenz fort und die Schwestermarke Honor geht eigene Wege. Das hat der stellvertretende Generaldirektor Pier Giorgio Furcas in unserem Interview mit ihm auf der IFA 2018 noch einmal deutlich gemacht!

Kirin 980: Der SoC für die nächste Generation

Huawei's Chipsatz der nächsten Generation hat einen neuen Rekord aufgestellt. Der Kirin 980 ist der erste Smartphone-Chip der Welt, der mit einem 7-nm-Prozess hergestellt wird und treibt die zukünftigen Flaggschiffe der Marke an. Er steckt die Exynos- und Snapdragon-Chips mit optimierter Leistung in die Tasche, und wird sich in der Mate-20-Linie wiederfinden, die am 16. Oktober in London vorgestellt wird.

Der chinesische Hersteller präsentierte außerdem den AI Cube, einen intelligenten Lautsprecher mit Alexa, und ein Ortungsgerät mit dem Namen Huawei Locator. Zu den weiteren Neuheiten gehören auch die neuen Farben für das Huawei P20 und P20 Pro, die in "Morpho Aurora" und "Mother of Pearl" sowie in einer Version mit 8 GB RAM und 256 GB internem Speicher in Leder und in Braun und Schwarz erhältlich sind.

Huawei macht im Moment viel. Man arbeitet an den bereits im Umlauf befindlichen High-End-Produkten, erweitert den Katalog mit neuen Smart-Home-Geräten, um diesen wichtigen Markt nicht zu verschlafen und bereitet natürlich die Hardware für das nächste Flaggschiff vor.

Kirin 980 6
Der Kirin 980 ist das neue Kraftpaket der Marke. / © Huawei

Huawei furchtlos gegen alle

Huawei setzt seinen vor einigen Jahren begonnenen Vormarsch fort. Inzwischen hat der chinesische Hersteller Apple überholt und belegt den zweiten Platz in der Weltrangliste der Smartphone-Hersteller. Der Endgegner ist nun Samsung. 

Aber Huawei wird über die Schulter schauen müssen, denn Samsung und Apple sind nicht die einzigen großen Namen auf dem Markt. Ganz im Gegenteil. Neue und jüngere Marken machen sich auch außerhalb Asiens bereit und werden von den Anwendern dank preisgünstiger Geräte und interessanter Innovationen geschätzt. OPPO, Xiaomi und Honor machen allen etablierten Marken Schwierigkeiten, das lässt sich nicht leugnen.

Was hält nun Huawei von dieser Konkurrenz? "Das sind bekannte Marken, mit denen Huawei seit einiger Zeit in China zu tun hat, jetzt machen Marken wie Xiaomi und OPPO in Europa Fortschritte und versuchen herauszufinden, ob ihr Geschäftsmodell in anderen Ländern erfolgreich sein wird", sagte Pier Giorgio Furcas, stellvertretender Generaldirektor Manager der Marke. Huawei prüft derzeit, was diese Marken tatsächlich können, konzentriert sich aber auf die eigenen Ziele.

Huawei und Honor: Der kleine Vogel verlässt das Nest

Huawei und Honor sind nicht dasselbe, betont Pier. "Die beiden Hersteller konzentrieren sich auf unterschiedliche Produkte und unterschiedliche Anwender und verfolgen dabei unterschiedliche Strategien", verriet uns Pier Giorgio Furcas.

Wir haben gesehen, wie Honor-Geräte die gleiche Hardware wie einige bereits auf dem Markt befindliche Huawei-Geräte verpacken, und nachdem wir einen Blick auf das Honor Magic 2 mit der ausfahrbaren Kamera geworfen haben, stellt sich spontan die Frage: Wird das Mate 20 Pro diese Technologie integrieren? "Möglicherweise", enthüllt der stellvertretende Generaldirektor, aber er besteht darauf, dass Huawei zunehmend versucht, die beiden Marken zu differenzieren.

Vielleicht hat das Mate 20 Pro nicht die von George Zhao bei der Einführung des Honor Play gezeigte ausfahrbare Kamera, aber ich denke, es wird einen in das Display integrierten Fingerabdruckscanner besitzen - wie schon vom Mate RS Porsche Design bekannt.

Was haltet Ihr von Huaweis Strategie? Können Xiaomi und Co. dem Hersteller vielleicht noch den Rang ablaufen? Was denkt Ihr, müssen Samsung und Co. tun, um Huawei entgegenzutreten.

Die besten Powerstations im Vergleich und Test 

  Sponsored Beste Powerstation bis 500 € Beste Powerstation bis 1.000 € Beste Powerstation bis 1.500 € Beste Powerstation ab 1.500 €
Produkt
Abbildung Oukitel P5000 Product Image Bluetti EB3A Product Image Ecoflow River 2 Pro Product Image Ecoflow Delta 2 Product Image Jackery Explorer 2000 Plus Product Image
Testbericht
Test: Oukitel P5000
Test: Bluetti EB3A
Test: Ecoflow River 2 Pro
Test: Ecoflow Delta 2
Test: Jackery Explorer 2000 Plus
Vorteile
  • Praktisches Rollkoffer-Design
  • Toller Bildschirm
  • Hohe Kapazität von 5,12 kWh
  • Überzeugende Effizienz
  • Bis zu 4.000 W Ausgangsleistung in der Spitze
  • Sehr kompaktes und praktisches Gehäuse
  • 600 Watt per AC und 100 Watt per USB-C
  • Wireless Charging auf der Oberseite
  • Taschenlampe mit SOS-Funktion
  • schickes Farb-Display
  • praktische App
    dient auch als USV
  • LiFePO4-Batterie verbaut
  • Schnellladefunktion
  • Gut gelungene EcoFlow-App
  • X-Boost ermöglicht kurzzeitige Leistungserhöhung von 800 W auf 1.600 W
  • automatische Notstromumschaltung
  • Netzteil im Gehäuse integriert
  • Sehr viele Power-Anschlüsse
  • App ist praktischer als gedacht
  • Henkel stehen seitlich ab und schützen Display und Ports
  • Inverter arbeitet sehr effizient
  • Mit Zusatzakku erweiterbar
  • Mobiler Transport dank zweier Reifen und Ausziehgriff
  • Benutzerfreundliche Jackery-App
    Kurzzeitige
  • Leistungserhöhung auf 6.000 W
  • Hohe Effizienz von 85 %
Nachteile
  • Keine unterstützende App
  • Tragegriff macht nicht den stabilsten Eindruck
  • Sehr laut im Betrieb
  • Bluetooth-
  • Verbindung ungesichert und nicht abschaltbar
  • teilweise lauter Lüfter
  • Keine Lampenfunktion
  • Anschlüsse haben keine Abdeckung
  • Ungünstiger Tragegriff für Transport
  • Henkel stehen seitlich ab und sind im Weg
  • Teurer als Konkurrenten mit gleicher Kapazität
  • Relativ laut bei maximaler Belastung
  • Hoher Preis
Ohne PV-Modul kaufen
Zum Angebot bei Oukitel*
Zum Angebot bei Bluetti*
Zum Angebot bei Ecoflow*
Zum Angebot bei Ecoflow*
Zum Angebot bei Jackery*
Mit PV-Modul kaufen
Zum Angebot bei Oukitel*
Zum Angebot bei Bluetti*
Zum Angebot bei Ecoflow*
Zum Angebot bei Ecoflow*
Zum Angebot bei Jackery*
Zu den Kommentaren (33)
Jessica Murgia

Jessica Murgia
Redakteur

Italienische Redakteurin und Android-Liebhaberin: Durch sie werden all die intimsten Geheimnisse von Android enthüllt! Chronische Weltenbummlerin, Liebhaberin guten Weines und guten Essens, verrückt nach Shopping und leidenschaftlich, wenn es um Technologie geht. Was darf in ihrer Tasche nie fehlen? Ein Buch, ein mp3-Player, ihr Android-Smartphone und ein externer Akku!

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
33 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Peter P. 6
    Peter P. 01.11.2018 Link zum Kommentar

    Alles mehr Schein als Sein. Um den Prozessor muss auch noch ein Gehäuse gebaut werden. Und dann die Software. Es kommt auf das Zusammenspiel an. Ich habe noch Handys von 2009 diese funktionieren sogar noch. Ein Akku kann durchaus 10 Jahre halten.
    Aber das will kein Hersteller. Nach Spätestens 2 Jahren sollen wir uns Neue Geräte zulegen. Meine Frau nutzt noch ein LG G2 aus dem Jahr 2014 das ist immer noch sehr schnell. Nur der Akku schwächelt jetzt. Der wird von mir ausgetauscht. Kostet 10 Euro. Mein S8 nervt mit Bixby. Leider Mehr Werbung als Bixby. Der Akku hat auch zu wenig Kapazität. (Sonst ein tolles Teil.) Ich werde es aber mal mit Huawei versuchen. Mate 10 Pro soll es werden. Also nicht Aufregen das nächste Top Teure Smartphone kommt Bestimmt. Kurz vorher gibt es Updates die das alte Smartphone ausbremsen, also ein Grund Mehr sich etwas neues Zuzulegen. Bis Bald. Gruß Peter


  • Michael Günther 8
    Michael Günther 05.09.2018 Link zum Kommentar

    Schön das ihr keine anderen Probleme habt!


    • Sophia Neun 75
      Sophia Neun 06.09.2018 Link zum Kommentar

      Schön, dass auch dein neuester Kommentar wieder das gleiche Schema hat. :D

      Maximilian HE


      • Maximilian HE 51
        Maximilian HE 16.09.2018 Link zum Kommentar

        Es gibt Menschen, die nur zicken können.


  • 77
    Gelöschter Account 04.09.2018 Link zum Kommentar

    Jedes Jahr wird ein neuer Smartphone-Prozessor vorgestellt, der durch mehr Leistung die Konkurrenz in den Schatten stellen soll. In diesem Jahr gibt es mit dem Snapdragon 855 zwar auch einen neuen Chip, der schafft es aber nicht einmal den Prozessor des aktuellen iPhone X zu übertrumpfen.

    Michael GüntherJoe F.


    • Joe F. 25
      Joe F. 05.09.2018 Link zum Kommentar

      Das liegt vor allem daran, dass Apples Chipdesigner darauf geachtet haben, dass die Cores Single-Thread-Executions extremst schnell ausführen. Im Gegensatz zu den anderen Hersteller - da wird eher auf Multi-Thread-Execution und das Miteinander der verbauten Cores geachtet. (als ob die Smartphone-Software tatsächlich auf so was ausgerichtet wären! Zumal selbst die ganzen Desktop-Software-Programme das kaum hin bekommen...)

      Gelöschter Account


      • 77
        Gelöschter Account 05.09.2018 Link zum Kommentar

        Hardware Software Zusammenstellung muss passen.

        Joe F.


      • Joe F. 25
        Joe F. 19.09.2018 Link zum Kommentar

        Das ist aber nun mal leider das größte Problem der Softwareindustrie! Wenn nicht mal die Großen das hin bekommen (siehe dazu den ganzen Code von Microsoft im Bereich der ActiveX-Sachen, der größten Katastrophe im Bereich Multithreading), wie sollen da dann die Kleinen mit wenig bis gar keinem Geld was machen können? (obwohl es doch einige Entwickler gibt die richtig guten Code schreiben! Leider aber sind die viel zu selten....)

        Gelöschter Account


  • Mr. Android 52
    Mr. Android 04.09.2018 Link zum Kommentar

    Also ich fürchte eher Huaweis Preise und deren Update-Politik!

    Viele User kaufen Honers und Huaweis Mittelklasse für 300-400€ während die Konkurrenz da teilweise schon vergleichbare Geräte bietet für ca. 250€ 📱💶

    Huawei hat wirklich viel erreicht, bietet klasse Kameras in Flaggschiffen, ist im Design sehr an Premium und Apple orientiert!

    Die verlangten Preise sind, meiner Meinung, bei viele Devices in 2018 deutlich zu hoch angesiedelt! 😵😬

    Michael Günther


  • Andreas Schug 2
    Andreas Schug 03.09.2018 Link zum Kommentar

    Ich liebe Mein m10 pro. Würde es nie gegen ein anderes eintauschen. Zumal bei Samsung die Updates ewig dauern. Samsung ist meines Erachtens kein Marktführer genauso wenig wie Apple oder huawei. Hier geht's nur noch um Trends. Wahre technische Highlights die für den Nutzer von Bedeutung sind kommen eher selten. Da ich eh Samsung nicht mag da sie eine eher mistige firmenpolitik haben muss ich mir das nicht unbedingt geben.

    Michael GüntherGelöschter Account


    • 17
      Luka Nogalo 04.09.2018 Link zum Kommentar

      zumindest die Sicherheitspatches kommen immer am ersten jeden Monats :/


  • Jürgen64 38
    Jürgen64 03.09.2018 Link zum Kommentar

    Wer glaubt das Huawei und Honor nicht zum selben Konzern gehören, der glaubt wohl auch das Saturn und Mediamarkt Konkurrenten sind.

    Joe F.Gelöschter Account


  • Daniel 35
    Daniel 02.09.2018 Link zum Kommentar

    Jede Tochter wird irgendwann erwachsen und zieht aus. Huawei hat eine starke Marke aufgebaut und lässt Sie in die weite Welt los. Xioami sind die einzigen die Huawei noch aufhalten können. Samsung wird die beiden großen chineschen Mitbewerber nicht aufhalten können. Warum weil China und seine Politik alles für den Erfolg tun wird, da kann Südkorea einfach nicht mithalten

    Dirk1109


    • Tim 121
      Tim 03.09.2018 Link zum Kommentar

      Huawei hält sich ganz allein auf... Dafür braucht es Samsung oder Xiaomi nicht.
      Huawei hat sich mit Honor ehrlich gesagt selbst ins Bein geschossen bzw. dadurch, dass sie sich nicht an das gehalten haben, was sie mal sagten. Huawei sollte die High-End-Sparte abdecken, während Honor für die günstigeren Geräte da sein sollte. Damit hat die aktuelle Situation aber absolut nichts zu tun. Huawei schmeißt billige Geräte auf den Markt und Honor Geräte wie das Magic 2... Und generell bietet Honor nur wenige Wochen nach Huawei jedes mal nahezu 1:1 die exakt gleiche Hard- und Software und das nicht selten für 200 - 300€ weniger. Bestes / akutellstes Beispiel ist das Honor 10, welches für 399€ quasi exakt die gleiche Hardware, wie das P20 bot, welches bei 599€ gestartet ist... Einzig dieser sinnlose Leica-Schriftzug fehlt.

      Und zudem hat Huawei die Preise sehr stark angezogen. Huawei ist da, wo sie heute sind, weil sie günstige Geräte verkauft haben, nicht weil die Geräte besser als die Konkurrenz waren o.Ä.
      Und jetzt verkauft Huawei Geräte für 899€ bzw. beim Mate 20 anscheinend bald auch eins für 1000€. Und das ohne irgendein tolles Branding wie Porsche Design. Und mit sowas werden sie Samsung und Co. sicher nicht gefährlich...

      Und davon ausgehend, wie viel mehr Gewinn und Umsatz Samsung macht, kann man davon ausgehen, dass sie trotz dem "Flop" des S9 immer noch deutlich mehr Flaggschiffe verkaufen, als Huawei und Honor. Nur Huawei allein wäre wahrscheinlich weit weg von dem erstmals zweiten Platz in Sachen Verkaufszahlen. Bin mir sicher, das ein Großteil durch Honor zustande kommt, die bei den Verkaufszahl-Angaben immer schön mit dazu gerechnet werden, obwohl sie "Konkurrenten" sind. Also in gewisser Weise schon Beschiss ^^ Oppo rechnet bei den Quartalzahlen ja auch nicht die Verkaufszahlen von OnePlus mit ein...

      Walter StrickerolwiSabine Schmidt


  • Mr. Android 52
    Mr. Android 02.09.2018 Link zum Kommentar

    Also die Preise von Huawei und Honer sind alle oberhalb One Plus...

    Ist echt heftig und daher wird der Erfolg etwas langsamer werden in 2018 ff. 😕

    Michael Günther


    • Tim 121
      Tim 02.09.2018 Link zum Kommentar

      Bei Honor eigentlich nicht. Die haben mit dem Honor 10 und die Jahre zuvor bei der Reihe immer genauso teure oder günstigere Geräte gehabt, die mind. auf dem gleichen Niveau waren.

      Glaube aber auch, dass dieser Steilflug langsam zum Erliegen kommt, jetzt so speziell Huawei anfängt, genauso hohe Preise zu verlangen, wie alle anderen.

      Mr. Android


  • Frank A. 56
    Frank A. 02.09.2018 Link zum Kommentar

    Na wenn Huawei da mal nicht cheaten muss, um den Endgegner zu packen.

    Aber uns kanns nur Recht sein, dass der Markt so umkämpft ist.
    Trotzdem finde ich den Hype um den neuen Kirin auch übertrieben, da kommen ja jetzt keine grundlegenden neue Funktionen dazu..


    • 32
      herrlich 02.09.2018 Link zum Kommentar

      wer ist der Endgegner?


      • Frank A. 56
        Frank A. 02.09.2018 Link zum Kommentar

        Laut dem Artikel Samsung


      • 90
        Gelöschter Account 02.09.2018 Link zum Kommentar

        @herrlich: Steht im Artikel.

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel