Topthemen

Windows 11 und leistungsstark: Mini-PCs für unter 300 € bei Geekbuying

Mini PC Sale Geekbuying
© nextpit

Ihr möchtet einen Mini-PC für Euer Home-Office, aber nicht mehr als 300 Euro ausgeben? Dann werdet Ihr bei Geekbuying gerade fündig. Der Online-Shop bietet drei verschiedene Computer mit ordentlich Leistung und Windows 11 mit einem Gutschein an. Wir haben uns die Geräte einmal genauer für Euch angeschaut.

Auch nach der Pandemie gibt es noch zahlreiche Menschen, die aus dem Home-Office arbeiten. Seid Ihr in dieser Situation oder erwischt Euch immer wieder dabei, Arbeit mit nach Hause zu bringen, lohnt sich die Anschaffung eines günstigen Mini-Computers. Die kleinen Geräte passen nicht nur auf jeden Schreibtisch, sondern bieten häufig ausreichend Leistung, um den Arbeitsalltag problemlos zu bewältigen. Bei Geekbyung bekommt Ihr jetzt drei verschiedene Modelle zum wirklich kleinen Preis angeboten.

Alle Geräte erhalten eine Windows-11-Version bereits vorinstalliert und verfügen über mindestens 16 GB LPDDR4-RAM. Welche Unterschiede es gibt, verraten wir Euch nachfolgend noch einmal. Allerdings müsst Ihr auf die angegebenen Lieferzeiten achten. Die beiden Ouvis-Modelle werden aus China verschickt, während der BMAX B6 Power aus einem europäischen Lager des Händlers kommt.

So viel Leistung bieten die Mini-PCs

Ouvis GK3 Plus – Mini-PC zum Mini-Preis

Den Anfang macht der Ouvis GK3 Plus, der während der Aktionstage am günstigsten ist. Gebt Ihr den Gutschein "NNNDEGK3512" ein, zahlt Ihr gerade einmal 139,99 Euro und erhaltet einen Mini-PC mit Windows 11 Pro und einer 512 GB SSD. Ihr habt zudem die Möglichkeit, die beiden HDMI-Anschlüsse und einen VGA-Anschluss mit jeweils einem Bildschirm zu bedienen. An der Seite des Gerätes befinden sich zudem noch USB-2.0- und zwei USB-3.0-Anschlüsse.

Ouvis GK3 Plus Mini-PC Anschlüsse
Der Ouvis GK3 Plus Mini-PC verfügt über zahlreiche Anschlüsse für zusätzliche Geräte. / © Ouvis

Über den Ethernet-Anschluss lassen sich bis zu 1.000 GBit/s übertragen und mit integriertem Bluetooth 4.2 verbindet Ihr auch kabellose Mäuse oder Tastaturen mit dem Computer. Das Herzstück, der "Intel Alder Lake N95"-Prozessor, nutzt vier Kerne, die mit maximal 3,4 GHz takten. Außerdem findet sich hier noch eine Intel-UHD-Grafikeinheit.

Ouvis S1 – Mit LC-Display zur Überwachung

Das nächste Modell, der Ouvis S1, kostet Euch für kurze Zeit nach Eingabe des Gutscheins "NNNDES1MN" nur noch 159,99 Euro, statt der unverbindlichen Preisempfehlung von 186,51 Euro. Der Mini-PC kommt mit vorinstalliertem Windows 11 zu Euch nach Hause und nutzt ebenfalls eine SSD mit 512 GB Speicherplatz. Auf der Frontseite befindet sich zudem ein LC-Display, mit dem Ihr ständig die Temperatur des Computers überwachen könnt.

Ouvis S1 LC-Display
Das LC-Display des Ouvis S1 informiert Euch ständig über die wichtigsten Daten. / © Ouvis

Dank Dual-Band-WiFi surft Ihr problemlos im Netz und mit Bluetooth 4.1 lassen sich entsprechende Peripherie-Geräte verbinden. Wie schon beim Ouvis GK3 Plus findet sich im Inneren ein "Intel Alder Lake N95"-Prozessor, der mit vier Kernen ausgestattet ist und durch eine Intel-UHD-GPU ergänzt wird. Auch die Anschlüsse ähneln sich sehr, da Ihr beim S1 lediglich auf den VGA-Anschluss verzichtet.

BMAX B6 Power – Mit Intel Core i7 und 1 TB Speicherplatz

Der "teuerste" Mini-PC kostet Euch mit dem Gutschein "NNNMDB6P" nur noch 269,58 Euro statt der üblichen 372,08 Euro. Der kleine Computer unterscheidet sich von den Ouvis-Modellen in einigen Punkten, so findet sich hier ein Intel Core I7-1060NG7 statt des "Alter Lake"-Prozessors. Der i7 nutzt ebenfalls vier Kerne, kann diese jedoch auf maximal 3,8 GHz takten. Außerdem findet sich hier eine "Intel Iris Plus Graphics"-Einheit statt des UHD-Chips.

BMAX B6 Power Features
Der BMAX B6 Power hat einiges auf dem Kasten und mehr als genügend Speicherplatz. / © BMAX

Mit einem doppelt so großen SSD-Speicher von 1 TB habt Ihr zudem genügend Platz für Eure wichtigsten Daten. Zusätzlich ist die EU-Version von Windows 11 Pro bereits installiert und der Mini-PC unterstützt sowohl WiFi 6, als auch Bluetooth 5.2. Auch hier fehlt ein VGA-Anschluss für ältere Monitore, allerdings könnt Ihr zwei Bildschirme über die HDMI-2.0-Eingänge anschließen. Drei USB-3.0-Ports sowie ein 3.5-mm-Klinkenanschluss sind ebenfalls vorhanden.

Was haltet Ihr von den Angeboten? Ist etwas Spannendes für Euch dabei? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!


Dieser Artikel ist Teil einer Kooperation zwischen nextpit und Geekbuying. Auf die redaktionelle Meinung von nextpit hat diese Zusammenarbeit keinen Einfluss.

Die besten Samsung-Smartwatches 2024

  Standardversion von 2023 Classic-Version von 2023 Standardversion von 2022 Pro-Version von 2022 Standardversion von 2021 Classic-Version von 2021
 
  Samsung Galaxy Watch 6 Product Image Samsung Galaxy Watch 6 Classic Product Image Samsung Galaxy Watch 5 Product Image Samsung Galaxy Watch 5 Pro Product Image Samsung Galaxy Watch 4 Product Image Samsung Galaxy Watch 4 Classic Product Image
Test
Zum Test: Samsung Galaxy Watch 6
Noch nicht getestet
 
Noch nicht getestet
 
Zum Test: Samsung Galaxy Watch 5 Pro
Zum Test: Samsung Galaxy Watch 4
Noch nicht getestet
 
Zum Angebot*
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (3)
Dustin Porth

Dustin Porth
Experte für Deals und Gaming

Ich habe 2019 mein Studium zum Technikjournalisten begonnen. Neben einigen Artikeln für unsere Studierendenzeitung und für das Uni-Magazin "technikjournal", habe ich ebenfalls IT-Artikel für einen Blog verfasst und kam anschließend zu tvfindr. Dort lernte ich Technik erst so richtig lieben und verfasste auch meine eigenen Testberichte. Ich selbst bin leidenschaftlicher Gamer und interessiere mich für alles, was einen Stecker oder Akku hat.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
3 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • MichWel 1
    MichWel vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Ist das LCD beim Ouvis S1 nur unter Windows aktiv und ansteuerbar oder ließe sich hier bei Proxmox auch etwas anzeigen? Hat es jemand getestet oder könnte genaueres herausfinden? Ich sehe nur, das es anpassbar ist, vermute aber das das nur über die motinstallierte Software geht?


  • Olaf 44
    Olaf vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Wenn ich mir den "teuersten" der drei Mini-PCs anschaue - alter Schuh, Intel i7 und 16 GB/1 TB für deutlich unter 300 Euro? Vor wenigen Jahren (so ca. 2020, zu Beginn der Corona-Geschichte) habe ich mir noch ein Gaming-Notebook fürs private Arbeiten angeschafft. Gut, die Dinger waren wegen der Pandemie plötzlich rar und wurden schlagartig teuer, dennoch hat das 17 Zoll-Teil neben der beleuchteten Tastatur lediglich 12/750 GB und einen Intel i5 der damals neuesten Generation - im "Angebot" seinerzeit für rund 800 Euro. Da würde ich doch lieber heute so einen 269 Euro-Mini kaufen und einen 32 plus X Zoll-Monitor dazu.

    Dustin Porth


    • Pa Li 1
      Pa Li vor 5 Monaten Link zum Kommentar

      Ja gut, die Frage ist: Was kann das Ding effektiv? Welche Games bringst du darauf flüssig zum Laufen (zumindestens in FHD)?

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel