NextPit

Xiaomi: Beeindruckende 3D-Renderings des "Mi Mix Alpha Pro" aufgetaucht

xiaomi smartphone 1024x640 1
© LetsGoDigital / Jermaine Smit alias Concept Creator

Ein von Xiaomi angemeldetes Patent für ein faltbares Smartphone wurde nun von einem Designer als 3D-Rendering visualisiert. Das Ergebnis ist wirklich beeindruckend. Das neue Xiaomi-Smartphone könnte zur Produktlinie des Mi Mix Alpha gehören.

NextPit Logo white on transparent Background
NEXTPITTV

Wir alle erinnern uns an die Begeisterung um das Xiaomi Mi Mix Alpha im Jahr 2019, ein faltbares Konzepttelefon, das von Xiaomi nie wirklich herausgebracht wurde. Die Marke hat seitdem zahlreiche Patente auf diese Art von Technologie angemeldet.

Eines dieser Patente wurde von der niederländischen Website LetsGoDigital entdeckt. Das Portal hat sich mit dem 3D-Designer Jermaine Smit zusammengetan, um aus diesem Patent heraus ein 3D-Rendering des so genannten Xiaomi Mi Mix Alpha Pro auf dem Youtube-Kanal des Designers zu veröffentlichen.

Superkamera mit 108 MP, Dual-Screen und 5G-Modem

Wie Ihr sehen könnt, deckt das Frontpanel auch beide Ränder ab. Auf der anderen Seite befindet sich auf einem Teil der Rückseite ein weiterer Bildschirm, während der andere Teil von einer riesigen Kamera eingenommen wird, deren Objektiv wie eine Kompaktkamera ausgefahren werden kann, um zu zoomen.

Laut LetsGoDigital zeigen die Bilder zwei Modellvarianten, eine mit schwarzem Gehäuse und eine mit transparentem Gehäuse. Letztere Variante gibt uns auch einen Überblick über die geplanten Spezifikationen für dieses Xiaomi-Smartphone.

Die Bilder zeigen zum Beispiel, dass es sich um ein 5G-Smartphone handelt (auf dem unten gezeigten Smartphone) und dass der Hauptbildsensor 108 Megapixel-Auflösung mit Zoom-Optionen bietet. Im Patent wird diese Kamera auch als "Super-AI-Kamera" bezeichnet. Das Kamerasystem enthält ein großes Objektiv, das physisch rein- und rauszoomen kann.

xiaomi smartphone met zoom camera 1024x676 1
Xiaomis 108 MP "Super-Photosensor" / © LetsGoDigital Jermaine Smit (Konzept-Schöpfer)

Die Website erklärt weiter, dass "der Bildschirm die gesamte Front bedeckt". Die oberen und unteren Ränder des Bildschirms wurden minimiert und das Display ist an den Seiten abgerundet. Auf der Rückseite ist ein zweiter Bildschirm vorgesehen, der etwa 60 Prozent der Fläche einnimmt.

Der Bildschirm auf der Rückseite wird höchstwahrscheinlich auch als Sucher dienen, so dass man Selfies mit der KI-Superkamera machen kann.

Ein kommerzialisiertes Modell?

Leider handelt es sich nur um Spekulationen, die auf einem Patent basieren, das sehr wohl unbedeutend sein kann. Hersteller melden kontinuierlich Patente auf Technologien an, die nie das Licht der Welt erblicken.

Aber für LetsGoDigital könnte dieses Xiaomi Mi Mix Alpha Pro Realität werden, vielleicht unter dem Namen Xiaomi Mi Mix 4, und damit den Status eines Konzepttelefons überschreiten.

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

7 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Gianluca Di Maggio 22.07.2020 Link zum Kommentar

    Technisch - wie Tim gesagt hat - beeindruckend aber von der Nutzbarkeit ein Flop


  • El Loco 22.07.2020 Link zum Kommentar

    Wäre ich Xiaomi, würde ich den Designer direkt anstellen...


  • Tim 22.07.2020 Link zum Kommentar

    Technisch - beeindruckend.
    In Sachen Sinn und Bedienbarkeit aber auch beeindruckend dämlich... ^^'


    • paganini 22.07.2020 Link zum Kommentar

      @Tim
      Ein „Sinn“ ist doch das man mit der Hauptkamera auch Selfies machen kann, was ja auch „Sinn“ macht ^^


      • Anonym 22.07.2020 Link zum Kommentar

        Hoffentlich ist ein Mikrofasertuch im Lieferumfang enthalten. Sonst denkt man beim Selfie machen das Bild ist unscharf 😉


      • Olaf Gutrun 22.07.2020 Link zum Kommentar

        Genau so stellte ich mir die Zukunft vor als das Erste Edge Samsung vorgestellt wurde.

        Für mich gehört Design auch zur Nutzbarkeit.
        Ginge es nur um den Nutzen, sähen sonst auch alle Autos gleich aus.

        Mit einem Rundumdisplay hat man designtechnisch eine Menge Moglichkeiten.


      • Gianluca Di Maggio 22.07.2020 Link zum Kommentar

        Macht Sinn. Aber dafür braucht man kein Rundumdisplay.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!