RHA TrueConnect 2 im Test: Robuste Stöpsel mit süßen Klängen

RHA TrueConnect 2 im Test: Robuste Stöpsel mit süßen Klängen

RHA hat seine TrueConnect-Ohrhörer auf den neuesten Stand gebracht, wobei der Schwerpunkt auf der Verarbeitungsqualität und der langen Akkulaufzeit liegt. Den britischen Ohrstöpseln fehlt allerdings das gewisse Etwas in der Sound-Abteilung. Hier ist unser vollständiger Testbericht.

Bewertung

Pro

  • Ausgezeichnete Bauqualität
  • Stabiles Case
  • Bequeme Passform
  • Lange Akkulaufzeit

Contra

  • Kein aptX
  • Fehlender Bass
  • Etwas kostspielig

RHA TrueConnect 2: Preis und Verfügbarkeit

Die TrueConnect 2 sind in den Farben Carbon Black und Navy Blue für €159,95 erhältlich. Interessanterweise ist der Preis im Vergleich zu den Original TrueConnect-Kopfhörern, die bei der Markteinführung im Heimatland der Marke £149,95 kosteten, etwas gesunken. Die ursprüngliche Version ist jetzt im Preis gefallen, um das Portfolio neu anzupassen. Ihr könnt die Kopfhörer online auf der offiziellen RHA-Website kaufen.

 

RHA TrueConnect 2: Design und Verarbeitung

Die RHA TrueConnect 2 sind nicht gerade das, was man eine Design-Innovation gegenüber dem Vorgänger nennen würde. Tatsächlich hat sich äußerlich nur sehr wenig geändert. Die TrueConnect 2 sind von der ersten Version nicht zu unterscheiden. Die großen Veränderungen, so scheint es, liegen im Inneren.

Die Tatsache, dass sowohl das Ladecase als auch die Ohrstöpsel selbst im Wesentlichen unverändert sind, ist keine schlechte Sache. Die RHA-Ohrstöpsel gehören zu den robustesten, die heute auf dem Markt erhältlich sind. Vor allem das Ladegehäuse fühlt sich felsenfest an. Er hat ein beruhigendes Gewicht, das nach Qualität schreit.

NextPit RHA TrueConnect 2 case side
Sowohl die Ohrstöpsel als auch das Gehäuse sind sehr robust. / © NextPit

Auch der Schiebemechanismus ist wieder da. Er ist so schick, dass er sich viel stabiler anfühlt als bei zahlreichen Konkurrenzprodukten, die aufgleiten. Verglichen mit dem SoundCore Spirit Dot 2 ist das Case der RHA TrueConnect 2 zum Beispiel viel stabiler. Das Gehäuse lässt sich wie ein Buch öffnen.

Die matte Oberfläche bleibt, fühlt sich aber in diesem Jahr etwas weniger gummiartig an. Auf dem "Rücken" des Gehäuses befinden sich nach wie vor ein USB-Anschluss und drei kleine LEDs zur Anzeige des Ladezustands. Außerdem gibt es IP55-Zertifizierungen zum Schutz vor Staub und Wasser und eine dreijährige Garantie.

NextPit RHA TrueConnect 2 old
Der Unterschied: RHA TrueConnect (schwarz) und RHA TrueConnect 2 in Marineblau. / © NextPit

RHA TrueConnect 2: Audio

Die Audiowiedergabe auf den TrueConnect 2 ist im Allgemeinen sehr gut; das Vorgänger-Modell war bereits für einen herausstechenden, satten Bass bekannt.  Für die Nachfolge wurde die Basswiedergabe deutlich gebändigt. Das ist meiner Meinung nach nicht unbedingt eine gute Sache. Während ich die Logik durchaus nachvollziehen kann – heutzutage dreht sich alles um Podcasts für Pendler –, gehen die tiefen Frequenzen im Mix eher verloren, während die Mitten und die Höhen klar voneinander getrennt sind. Die Anfangstöne von Cabbage's 'Arms of Pleonexia' sind ein guter Weg, dies zu testen. Die fuzzgetränkten Gitarrentöne überspülen den Mix, und man hört, wie der Bass versucht, sich durchzusetzen, aber er hat einfach nicht genug Kraft, um sich voll einzufügen.

Trotz der fehlenden aktiven Geräuschunterdrückung ist die passive Isolierung beim TrueConnect 2 ausgezeichnet. Es finden sich nur Silikonaufsätze in der Verpackung, keine Schaumstoffaufsätze, aber es gibt viele verschiedene Größen, um einen guten Sitz zu gewährleisten. Ich hatte kein Problem mit Hintergrundgeräuschen, als ich die Kopfhörer in der Berliner U-Bahn verwendete.

NextPit RHA TrueConnect 2 inside
Die Ohrstöpsel liefern einen knackigen Klang, aber die Basswiedergabe lässt zu wünschen übrig. / © NextPit

Dank Bluetooth 5.0 blieb die Verbindung während des gesamten Tests stabil. An der Front des Premium-Audiocodecs unterstützen die TrueConnect AAC, aber nicht Qualcomms aptX oder das ausgezeichnete aptX HD

RHA TrueConnect 2: Akku

Der Akku ist das größte Upgrade der RHA TrueConnect 2. Während die ursprünglichen Ohrstöpsel insgesamt 25 Stunden laufen, können die TrueConnect 2 bis zu 44 Stunden lang spielen . Das verteilt sich auf 34 Stunden und 30 Minuten in der Ladeschale und weitere neun Stunden und 30 Minuten in den Ohrstöpseln selbst.

Die Zahlen auf der Schachtel scheinen zu stimmen. Während meiner Tests erhielt ich mit einer einzigen Ladung der Ohrhörer etwa achteinhalb Stunden Wiedergabe. Wie ich bei Besprechungen von Kopfhörern immer erwähnen muss, höre ich die meiste Zeit mit ziemlich hohen Lautstärken und stelle in der Regel fest, dass die Akkulaufzeit im Vergleich zu der angegebenen Dauer dadurch sinkt. Dennoch sind zwischen acht und neun Stunden überdurchschnittlich lang für den Markt im Moment. Zum Vergleich: Die Samsung Galaxy Buds+ liegen mit mehr als elf Stunden Wiedergabezeit mit einer einzigen Akkuladung an der Spitze.

NextPit RHA TrueConnect 2 case
Die drei LEDs auf dem Ladegehäuse zeigen den verbleibenden Akku an. / © NextPit

Es gibt hier keine aktive Rauschunterdrückung, die den Akku zusätzlich belastet, aber auch keine Möglichkeit, die Wiedergabezeiten durch Ausschalten zu erhöhen. Wenn Ihr Euch sich für ein Paar dieser Ohrstöpsel entscheidet, rechnet je nach individueller Nutzung mit einer Gesamtwiedergabezeit zwischen 35 und 44 Stunden.

RHA TrueConnect 2: Technische Daten

RHA TrueConnect 2

Technische Daten Wert
Batterie (Fall) 34 Stunden 30 Minuten
Batterie (Knospen) 9 Stunden 30 Minuten
Lärmisolierung Passiv
Widerstand gegen Umwelteinflüsse Schutzklasse IP55
Fahrer 6 mm dynamisch
Gewicht 6g (Ohrstöpsel), 91g (Etui)
Schnittstelle Kapazitive Berührung
Empfindlichkeit 97dB
THD ≤1%

Abschließendes Urteil

Die RHA TrueConnect 2 sind ein solides Paar True Wireless-Kopfhörer, die robust genug sind, um jahrelanger täglicher Nutzung standzuhalten. Die Lade- und Tragetasche ist eine der stabilsten, die mir begegnet ist, nachdem ich etwa 100 Paar TWS-Ohrhörer ausprobiert habe. Die Akkulaufzeit dieser Ohrstöpsel reicht für ein paar Wochen Pendeln.

Die Audioqualität wird diejenigen enttäuschen, die für die meisten Musikgenres einen satten Bass suchen. Beim Anhören von Podcasts und Hörbüchern glänzt der RHA TrueConnect 2 aber wirklich. Wieder einmal hat sich die passive Isolierung als ausreichend erwiesen, um die häufigsten Hintergrundgeräusche, die mit dem Leben in der Stadt verbunden sind, zu übertönen.

NextPit RHA TrueConnect 2 open case
Das Gehäuse sieht edel aus und bietet ein tolles Öffnungsscharnier. / © NextPit

Auch der Preis stimmt: Die Köpfhörer liegen im preislichen Mittelfeld, sind aber haltbarer und besser verarbeitet als die meisten in dieser Preisklasse. Wenn Ihr mehr Software-Funktionen oder hochwertiges ANC wünscht, müsst Ihr sowieso etwas mehr ausgeben. Die Google Pixel Buds 2 zum Beispiel kosten 199 Euro. 

Neueste Artikel bei NextPit

Empfohlene Artikel bei NextPit

2 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Lässt sich zum Frequenzbereich etwas sagen? Finde so etwas immer ganz interessant an den technischen Daten von Kopfhörern


  • Der True Connect 2 ist in allen Belangen besser als der Vorgänger.

    Die Stöpsel haben ne bessere Akkulaufzeit, sind nun IP55 zertifiziert und das Wichtigste ist die Verfeinerung der Klangsignatur.

    Mir gefallen die früheren kabelgebundenen IEMs der Schotten deutlich besser, aber mit diesem In-Ear hat RHA vom Preis-/Leistungsverhältnis ein richtig gutes Produkt rausgehauen.