Topthemen

Amazfit Helio Ring: Günstige Konkurrenz für den Samsung Galaxy Ring

Zepp Amazfit Helio Ring
© Zepp Health

In anderen Sprachen lesen:

Der Markt für smarte Ringe scheint in den kommenden Monaten rasant zu wachsen. Nach der Vorstellung des Amazfit Helio Ring Anfang des Jahres hat Zepp Health diese Woche die Verfügbarkeit und den Preis seines ersten Rings bekannt gegeben.

Amazfit Helio Ring: Preis und Verfügbarkeit

In einer Pressemitteilung erwähnt Zepp Health, dass der Amazfit Helio Ring am 15. Mai zuerst in den USA erhältlich sein wird. Das Unternehmen plant aber, den smarten Ring bald auch in weiteren Ländern auf den Markt zu bringen, auch wenn das präzise Datum hier noch fehlt.

Was den Preis angeht, so kostet der Amazfit Helio Ring 299 US-Dollar. Das Wearable-Unternehmen bündelt ihn jedoch auch mit der Amazfit Pace Pro und der Amazfit T-Rex Ultra, wodurch der Preis des Rings auf 150 US-Dollar sinkt.

Amazfit Helio Ring auf einer Holzbank
Der Amazfit Helio Ring von Zepp Health ist mit einer Titanlegierung gefertigt. / © Zepp Health

Zepp Health wird die Smart-Ring-Preise von Ultrahuman und Oura unterbieten. Zum Vergleich: Der Ultrahuman Ring Air, der in den USA hergestellt werden soll, kostet derzeit 379 Euro. Der Oura Ring der dritten Generation hingegen kostet je nach Ausführung zwischen 329 und 399 Euro.

Das kann der Amazfit Helio Ring

Der Amazfit Helio Ring überwacht die Herzfrequenz, den Sauerstoffgehalt des Blutes (SpO2), den Schlaf und einige andere Aktivitäten. Außerdem ist er mit einem EDA-Sensor ausgestattet, der Stress und Atemqualität misst und den Nutzer:innen ihren Bereitschaftsgrad und ihre körperliche Erholung mitteilt.

In Verbindung mit einer Amazfit-Smartwatch wie der Amazfit Balance (Test) sollen die Messwerte des Rings mit denen des Handgelenks zusammengeführt werden, um noch genauere Erkenntnisse zu gewinnen.

Beim Kauf eines Rings bietet das Unternehmen ein kostenloses 3-monatiges Zepp-Aura-Abonnement an, das u. a. tiefere Analysen und angeleitetes Training ermöglicht.

Der Amazfit Helio Ring von Zepp besitzt eine Titanlegierung mit goldenem Finish, was ihn zu einem leichten Ring macht. Er ist in den Größen 10 und 12 erhältlich, wobei die kleinere Variante nur 3,8 Gramm wiegt, während die anderen Größen erst später erscheinen werden. Außerdem ist er mit 10 ATM für das Schwimmen und für Aktivitäten im Wasser zertifiziert.

Es wird interessant sein, wie sich das Segment der smarten Ringe in den kommenden Monaten entwickelt, da Samsung vermutlich ebenfalls dieses Jahr in dieser Produktklasse seinen Hut in den Ring (Pun intended!) wirft. Allerdings ist noch nicht bekannt, wie viel der Galaxy Ring kosten wird.

Habt Ihr vor, Euch dieses Jahr Euren ersten smarten Ring zu kaufen? Welche Smartwatch-Funktionen würdet Ihr gerne in einem solchen Ring sehen? Wir würden gerne Eure Antworten in den Kommentaren hören.

Quelle: PR Newswire

Smart Rings: Die besten Modelle im Vergleich

  Redaktionstipp Premium-Tipp Komfort-Tipp Exklusiv für Frauen Fürs Schlaftracking
Produkt
Abbildung Oura Ring Heritage Product Image Oura Ring Horizon Product Image Ultrahuman Ring Air Product Image Movano Evie Ring Product Image Go2Sleep Ring Product Image
Preis (UVP)
  • ab 329 €
  • ab 399 €
  • ab $349
  • ab $269
  • ab $89
Angebot*
Zum Angebot
Zum Angebot
Zum Angebot
Zum Angebot
Zum Angebot

 

nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (3)
Jade Bryan

Jade Bryan
Junior Editor

Bereits seit 2010 schreibe ich über die Mobilbranche und arbeitete hier für diverse bekannte Blogs und Webseiten, bevor ich schließlich meine eigene Webseite startete. Nach einem Ausflug in die Videoproduktion und Video-Tests von Smartphones bin ich heute zwiegespalten zwischen der Android- und Apple-Welt und interessiere mich für Wearables und Smart-Home-Technik. Das sind auch meine großen Themen, die ich seit 2022 für nextpit covere.

Zum Autorenprofil
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
3 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Gianluca Di Maggio 57
    Gianluca Di Maggio vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Nicht wirklich günstig und scheinbar auch nicht präzise genug. Ziemlich doof wenn es eigentlich die normale Smartwatch ersetzen sollte.


  • Olaf 45
    Olaf vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Interessant finde ich, dass der Ring in Verbindung mit einer Smartwatch "noch genauere Messwerte" liefern soll. Da fände ich es aber schon sinnvoller, wenn die Messungen des Rings alleine ausreichend präzise wären - denn als reine Ergänzung zur ohnehin vorhandenen Smartwatch (oder einem Band) ginge für mich der Vorteil eines immerhin auch um die 300 Euro (ich gehe mal wie üblich von einer Übernahme des Dollar-Preises in Euro aus) angesiedelten Ringes schlagartig verloren. Er sollte schon ein weitestgehend vollwertiger Ersatz (freilich ohne Display) sein.

    Jade Bryan


    • Jade Bryan 14
      Jade Bryan vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      There are advantages/disadvantages between the two wearable form factors, especially in regards to the types of biometric sensors and placement in the body, so I think it makes sense that captured data from the two are interpolated to create more reliable measurements.

      Olaf

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel