NextPit

Endlich in Deutschland: Android-Apps auch in Windows nutzen

Microsoft Store 2022
© Microsoft

Die Möglichkeit, Android-Apps auf Windows-Rechnern zu nutzen, hat lange vor dem Launch von Windows 11 für Schlagzeilen gesorgt. Jetzt ist die praktische Funktion auch in Deutschland verfügbar. Das kündigte Microsoft während seiner Build-Entwicklerkonferenz an.

NextPit Logo white on transparent Background
NEXTPITTV

 


  • Der Dienst bietet Android-Apps und ermöglicht die Ausführung von APKs auf Windows 11-PCs
  • Amazon Appstore für Windows 11 kommt nach Frankreich, Deutschland, Italien, Japan und Großbritannien

Auch wenn es sich nicht um den eigentlichen Google Play Store handelt, ist der Amazon Appstore derselbe, der auch in der Fire-Tablet-Reihe zu finden ist. Aus diesem Grund findet Ihr dort bereits Tausende von Apps und Spielen, die in das Startmenü integriert werden. Die Funktion, die sich noch in der Preview-Phase befindet, ermöglicht die Nutzung von Android-Apps ähnlich wie bei nativen Windows-Anwendungen. Bisher war sie aber nur in den USA verfügbar.

Laut Giorgio Sardo, General-Manager des Microsoft Stores, wird die Amazon Appstore-Integration in den fünf neuen Ländern "bis zum Ende dieses Jahres" verfügbar sein.

Amazon Appstore running on  Windows 11
Der Amazon Appstore für Android nutzt das Windows-Linux-System, um Android-Apps auszuführen / © Microsoft

Microsoft empfiehlt 16 GB RAM und mindestens einen 4-Kern-Prozessor — x64 oder ARM64. Anschließend müssen die Nutzer die Amazon Appstore-App über den Microsoft Store installieren und sich mit einem gültigen Amazon-Konto anmelden. Anschließend können sie Android-Apps herunterladen und installieren. Das ist wahrscheinlich der Grund, warum die Funktion nur in einigen der größten Amazon-Märkte verfügbar sein wird.

Wie bei anderen Android-Forks werden die Android-Apps, die über den Amazon Appstore installiert werden, keinen Zugang zu den Google Play Services haben. Apps, die also auf ein Google-Konto, Geolocation und andere Funktionen angewiesen sind, werden unter Windows 11 nicht nutzbar sein.

Sardo kündigte auch einige andere Änderungen am Microsoft Store an. Darunter die Integration mit der Windows-Suche), die einfache Migration von Apps von einem PC zum anderen, die Öffnung für Win32-Apps (Nicht-UWP), eine bessere PWA-Integration (Progressive Web Apps) und zu guter Letzt Werbung in der Microsoft Store-Oberfläche. Na klasse!

Abgesehen von der Werbung, über welche Neuerungen freut Ihr Euch beim Microsoft Store? Verwendet Ihr aktuell einen Android-Emulator auf Eurem Computer?

Quelle: Microsoft

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

1 Kommentar

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • rolli.k vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Viele werden sich wohl freuen, ich werde das nicht machen.
    Ich lasse die beiden Systeme schön getrennt (Win / Android).