NextPit

Fossil Gen 6 Venture: Neues Modell still und heimlich gelauncht

Fossil Gen 6 Venture Edition limited smartwatch features
© Fossil

Fossil klammheimlich eine limitierte Auflage seiner Fossil Gen 6 namens Venture Edition auf den Markt gebracht. Im Gegensatz zur Fossil Gen 6 Hybrid mit eingeschränktem Funktionsumfang bietet die Fossil Gen 6 Venture Edition das volle Smartwatch-Erlebnis, genau wie das Basismodell, das vor einem Jahr veröffentlicht wurde.

  • Fossil Gen 6 Venture Edition still und heimlich enthüllt.
  • Venture Edition kommt mit einem einzigartigen Armband und Zifferblatt.
  • Kostenpunkt 299 Euro.

Was ist neu an der Fossil Gen 6 Venture Edition?

Habt Ihr von der Venture-Edition brandneue Features erwartet, müssen wir Euch direkt zu Beginn dieses Artikels enttäuschen. Die Fossil Gen 6 Venture Edition verfügt über die gleiche interne Hardware, eine 3 ATM Wasserdichtigkeit sowie Gesundheits- / Fitnessüberwachungsfunktionen wie die kontinuierliche Herzfrequenzmessung der regulären Fossil Gen 6.

Neu bei der Venture Edition ist ein unpoliertes Edelstahlgehäuse mit klaren Kanten sowie ein einzigartiges, austauschbares Armband aus recyceltem Leder und Nylonmaterial. Mit diesem Modell in limitierter Auflage wurde auch ein exklusives Zifferblatt eingeführt. Es zeigt neben den grundlegenden Gesundheits- und Fitnessdaten auch die Wanderdistanz und die Höhenangaben sowie den Kompassstatus an.

Fossil gibt an, dass sie beim Kauf der Gen 6 Venture Edition bis zu zwei Monate Pro+-Karten und -Funktionen verschenken. Außerdem sind die Apps MyRadar und WaterMinder auf dieser Smartwatch, die mit Google Wear OS läuft, vorinstalliert.

Was die technischen Daten betrifft, so wird die Fossil Gen 6 Venture Edition von einem Snapdragon Wear 4100+ Chipsatz, 1 GB RAM und 8 GB Speicher angetrieben. Das 1,28-Zoll-AMOLED-Display mit einer Auflösung von 416 x 416 unterstützt Always-on. Außerdem gibt es ein Mikrofon und einen Lautsprecher, die Alexa-Sprachsteuerung bzw. Telefonbenachrichtigungen ermöglichen.

Preise und Verfügbarkeit der Fossil Gen 6 Venture Edition

Die Fossil Gen 6 Venture Edition wird hierzulande in einer nicht näher spezifizierten, begrenzten Stückzahl zum Preis von 329 Euro angeboten. Damit ist sie teurer als die Gen 6 Hybrid, dafür bekommt Ihr allerdings ein Touch-Display, GPS-Konnektivität und NFC. Der einzige spürbare Vorteil der Hybrid-Variante gegenüber der Gen 6 ist eine längere Akkulaufzeit.

Bevorzugt Ihr ein klassisches oder ein rechteckiges Smartwatch-Design? Schreibt uns Eure Antworten im Kommentarbereich.

Via: 9to5Google Quelle: Fossil

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

9 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Conjo Man vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Still und heimlich gelauncht?

    Oh man, machen die ganzen Leaker gerade Sommerurlaub ;-)


  • Mastermind vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Die Uhren sind immer hübsch und top verarbeitet, aber die Akkulaufzeiten sind bei Fossil immer unterirdisch.


    • paganini vor 5 Monaten Link zum Kommentar

      Ja unter 24h ist halt richtig schlecht. Für mich war ja die Apple Watch schon schlecht aber mit dieser „Smartwatch“ könnte ich nichts machen außer die Uhrzeit ablesen, bei allem anderen hätte ich Angst das der Akku leer geht


  • Tim vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Nur 8GB Speicher ist ehrlich schon ein gutes Stück peinlich... heutzutage sollten 16 oder 32GB wirklich Standard sein - zumindest eben bei Watches, für die der Hersteller über 300€ haben will.


    • Mastermind vor 5 Monaten Link zum Kommentar

      Was bitte macht man mit 16 GB bei einer Uhr, jetzt Mal ehrlich?


      • Tim vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Musik oder Podcasts zum Beispiel.
        Nicht jeder will beim Joggen etc. das Smartphone mitnehmen.
        Und dafür sind 8GB einfach lächerlich, weil man davon noch das OS usw. abziehen muss. Je nach dem hat man teilweise nur 2-4GB zur freien Verfügung - wenn überhaupt.
        16GB sollten heutzutage bei diesen Preisen(!) einfach das Minimum sein.


      • paganini vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Ich glaube Fossil will Hauptsache eine Smartwatch haben ohne überlegt zu haben was man benötigt. Alleine 3ATM kannst ja als Alltagsuhr vergessen. Da muss man selbst beim Händewaschen aufpassen dass nichts passiert. Selbst 5 ATM sind ja nicht einmal für duschen „freigegeben“

        Tim


      • Tim vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Zumal 5ATM heutzutage eigentlich der "Minimum-Standard" sind. und nicht mal den kriegen sie bei 330€ hin.

        Dass 5ATM nicht unbedingt zum Duschen "freigegeben" sind, muss aber nichts mit dem Druck zu tun haben. Beim Duschen sind in der Regel Stoffe wie Shampoos usw. Mit von der Partie und die können die Gummierungen usw. Und damit den Wasserschutz beschädigen.
        Was den reinen Druck angeht, sollte 5ATM für's Duschen mehr als ausreichen.


      • paganini vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Ja ich hatte meine AW auch immer beim Duschen an, aber hier wird das erst ab 10ATM empfohlen

        uhren-zietz.de/wasserdichtigkeit-bei-uhren

        Tim

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!