NextPit

Pixel Watch etwa doch leistungsstark? Zwei Prozessoren vermutet

Google Pixel Watch co processor dual RAM specs
© Google

Zuletzt machte Googles neue Pixel Watch Negativschlagzeilen, da sie angeblich einen veralteten Samsung Exynos 9110-Chipsatz verwendet. Ein neuer Bericht von 9to5Mac deutet jetzt aber darauf hin, dass die Smartwatch mit zwei Prozessoren ausgestattet wird. Ist die Pixel Watch etwa leistungsstärker, als zuletzt vermutet?

  • Gerüchten zufolge wird Google einen Dual-Prozessor für seine Pixel Watch verwenden
  • Die Verwendung von zwei Prozessoren könnte eine längere Akkulaufzeit und eine bessere Leistung ermöglichen
  • Pixel Watch soll zudem mit viel RAM und Speicher ausgestattet sein
NextPit Logo white on transparent Background
NEXTPITTV

Vorteile eines Dual-Prozessors in einer Smartwatch

Der zusätzliche Prozessor in der Pixel Watch soll weniger leistungsfähig, aber effizienter sein als der Hauptchip Exynos 9110. Vermutlich wird er weniger alltägliche Aufgaben wie die kontinuierliche Überwachung der Vitalwerte des Benutzers und die Always-on-Display-Funktion übernehmen. Das ist eine ähnliche Methode wie bei der Plattform "Snapdragon Wear 4100+" von Qualcomm mit zweitem Prozessor.

Nicht nur die Rechenlast wird zwischen den beiden Prozessoren geteilt. Auch der Akkuverbrauch soll effizienter dadurch. Dadurch könnte Google die Akkulaufzeit seiner neuen Smartwatch erheblich verlängern. Natürlich wird auch die Implementierung von Wear OS eine wichtige Rolle für die tatsächliche Akkulaufzeit spielen.

Google Pixel Watch and Fitbit Charge 5 sensors
Die Google Pixel Watch soll über die gleichen Sensoren verfügen wie die Fitbit Charge 5. / © Google, NextPit

Pixel Watch soll den größten RAM aller Smartwatches haben

Darüber hinaus geht das Magazin davon aus, dass die Pixel Watch den größten Arbeitsspeicher aller Smartwatches bieten könnte. Wie viel genau, ist aber noch unklar. Die Samsung Galaxy Watch 4-Serie verfügt über 1,5 GB RAM, was von Googles smartem Wearable noch übertroffen werden könnte, sobald es zusammen mit der Pixel 7-Serie auf den Markt kommt.

Die Pixel Watch könnte auch 32 Gigabyte an internem Speicher erhalten. Das wäre genauso viel wie die Apple Watch Series 7 und doppelt so viel wie die aktuellen Galaxy Smartwatches. Diese zusätzliche Menge bedeutet zum Beispiel, dass Ihr mehr Musiktitel für die Offline-Wiedergabe auf dem Gerät speichern könnt.

Wird der veraltete Chipsatz der Pixel Watch Eure Kaufentscheidung beeinflussen? Lass es uns im Kommentarbereich wissen!

Via: 9to5Google

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

7 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Gerry Kobold vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Na ja aber beim Handy haben sie irgendwie "verwachst" wenn ich nur die vielen Mängel unzählige Updates am Google Pixel 6/Pro anschaue z.B. Fingersensor usw?


  • Hubelix vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Man sollte Google da nicht unterschätzen. Mit den Leuten von Fitbit haben sie mit die größte Erfahrung bei Smartwatches / Sporttrackern am Markt im Konzern.

    Sowohl die genutzte Sensorik als auch das Display sprechen ja schon sehr dafür das Fitbit bei der Pixel Watch erheblich mitredet.


    • Tim vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Die Sensorik ist ziemlicher Standard und das Display ist auch ein stinknormales rundes Display - mit ziemlich dicken Rahmen.
      Keine Ahnung wo das ein Indikator dafür sein soll, dass FitBit da mitredet.


      • Hubelix vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Bilde dich weiter und schau dir die Produkte von Fitbit an. Tellerrand und so 😉

        Fitbit Sense und Versa habe beispielsweise ähnliche Displayränder und das stört kein bisschen.


      • paganini vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Hubelix
        Die Versa 3 war für mich die schlechteste Smartwatch die ich bisher gehabt habe. Zum Glück konnte ich die umsonst bekommen und dann wieder verkaufen. Ruckeliges OS, Bedienung eine Katastrophe und dazu noch eine Mitgliedschaft? Hätte Google Garmin übernommen würde eventuell was gutes dabei rauskommen aber nicht bei Fitbit


      • Hubelix vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Paganini
        Kannst du so sehen, wenigstens hast du Erfahrung mit einem ähnlichen fitbit Produkt und spekulierst nicht rum wie unser "Apple Orakel" der zu jedem Produkt eine Meinung hat:"Alles kacke außer Apple".

        Aber ob du Fitbit gut findest oder nicht, Erfahrung mit Smartwatches und Fitness Trackern haben sie ohne Ende und gewisse ähnlichkeiten zu zwischen Pixel Watch und Sense bzw Versa 3 sind nicht zu verleugnen.

        Habe selber auch die Versa 3 deshalb die frage: ich sehe deine Punkte aber was wolltest du, einen Fitnesstracker mit extra Funktionen oder eine komplette Smartwatch mit Apps usw.? Das man die Fitbit nicht mit Apple Watch oder Galaxy Watch vergleichen kann ist völlig klar. Aber Sense und / Versa 3 sind auch erheblich günstiger als die oben genannten. Mein größter Kritikpunkt wäre vielleicht das die Versa3 nicht das Android Benachrichtigungscenter vom Smartphone spiegelt, das wäre schon praktisch. Auf der anderen Seite hat mich das auch an meinen vorherigen Smartwatches irgendwann genervt ^^


        Als reine Smartwatch die alles können soll wäre mir Fitbit auch zu wenig aber da ich wirklich nur nen Fitnesstracker mit "Spotify Bedienung brauche" reicht mir die Versa. An die Bedienung gewöhnt man sich nach 3 Tagen. Am Anfang wars echt etwas hakelig mit dem Sensorbutton an der Seite zum entsperren.


      • DiDaDo vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Na also DIE drei Punkte sind mit Google ja wohl hinfällig, da anderes OS und keine Mitgliedschaft.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!