Topthemen

Honor 70: Drei Smartphones mit brandneuem Sony-Sensor vorgestellt

HONOR 70 Pro
© Honor

In anderen Sprachen lesen:

Honor hat in China eine neue Smartphone-Reihe auf den Markt gebracht: Dazu gehören das Honor 70, das Honor 70 Pro und das Honor 70 Pro+. Diese High-End-Smartphones sind für die mobile Fotografie konzipiert und führen den neuen Sony-IMX800-Sensor ein.


  • Alle drei Smartphones laufen auf Android 12 und gehen in Europa mit Google-Diensten an den Start
  • Honor 70 hat einen Snapdragon 778G, während die Versionen Pro und Pro+ MediaTek Dimensity Chips besitzen
  • Neue Modelle sind in China für 2.699, 3.699 und 4.299 Yuan erhältlich, umgerechnet etwa 378, 518 und 602 Euro, ohne Steuern

Die drei neuen Kamera-Phones von Honor sind bisher nur in China erschienen, sollen aber mit Google-Diensten bald auch nach Europa kommen.

Ein neuer Sony-Kamerasensor und SoCs, die weniger überhitzen

Honor legt den Schwerpunkt vor allem auf die Fotografie und die Integration des neuen Sony-IMX800-Sensors in das Kameramodul jedes der drei Honor 70. Dieser Sensor bietet eine Auflösung von 54 MP und eine physische Größe von 1/1,49". Das ist nicht riesig, aber immer noch etwas größer als bei einigen aktuellen Flaggschiffen. Der Hauptsensor des Samsung Galaxy S22 misst zum Beispiel 1/1,56".

Dieser Sensor ist mit einem 50 MP Ultraweitwinkelobjektiv mit einem großen Sichtfeld (FOV) von 122° gekoppelt, das auch als Makrosensor fungiert. Die Modelle Honor 70 Pro und Honor 70 Pro+ verfügen exklusiv über ein 8-MP-Teleobjektiv, das einen 3-fachen optischen Zoom sowie einen 30-fachen digitalen Zoom bietet.

Das Basismodell des Honor 70 ist mit einem Snapdragon 778G von Qualcomm ausgestattet, einem SoC für das obere Mittelfeld, der für den Einsatz im Gaming-Bereich entwickelt wurde. Die Pro- und Pro+-Modelle hingegen enthalten MediaTek-Prozessoren: Der Dimensity 8000 treibt das Honor 70 Pro an und im Honor 70 Pro+ finden wir den Dimensity 9000. Das ist auf dem Papier eine gute Nachricht, da diese Chips weniger anfällig für Überhitzung sind als die High-End-SoCs von Qualcomm.

Die Honor-70-Smartphones laufen mit Magic UI 6.1, dem auf Android 12 basierenden Overlay des Herstellers, das in China aufgrund der dort herrschenden staatlichen Zensur logischerweise keine Google-Dienste enthält. Wenn die Smartphones jedoch eines Tages in Europa erscheinen, werden sie natürlich mit den berühmten GMS ausgestattet sein. Der Hersteller gibt jedoch keine Garantien bezüglich der Update-Politik.

Was das Design angeht, so sind die Honor-70-Geräte High-End-Smartphones mit sehr hochwertigem Look. Es gibt symmetrische Rillen auf der Rückseite mit sehr bling-bling-artigen Farben, aber auch schlichteren Varianten. Jedes der drei Smartphones der Reihe ist in fünf Farben erhältlich: Midnight Black, Crystal Silver, Emerald Green, Frosted Gold und Icelandic Frost.

Was haltet Ihr von der neuen Honor-70-Reihe? Seid Ihr auch gespannt, ob bzw. wann sie auch in Deutschland erhältlich sein werden?

  Wahl der Redaktion Kamera-Flaggschiff Flaggschiff-Alternative Bestes Gaming-Handy Preis-Leistungs-Sieger Günstige Alternative Einstiegsmodell
Gerät
Abbildung Xiaomi 13T Pro Product Image Xiaomi 13 Ultra Product Image Xiaomi 13 Product Image Xiaomi Poco F4 GT Product Image Xiaomi Redmi Note 12 Pro+ Product Image Xiaomi Poco F5 Pro Product Image Xiaomi Redmi Note 11 Product Image
Bewertung
Test: Xiaomi 13T Pro
Test: Xiaomi 13 Ultra
Test: Xiaomi 13
Test: Xiaomi Poco F4 GT
Test: Xiaomi Redmi Note 12 Pro+
Test: Xiaomi Poco F5 Pro
Test: Xiaomi Redmi Note 11
Angebote*
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (2)
Antoine Engels

Antoine Engels
Head of Editorial nextpit France

Schwarzer Gürtel beim Lesen von Datenblättern. OnePlus-Fanboy in der Remission. Durchschnittliche Lesezeit für meine Artikel: 48 Minuten. Fact-Checker für Tech-Tipps in seiner Freizeit. Hasst es, von sich selbst in der dritten Person zu sprechen. Wäre in einem früheren Leben gerne JV-Journalist gewesen. Versteht keine Ironie. Head of Editorial bei NextPit France.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
2 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • 26
    Gelöschter Account 06.06.2022 Link zum Kommentar

    Der 2x-Zoom fehlt, damit ist das runter von meinem Zettel.


  • 24
    Chris BS 01.06.2022 Link zum Kommentar

    Das klingt ja mal nach einem Smartphone mit guter Kamera zu bezahlbaren Preisen.
    Es würde mich freuen, wenn Honor nach dem Huawei Desaster mit technisch tollen Geräten zurückkommt. Design ist ja eh Geschmackssache und so richtig holt mich das Kameramodul nicht ab. Liegt aber vielleicht auch daran, dass ich mit den Oppo Find X3 Pro das Telefon mit der mit Abstand schönsten Rückseite auf dem Markt habe. Auf Fotos sieht der Kamerabuckel immer seltsam aus, aber in Natura... wie aus einem Guss

VG Wort Zählerpixel