NextPit

Huawei P50 Pro & P50 Pocket offiziell: Revival ohne 5G und Google-Dienste

HUAWEI P50 Pro KSP Shots Cocoa Gold 2
© Huawei

Huawei bringt in Deutschland am Mittwoch, den 26. Januar, drei neue Produkte auf den Markt! Das Huawei P50 Pro ist das neueste Flaggschiff des Herstellers, während das Huawei P50 Pocket ein neues Foldable für den europäischen Markt darstellt. Huawei hat außerdem eine neue Smartwatch auf den Markt gebracht, die Huawei Watch GT Runner. Wir werfen einen Blick auf alle Ankündigungen und fassen alle Infos zu den neuen Produkten für Euch zusammen.

  • Das Huawei P50 Pro und P50 Pocket sind nicht 5G-kompatibel und verzichten erneut auf Google-Dienste
  • Das P50 Pro erscheint in Deutschland für 1.199 Euro, für das Foldable verlangt das Unternehmen ab 1.299 Euro
  • Alle neuen Produkte sind ab sofort erhältlich, lediglich das P50 Pocket in der weißen Ausführung startet im Februar

Huawei P50 Pro: Eine Legende wird wiedergeboren – wirklich?

Das Huawei P50 Pro ist in einer einzigen Variante mit 8/256 GB erhältlich zu einem Preis von 1.199 Euro. Als neuer Vertreter der P-Reihe ist es vor allem ein Kamera-Smartphone, das die von Huawei so genannte "True-Form Dual-Matrix"-Kamera einführt, die aus zwei kreisförmigen Inseln, den so genannten Matrizen, besteht.

Die erste Matrix (oben) besteht aus zwei True-Chroma-Hauptobjektiven mit jeweils 50 und 40 Megapixeln. Eines ist den Farben gewidmet, das andere ist ein Monochrom-Sensor und beide zusammen sollen mehr Licht einfangen und detailreichere Schnappschüsse liefern. Ebenfalls in dieser Hauptmatrix befindet sich ein 13-MP-Ultraweitwinkelobjektiv mit einer f/2.2-Blende, dessen Sichtfeld jedoch nicht angegeben wird. Das Objektiv ist auch in der Lage, Makroaufnahmen bis zu 2,5 cm vom Motiv entfernt aufzunehmen.

Die zweite Matrix des Kameramoduls ist dem Zoom gewidmet. Hier findet sich ein dediziertes 64-MP-Teleobjektiv mit einer Blende von f/3,5 und optischer Bildstabilisierung (OIS). Huawei erklärt, dass das Modul bis zu 200-fach zoomen kann, gibt aber nicht die verschiedenen Stufen für den optischen und digitalen / hybriden Zoom an.

huawei p50 pro cocoa gold design
Das Huawei P50 Pro in der Farbe Cocoa Gold / © Huawei

Was den Rest des Datenblatts betrifft, so verfügt das Huawei P50 Pro über ein 6,6 Zoll großes OLED-Display mit einer Auflösung von 2.700 x 1.228 Pixeln, einer Bildwiederholrate von 120 Hz und einer Touch-Sampling-Rate von 300 Hz. Das Smartphone ist mit dem Snapdragon 888 ausgestattet, jedoch ohne integriertes 5G-Modem. In Bezug auf die Akkulaufzeit verfügt das Huawei P50 Pro über einen integrierten 4360-mAh-Akku, der das Aufladen per Kabel mit 66 Watt und drahtlos mit 50 Watt akzeptiert.

Das Vorhandensein des Snapdragon 888 hat Euch vielleicht in die Irre geführt. Aber nein, das Huawei P50 Pro verfügt erneut nicht über die mobilen Dienste von Google. Das Overlay EMUI 12 integriert keine nativen Apps, die Ihr von Android gewohnt seid, und Ihr müsst mit APKs und PWAs basteln, um eine "normale" Benutzererfahrung zu replizieren.

HUAWEI P50 Pro KSP Shots Golden Black 3
Das Huawei P50 Pro in der Farbe Golden Black / © Huawei.

Huawei P50 Pocket: P wie Faltbar

Das Huawei P50 Pocket ist ein faltbares Smartphone, daher ist das zentrale Element des Datenblatts natürlich das Display. Das Hauptdisplay ist ein 6,9 Zoll großes, flexibles OLED-Panel mit einem Seitenverhältnis von 21:9 und einer Auflösung von 2.790 x 1.188 Pixeln, einer Bildwiederholrate von 120 Hz und einer Touch-Sampling-Rate von 300 Hz.

Bei den Fotos finden wir auf der Rückseite das gleiche True-Chroma-Hauptobjektiv mit 40 MP und das gleiche Ultraweitwinkelobjektiv mit 13 MP wie beim Huawei P50 Pro. Aber es gibt ein drittes Objektiv Ultra Spectrum Camera mit 32 MP, ein 10-Kanal-Multispektralsensor, der mehr Details einfangen soll. Die Selfie-Kamera ist ein Ultraweitwinkelobjektiv mit 10,7 MP. Ihr könnt aber auch das Hauptkameramodul verwenden und den Cover-Screen für Selfies nutzen.

Was das restliche Datenblatt angeht, so verfügt das Huawei P50 Pocket über einen Snapdragon 888 SoC ohne 5G-Modem und einen 4.000-mAh-Akku, der lediglich kabelgebundenes 40-Watt-Schnellladen akzeptiert.

Preislich geht es beim P50 Pocket bei 1.299 Euro los. Für diesen Preis erhaltet Ihr ab Februar die weiße Ausführung. Die Premium-Gold-Variante kostet 1.599 Euro und ist ab sofort erhältlich. 

huawei p50 pocket design
Das Huawei P50 Pocket mit kreisförmigem Kameramodul und Zusatzbildschirm auf der Rückseite / © Huawei.

Huawei Watch GT Runner

Passend zu seinen beiden neuen Smartphones hat Huawei auch eine sportliche Smartwatch auf den Markt gebracht, die Watch GT Runner. Die Smartwatches von Huawei erfreuen sich weiterhin großer Beliebtheit und das neue Modell aus der GT-Reihe richtet sich speziell an professionelle Läufer.

Der Hersteller setzt auf ein schlankes Design, leichte Materialien, Tragekomfort, eine präzise dynamische Überwachung der Herzfrequenz und SpO2 basierend auf HUAWEI TruSeenTM 5.0+ und Dual-Band Five-System GNSS für eine genaue Geolokalisierung und die Aufzeichnung jedes Laufs des Nutzers.

Die Huawei Watch GT Runner ist aus einem Verbundfasermaterial gefertigt, das nicht nur die Haltbarkeit erhöhen, sondern auch das GPS genauer machen soll. Außerdem verfügt sie über eine ultraleichte Lünette aus Siliziumnitrid-Keramik und eine Krone aus einer Titanlegierung.
Insgesamt wiegt die Smartwatch nur 38,5 g. Das Gehäuse wird in einer einheitlichen Größe von 46 mm angeboten.

huawei watch gt runner
Die Huawei Watch ist in zwei Farben erhältlich: Grau und Schwarz / © Huawei.

Huawei hebt auch seinen "Runners Ability Index" (RAI) hervor. Dieser Begriff beschreibt einen umfassenden Index, der verwendet wird, um das Ausdauerniveau und die Effizienz der Technik eines Läufers zu messen.

Insbesondere kann das System nach jeder Trainingseinheit den RAI auf der Grundlage des Verlaufs der Herzfrequenz, des Tempos, der Entfernung, der Häufigkeit und anderer Daten berechnen, um die Fähigkeiten der Läufer:innen in Echtzeit genau einzustufen.

Laut Huawei kann die neue Watch GT Runner bei einem typischen Nutzungsszenario mit ihrem 451-mAh-Akku eine Laufzeit von bis zu 14 Tagen im "intelligenten" Modus erreichen. Ein Wert, der bei "intensiver" Nutzung auf 8 Tage sinkt. Die Smartwatch lässt sich per Kabel oder drahtlos aufladen (auch über Reverse-Wireless-Charing mit einem Smartphone).

Die Huawei Watch GT Runner ist ab sofort für 299 Euro erhältlich! 

huawei watch gt runner hero
Die Sport-Smartwatch zielt auf professionelle Läufer ab / © Huawei.

Wie eingangs erwähnt, sind alle neuen Produkte des Herstellers ab sofort erhältlich. Lediglich die weiße Version des Foldables lässt noch bis Februar auf sich warten. Übrigens: Wer sich bis zum 13. Februar für die Premium-Version des P50 Pocket oder das P50 Pro entscheidet, erhält die Huawei FreeBuds Pro kostenlos dazu! 

Was haltet Ihr von diesen neuen Huawei-Produkten? Können das P50 Pro und das P50 Pocket auch ohne 5G und Google-Dienste relevant sein? Habt Ihr Huawei-Smartphones im Jahr 2022 immer noch auf der Rechnung? Lasst es mich in den Kommentaren wissen.

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Antoine Engels

Antoine Engels

Französischer Techjournalist, der auch fließend Englisch und Deutsch spricht. Ich bin für NextPit France verantwortlich, die französischsprachigen Abteilung der NextPit GmbH, einem auf Technik spezialisierten Online-Medium. Testberichte, Vergleiche, Kaufanleitungen, Interviews und Berichte über die Smartphone-, Wearables- und AIoT-Branche.

Zeige alle Artikel

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

7 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Thomas_S vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Ich folge Nextpit/Androidpit schon seit vielen Jahren, habe mich aber nunmehr mal registriert für diesen Kommentar.
    Super Artikel, selten so geschmunzelt. Fast auf Spiegel-Niveau. Bitte mehr davon.
    Solange ich noch nicht im Rollstuhl bin, kommt mir dieser Firlefanz nicht ins Haus.
    Point à la ligne !


  • Mantrid Machina vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Ich bin mit Huawei P40 Pro durchaus zufrieden seitdem die ähnlich Google Pay funktionierende Bezahlsystem "Curve" am laufen ist. Ohne Google kann ich gut leben, was ich bei P50 nicht verstehe ist dass Huawei ein Qualcomm Chip eingebaut hat und nicht eigenen Kirin. Auch das Politik von Huawei bezüglich Harmony OS verstehe ich überhaupt nicht. Diese Politik ist nicht unbedingt europäische User freundlich. Man bekommt auch keine klare Antwort warum. Das enttäuscht und bringt mich zu überlegen auf andere Smartphones umzusteigen, vielleicht Xiaomi. P50 Pro werde ich allerdings und noch zu so hohem Preis nicht erwerben. Scheint also nach "goodbye Huawei" zu sein. Für mich zumindest


  • Conjo Man vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    1200(!)€ ohne 5G, ohne Google Dienste für den europäisch/deutschen Markt...ernsthaft Huawei?!

    Das ist ein Megabatzen Kohle wo sich - in der Preisklasse - nicht allzu viele, aber Top Smartphones (m.M.n bessere tummeln)...viel Glück Huawei


  • engländer vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Huawei installiert mittlerweile massenhaft Bloatware und Trackingdienste und versucht, die Oberfläche auf das sehr beschränkte Huawei Design einzufrieren, indem es alternative Launcher verhindert. Das wird beim P50 nicht anders sein. Damit bin ich raus und genieße mein P30 pro mit Android, solange es läuft.


  • Lutz Schwarze vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Ich freue mich das Huawei mit dem P50 Pro zurück ist. Mit einem der besten Kamera Systeme und endlich mit Stereo Lautsprechern (mein großer Kritikpunkt am P30 Pro)
    Und für alle Kein-5G Nörgler, es gibt genug Leute die können auch mit 4G sehr gut leben.
    Was wirklich schade ist das das Gerät nicht mit Harmony OS kommt. Und den Kirin vermisse ich auch.


  • Gianluca Di Maggio vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Lächerlich teuer und das auch noch ohne 5G..


  • Florian Schaller vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Ich selber besitze seit Dezember 19 ein P40 Pro. Trotz fehlender Google-Dienste bin ich mit dem Smartphone sehr zufrieden und hatte selber jahrelang ein Samsung Galaxy S2, A3 und ein Galaxy Tab S6 gehabt. Nur schade finde ich das man das Huawei selber nicht mehr über die Telekom bekommen kann. Mein Vertrag läuft noch bis Ende des Jahres und danach entweder ein OPPO, One Plus aber ein Samsung mhh eher nicht obwohl ein Samsung TV da ist. Aber abschreiben würde ich Huawei nicht.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!