Topthemen

Wollt Ihr mehr als 100.000 € im Jahr verdienen? Hier sind die bestbezahlten Jobs

AdobeStock 606822835
© Nhan/Adobe Stock

In anderen Sprachen lesen:

Vor kurzem ging ein Video von OpenAI viral, in dem die bemerkenswerten Fähigkeiten von ChatGPT-4o enthüllt wurden.

Diese neueste Version der Plattform für künstliche Intelligenz ist unter anderem in der Lage, durch eine Kamera zu "sehen" und auf seine Umgebung zu reagieren. Auch eine Sprachausgabe mit Sarkasmus oder anderen Emotionen ist möglich – und ja, die KI dient auch als Live-Übersetzer zwischen zwei Personen, die sich in verschiedenen Sprachen unterhalten.

Abgesehen von dem müden Gerede über die Übernahme der Weltherrschaft durch Roboter, sind es die außergewöhnlichen Fähigkeiten der Entwickler, die all dies möglich machen.

KI-Fachkräfte revolutionieren eine Branche nach der anderen, vom Einzelhandel über das Gesundheitswesen bis hin zum Finanzwesen und der Produktion. GPT-4o ist ein weiterer Sprung nach vorn, und so ist es nicht verwunderlich, dass die Gehälter für KI-spezifische Positionen in die Höhe schnellen.

Eine Studie, die Anfang des Jahres von der Jobsuchplattform Indeed veröffentlicht wurde, zeigt, welche technischen Fähigkeiten die höchsten Gehälter erzielen. Die Hälfte davon ist KI-spezifisch, während einige andere mit der Hard- und Software zu tun haben, die diese bahnbrechende Technologie möglich macht:

  • Generative KI
  • SoC (System-on-Chip)
  • Deep Learning
  • Torch (Bibliothek und Programmiersprache für maschinelles Lernen)
  • PyTorch (Framework für maschinelles Lernen)
  • Computer Vision
  • SystemVerilog (Hardware-Tests)
  • Mesos (CPU-Verwaltung)
  • Rust (Programmiersprache)
  • Elixir (Programmiersprache)

Laut dem Bericht von Indeed kann die Beherrschung einer der oben genannten Sprachen zu einem Gehalt von 140.000 bis 148.000 Euro führen.

Steigende Gehälter und zunehmende Fähigkeiten sind ein verräterisches Zeichen dafür, dass der KI-Markt insgesamt boomt. Laut Statista wird der KI-Markt in der EU auf 42,6 Milliarden Euro geschätzt und könnte bis 2030 mehr als 190 Milliarden Euro wert sein.

Doch trotz dieser erfreulichen Entwicklung deuten mehrere Studien darauf hin, dass im Jahr 2024 einfach nicht genug Talente zur Verfügung stehen werden. Der Bedarf an Wettbewerbsvorteilen ist sogar so groß, dass KI-Absolventen in vielen Branchen bereits nach dem Studium enorme Gehälter erzielen können.

Wo auch immer Ihr in Eurer Karriere steht: Wenn Ihr nach einer Möglichkeit sucht, Eure Verdienstmöglichkeiten zu verbessern, hier sind einige der wichtigsten KI-Berufe mit den höchsten Gehältern:

KI-Forscher (70k bis 120k Euro)

Diese hochspezialisierten Fachkräfte verfügen über fortgeschrittene Kenntnisse im Bereich des maschinellen Lernens und des Deep Learning sowie über Erfahrung in der Spitzenforschung und in branchenführenden Veröffentlichungen. Dieser Bereich hat ebenso viel mit Laborarbeit zu tun wie mit Wissensaustausch, Innovation und Ideenfindung.

Natural Language Processing Engineer (55k bis 100k Euro)

NLP-Ingenieure entwickeln Algorithmen und Systeme, die es Computern ermöglichen, menschliche Sprache zu verstehen, zu interpretieren und zu erzeugen. Tonfall, Stimmung, Wissbegierde, Zeichensetzung und unzählige weitere Elemente machen das aus, was wir für selbstverständlich halten – aber Maschinen müssen lernen, es sofort zu erkennen.

Computer Vision Engineer (60k bis 110k Euro)

Eine weitere, sehr wichtige Rolle in der nächsten Generation der generativen KI: Computer Vision Engineers haben die Aufgabe, KI in die Lage zu versetzen, visuelle Inputs aus der "realen Welt" zu interpretieren und darauf zu reagieren. Die GPT-4o-Geburtstagstorten-Demo ist ein spielerisches Beispiel, aber wenn man sie zum Beispiel auf das Gesundheitswesen anwendet, sind die Möglichkeiten gelinde gesagt zum Nachdenken anregend.

Ingenieur für maschinelles Lernen (50k bis 90k Euro)

KI und maschinelles Lernen gehen Hand in Hand; Experten in diesem Bereich arbeiten eng mit Programmiersprachen wie Java und Python und kennen sich mit dem bereits erwähnten PyTorch aus.

Datenwissenschaftler/in (45k bis 80k Euro)

Datenwissenschaftler/innen sind auf die statistische Analyse großer Datenmengen spezialisiert und verfügen über Fachwissen und Visualisierungsfähigkeiten. Bei allen oben genannten Aufgaben geht es um die Verwaltung und den Umgang mit unvorstellbar großen Datenmengen, und die einzelnen Erkenntnisse und Lehren aus dieser Aufgabe können die Arbeit in neue und unerwartete Richtungen lenken.

Die Möglichkeiten einer Karriere in der KI sind wirklich grenzenlos. Besucht das nextpit Job Board, um großartige Karrieremöglichkeiten in der Tech-Branche zu entdecken, wie zum Beispiel die drei folgenden Stellen.

Das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung in Deutschland sucht einen Datenbankentwickler (m/w) für seine Niederlassung in Berlin. In dieser Position werdet Ihr mit der Beratung und strategischen Planung der Software- und Entwicklungslandschaft betraut, einschließlich der Durchführung von Softwareentwicklungsprojekten. Gute Erfahrungen mit Datenbankmanagementsprachen wie SQL und Oracle SQL sind unerlässlich. Umfangreiche Benefits sind in der Stellenbeschreibung aufgeführt.

H&H, ebenfalls in Berlin, sucht einen Senior Frontend Developer (m/w), um seine Arbeit im Finanzsektor fortzusetzen. In dieser Rolle werdet Ihr mit mehreren Teams zusammenarbeiten, um moderne, intuitive Schnittstellen und Benutzererlebnisse zu entwickeln. Sauberer, leistungsfähiger Code ist ein Muss für diese Position, die mit umfangreichen Leistungen verbunden ist.

In Düsseldorf sucht die Gedankenburg GmbH & Co. einen Full Stack Developer (m/w). HTML5, CSS3, JavaScript und MySQL sind vorteilhafte Sprachen, die man beherrschen sollte, aber die Stellenanzeige ermutigt Interessenten, sich unabhängig von ihrem Status zu melden, denn hier zählen nur die individuellen Stärken.

Seid Ihr auf der Suche nach einem KI-Job oder möchtet Ihr Euch über weitere Möglichkeiten in der Tech-Branche informieren? Beginnt Eure Jobsuche auf dem nextpit Job Board. Dieser Artikel wurde von Doug Whelan geschrieben.

Die aktuellen Apple iPads im Vergleich

  Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis Basis-iPad Kleinstes iPad Großes Pro-Modell Kleines Pro-Modell Old-School-iPad
Produkt
Bild Apple iPad Air 5 (2022) Product Image Apple iPad 10 (2022) Product Image Apple iPad mini 6 (2021) Product Image Apple iPad Pro 12.9″ (2022) Product Image
Apple iPad Pro 11
Apple iPad 9 (2021) Product Image
Zum Test:
Zum Test: Apple iPad Air 5 (2022)
Zum Test: Apple iPad 10 (2022)
Zum Test: Apple iPad mini 6 (2021)
Zum Test: Apple iPad Pro 12.9″ (2022)
Zum Test: Apple iPad Pro 11" (2022)
Zum Test: Apple iPad 9 (2021)
Preis
  • ab 769 €
  • ab 579 €
  • ab 649 €
  • ab 1.049 €
  • ab 1.449 €
  • ab 429 €
Angebot*
Zu den Kommentaren (1)
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
1 Kommentar
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Bubblegum 21
    Bubblegum vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Und die Jugend sagt sich: ja gerne, nehme ich. 4-Tage-Woche ok? Bachelor und halbes Jahr Praxis reichen, oder?

    PS. Wer seinen Job (bzw. seine Berufung) nach der Höhe des Gehalts auswählt, hat nichts verstanden von Leben.

    Phonator51Dietmar F.

VG Wort Zählerpixel