NextPit

Nothing Ear (stick) enthüllt: Leichte Kopfhörer mit verbessertem Klang

Nothing ear stick tws earbuds ANC
© Nothing

Nothing, ein relativ junges Startup-Unternehmen, das eher dafür bekannt ist seine Produkteinführungen übertrieben zu vermarkten, hat die kabellosen "Nothing Ear (stick)"-Ohrhörer angekündigt. Diese In-Ear-Kopfhörer sind nicht der Nachfolger der Nothing Ear (1), aber dieses Paar soll Verbesserungen bei Design und Komfort bieten.

  • Nothing stellt die Ohrhörer Ear (stick) vor.
  • Sie bieten ein Half-In-Ear-Design.
  • Die Nothing Ear (stick) kosten 119 Euro.

Das Unternehmen setzt bei den Nothing Ear (stick) weiterhin auf sein transparentes und einzigartiges Gehäuse. Obwohl die neuen Ohrstöpsel das gleiche Stieldesign wie die Nothing Ear (1) haben, hat das Unternehmen die spitze Form der Ear (stick) abgeschnitten, so dass die Ohrstöpsel sauberer und runder geformt sind. Die Nothing-Ohrstöpsel erinnern uns an die wulstige Form der Airpods 3 von Apple.

Nothing Ear (stick) leicht und wasserfest gebaut

Nothing sagt, dass sie den Ear (stick) an über 100 verschiedenen Ohrtypen getestet haben, bevor das endgültige Design finalisiert wurde. Sie fügen hinzu, dass der IP54-zertifizierte Kopfhörer etwas leichter ist als der Nothing Ear der ersten Generation. Ein bequemes Tragen soll so über den gesamten Tag gewährleistet werden. Für dieses Modell gibt es nur noch eine einzige Farbvariante mit einem durchsichtigen schwarzen Stiel und einem weißen oberen Teil für den Gehörgang.

Nothing Ear (Stick) von der Seite
Nothings Ear (Stick) mit neuem Design. / © Nothing

Trotz der Verkleinerung des Ear (stick) konnte der Custom Sound Driver von 11,6 Millimeter auf 12,6 Millimeter vergrößert werden. Noch wichtiger ist, dass die Geräuschunterdrückung beim Ear (stick) laut Nothing dank der drei integrierten Hybridmikrofone und der aktualisierten Algorithmen besser ist als bei dem Nothing Ear (1).

Was die Audiofunktionen angeht, so werden die Codecs AAC und SBC über die Bluetooth-5.2-Verbindung unterstützt. Der Nothing Ear (stick) hat auch die kabellose "Google Fast Pair"-Verbindung beibehalten, während ein Low-Lag-Modus exklusiv mit dem Phone (1) eingeführt wurde.

Nothing Ear Stick 2022
Der transparente Lippenstiftbehälter des Nothing Ear. (stick) / © Nothing

Nothing Ear (stick) Akkulaufzeit und Preise

Der neue transparente Lippenstiftbehälter bietet eine Akkulaufzeit von insgesamt 29 Stunden zwischen den Aufladungen. Mit den In-Ear-Kopfhörern autark können bis 7 Stunden lang Musik gehört werden. Der Ear (stick) ist mit einer Schnellladefunktion ausgestattet, die mit einer 10-minütigen Ladung eine Akkulaufzeit von 9 Stunden ermöglicht. Damit es zu keinen Missverständnissen führt: Die Geräuschunterdrückung ist ausschließlich für die Telefonate gedacht. Es handelt sich nicht um eine passive Geräuschunterdrückung für den Musikgenuss. Ben hat die Kopfhörer bereits in der Mangel und wird sicherlich in seinem ausführlichen Testbericht noch ein paar Worte zu dem Thema verlieren.

Die Nothing Ear (stick) sind bereits für 119 Euro erhältlich. Die kabellosen In-Ear-Kopfhörer werden auch in den USA erhältlich sein. Gleichzeitig verkauft Nothing die Ear (1) weiterhin zum gleichen Preis, obwohl das Unternehmen bereits angekündigt hatte, den Preis für das Wearable zu erhöhen.

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

4 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Gianluca Di Maggio vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Preislich bezahlbare TWS buds gibt es mittlerweile echt zu Hauf. Soundmäßig kommt leider nix an brauchbare IEM mit AZ09 und Alternativen ran. Da merkt man halt dass der Platz im Stöpsel nicht für gute Treiber sondern Gimmicks und Features verschwendet wird..


  • Oleole vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Die Nothing Ear (Stick) haben kein ANC! Das ist der größte Unterschied zu den Nothing Ear 1. Sie haben ein 'offenes Design' ohne Silikon-Ohrstöpsel.


  • Tim vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Diese Dinger werden im Leben keine verbesserte Geräuschunterdrückung haben. Ohne die Gummipolster ist ANC Abfall. Das hat Samsung schon probiert und ist grandios gefloppt.
    Nur ein paar bessere Mikrofone und bisschen Algorithmus-Magie kann nicht die physikalischen Nachteile ausbessern, die so ein "offenes" System nun mal einfach hat.

    Alex

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!