Nur in China: OnePlus deaktiviert Kamera-Sensor im OnePlus 8 Pro

Update: OnePlus nimmt Stellung
Nur in China: OnePlus deaktiviert Kamera-Sensor im OnePlus 8 Pro

Nachdem in der vergangenen Woche ein Sensor in der Kamera des OnePlus 8 Pro für Aufsehen gesorgt hat, wird Hersteller OnePlus eine von vier Kameras mittels Update vorübergehend deaktivieren. Mithilfe des Color Filters ist es möglich, bestimmte Oberflächen und sogar Kleidung "verschwinden" zu lassen. So ließ sich in das Innere zahlreicher Objekte blicken und durch Kleidung hindurch fotografieren. 

Update: Sensor wird lediglich in China abgeschaltet

Heute Abend (19. Mai) erreichte uns eine E-Mail von OnePlus, in der der Hersteller auf die Abschaltung des Color-Filters eingeht. Demnach wird der Sensor hierzulande nicht per Software-Update deaktiviert, sondern lediglich für chinesische Nutzer funktionsuntüchtig gemacht.

OnePlus schreibt in einer Stellungnahme:

"Wir haben uns entschlossen, den Filter auf HydrogenOS vorübergehend zu deaktivieren, da wir in Bezug auf falsche und irreführende Informationen, die in den sozialen Medien in China verbreitet werden, sehr vorsichtig sind. Wir planen jedoch nicht, diesen Filter unter OxygenOS, unserem globalen Betriebssystem, zu deaktivieren."

Der 5-Megapixel-Farbfilter-Sensor im OnePlus 8 Pro ist ein Infrarot-Sensor, der bestimmte Materialien für die Kamera durchlässig macht – dieses Feature war OnePlus offensichtlich nicht bewusst, denn wie XDA Developers berichten, wird der chinesische Hersteller den "Nacktscanner" oder "Röntgenblick" seines bisher stärksten Smartphones mittels Softwareupdate nun in China deaktivieren. 

OnePlus 8 Pro: Aus Quad-Kamera wird Triple-Kamera

Vor allem die Problematik, dass das OnePlus 8 Pro in der Lage ist, durch bestimmte Textilien zu fotografieren, veranlasste OnePlus dazu, sich in einem Weibo-Beitrag öffentlich zu entschuldigen. Das Update, das den Color Filter vorerst deaktivieren wird, soll innerhalb der nächsten Woche in China ausgerollt werden.

AndroidPIT oneplus 8 pro see through
Versteckte Botschaft unter Shus T-Shirt. / © NextPit

Wir konnten in der vergangenen Woche den Color Filter ausprobieren und unter anderem durch die Kleidung eines Redakteurs fotografieren, der unter seinem T-Shirt ein beschriftetes Blatt versteckt hatte. Die Schrift war mithilfe des Color Filters von OnePlus einwandfrei leserlich. Die ganze Story inklusive Bildern lest Ihr hier: 

Quelle: XDA Developers

Neueste Artikel bei NextPit

Empfohlene Artikel bei NextPit

Top-Kommentare der Community

  • Tenten vor 4 Monaten

    Was bitte hat Apple jetzt damit zu tun? Genau, gar nichts. Aber Hauptsache du kannst wie ein Troll immer und überall wo es passt oder nicht passt, dein Applebashing anbringen. Das geht so, seit du dich hier angemeldet hast und nervt einfach tierisch.

  • Tenten vor 4 Monaten

    Für mich passt das alles sehr gut in das marketingtechnische Bild, das One Plus von Anfang an bietet. Ich bin sicher, dass man sehr genau um das Potential dieser Kamera wußte, ließ es aber mal drauf ankommen. Würde sie gut angenommen, hätte man eine kleine Competition veranstaltet, wer das beste Foto "mit Durchblick" machen würde. Nicht das erste Mal für One Plus und wir wissen alle, was da an Fotos eingegangen wäre. Und würde die Kamera nicht auf Akzeptanz stoßen, kann man sie ja immer noch abstellen und sich damit den Anstrich von Datenschützern geben. Ich bin sicher, es dauert nicht lange, da wird man diese Kamera wieder freischalten können, natürlich nicht legal, aber das kann One Plus da ja egal sein. Der Werbeeffekt gerade bei den Nerds wurde da ja bereits erzielt.

34 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Wie war das mit „der gläserne Mensch bzw. Bürger?“

    Gelöschter Account


  •   12
    Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Schöner Erfolg der Marketing Abteilung. Mehr fällt mir dazu nicht ein.


  • Hab gerade das Oneplus 8pro "overview" von iJustine (youtube) gesehen. Man konnte nicht durch ihre Kleidung durchgucken.
    Von daher ist die Kamera einfach nur Ressourcenverschwendung in jeder Hinsicht.

    Gelöschter Account


    • @Beton Sheitel " Man konnte nicht durch ihre Kleidung durchgucken.
      Von daher ist die Kamera einfach nur Ressourcenverschwendung in jeder Hinsicht. "

      Den Text jetzt mal so genommen, hat Oneplus also durch das YouTube Video einen Kunden verloren ? 😂
      Also doch weiterhein den Playboy kaufen.....

      Gelöschter Account


      • Nein, nicht den Playboy. Bin zum Glück schon mit zahlreichen diversen Whatsapp Videos gut versorgt. ;)

        Nein, so nötig habe ich es nicht.
        Ressourcenverschwendung bleibt die vierte Kamera aus technischer Sicht.
        Ich finde das Oneplus 8 pro aber davon abgesehen inzwischen doch nicht uninteressant. Die haben doch ziemlich viel richtig gemacht und nach 2,5 Jahren mit meinem Pixel 2xl darf ich auch bald mal wieder was neues gönnen.
        Ich achte darauf, auch nicht zu viel Ressourcen zu verschwenden.


  • Für mich passt das alles sehr gut in das marketingtechnische Bild, das One Plus von Anfang an bietet. Ich bin sicher, dass man sehr genau um das Potential dieser Kamera wußte, ließ es aber mal drauf ankommen. Würde sie gut angenommen, hätte man eine kleine Competition veranstaltet, wer das beste Foto "mit Durchblick" machen würde. Nicht das erste Mal für One Plus und wir wissen alle, was da an Fotos eingegangen wäre. Und würde die Kamera nicht auf Akzeptanz stoßen, kann man sie ja immer noch abstellen und sich damit den Anstrich von Datenschützern geben. Ich bin sicher, es dauert nicht lange, da wird man diese Kamera wieder freischalten können, natürlich nicht legal, aber das kann One Plus da ja egal sein. Der Werbeeffekt gerade bei den Nerds wurde da ja bereits erzielt.


  • Custom-Rom und alles ist wieder gut ... äh ... durchsichtig. :-)


  •   75
    Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Ich sehe in dem ganzen einen sehr klugen Werbeeffekt. Es war klar das so eine Kamera rechtens gar nicht verwendet werden darf. Die Leute werden jetzt Oneplus mit dieser Kamera in Verbindung bringen und man redet über die Marke.


    • Wo steht geschrieben, dass IR-Fotografie verboten ist?


      •   75
        Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Nirgends, aber was dabei raus kommt ist zumindest nicht erwünscht und gesetzlich wohl auch eine Verletzung der Privatsphäre. Genauso wie normales Fotografieren ist auch nicht immer und überall erlaubt.


      • Eben, nirgends steht, dass es verboten ist. Dann müsste man auch umgebaute Kameras verbieten, bei denen der IR-Filter vor/im Sensor entfernt wurde.
        Unverständlicherweise ist es bislang sogar erlaubt bzw. nicht verboten, Frauen unter den Rock bzw. unters Kleid zu fotografieren - solange das Bild nicht veröffentlicht wird. Aber das ist ein anderes Thema. Hier geht es auch um Verletzung der Privatsphäre und ist dennoch zurzeit erlaubt.
        Und ob eventuelles durch-die-Kleidung-fotografieren nun auch verboten ist, dazu finde ich kein Urteil.


      •   75
        Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Vor gut 10 Jahren gab es beim Zoll am Flughafen schon mal einen Skandal wegen sogenannte Nacktscanner. Wo diese Geräte auch durch die Kleidung hindurch die Leute gescannt haben. Soviel ich weiß wurden diese Scanner dann nach einer Zeit verboten oder zumindest konnte jeder Fluggast einen solchen Scann ablehnen und musste sich dann eben einer andere Überprüfung unterziehen. Ebenso bedenklich war dieser Nacktscanner auch bei der Verwendung bei Kindern. Nur war dieser Scanner in Verwendung von Behörden, welche im Normalfall keine bösen Absichten bei solchen Bildern haben außer eben die Zollkontrolle. Bei einer Kamera im Smartphone kann das jeder beliebige Mensch nutzen und sein Unwesen treiben. Das es hier ein Verbot geben wird/soll/muss ist eigentlich mehr als logisch. Was man selber dann per Software manipuliert oder verändert ist eine andere Sache.


      • Du darfst sowieso keine Personen ohne deren Zustimmung fotografieren.


      • Naja wenn man danach geht müssten die zoom Kameras die über dje Jahre definitiv noch krasser werden ja auch verboten werden, weil man Leute damit auch immer besser bespannen kann.

        Nachtsicht wärmebild wird bestimmt auch noch kommen.

        Auch mit einer Normalen Kamera kann man enorm spannen und oder nachträglich mit filtern oder der Belichtung sachen sichtbar machen, die man sonst nicht sieht.

        Etwas Gruselig vorallem umso heftiger doe zoom stufen werden.

        Früher konnte man ja auch das Kamerageräusch aus machen, geht bei Samsung nur noch wenn man den ton lautlos macht oder mit root dauerhaft.


      • "Du darfst sowieso keine Personen ohne deren Zustimmung fotografieren." - Doch, darf man. Ansonsten zeige uns einen Gesetzestext, der deine Behauptung wiedergibt.
        Ich beziehe mich herbei u. a. auf:
        https://www.ra-plutte.de/faq-recht-am-eigenen-bild-beispiele/#dsgvo-ausnahme


    • Ich wüßte nicht warum eine solche Kamera rechtens nicht verbaut oder verkauft werden dürfte ? Man kann Nachsichtgeräte, Teleskope, Wärmebildkameras und eine Menge mehr kaufen und nutzen.
      Ich glaube kaum das irgendein Spanner Spaß an diesen Bildern hat und sollte sich einer aus diesem Grund oder Zweck ein Oneplus kaufen, kann ich nur sagen "arme Wurst".
      Ich finde das Feature spannend, man könnte echt interessante Aufnahmen von Alltagsgegenständen machen und wenn das wirklich funktioniert wie bei der Apple TV Box oder der Remote zu sehen, ist es eine geniale Funktion für Bastler.

      Würde man mir das im Nachhinein per Patch wegnehmen, wäre ich ganz schön angefressen. Da ich aber eh keine 800 Euro für ein Phone ausgebe, kann ich eh nur interessiert zuschauen.


  • Da frage ich mich, warum OnePlus die IR-Kamera überhaupt verbaut hat. Wenn sie sich wirklich nicht bewusst waren, dass solche Aufnahmen möglich sind (was ich bezweifle), dann muss die Kamera einen anderen, sinnvollen Zweck erfüllen, etwa Verbesserung der Fotos durch die anderen Kameras.
    Wenn nun die IR-Kamera komplett abgeschaltet wird, entfällt die (vermutete) Verbesserung und das Gerät wird schlechter!? Na, vielen Dank auch.

    Von welcher Seite man es auch betrachtet, die Sache hat ein Gschmäckle.


    • Ohne Spaß , ich hätte jede Remote, meine Nvidia Shield und mein Notebook ( welches ich demnächst upgraden will ) geknipst. Ich hätte da richtig Spaß mit dem Feature gehabt.

      Schade das fast alle online Mags dieses Feature auf sein "Spanner Potenzial" reduziert haben ! Sex sells , das ist mir klar, aber schade ist es trotzdem.


  • Das Alleinstellungsmerkmal wird deaktiviert. Schade.
    Jetzt kann sich Oneplus wieder in die Reihe der langweiligen anderen Hersteller stellen.


  • Tim vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Genau genommen kann man den Farbfilter-Sensor jetzt zur Liste der "nutzlosen Sensoren, die es nur gibt, um die Anzahl der Kameras zu erhöhen" hinzufügen. Der 2MP-Tiefensensor und 2MP-Makrokamera geben ihre Glückwünsche ab und heißen das neue Mitglied willkommen...

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!