Tim Cooks „Big Announcement“: Was Apple heute vorstellen könnte

Tim Cooks „Big Announcement“: Was Apple heute vorstellen könnte

Der US-Sender CBS veröffentlichte einen kurzen Ausschnitt eines Interviews mit Apple-CEO Tim Cook. Während man sich in dieser Vorschau primär um die Angriffe auf das US-Capitol unterhielt, soll in der vollständigen Unterhaltung eine "große Ankündigung" gemacht werden.

Während konkrete Details zu der erwarteten Ankündigung bislang wie erwartet spärlich sind, stellte Gayle King, Moderatorin von CBS This Morning, bereits klar, dass es sich nicht um ein neues Produkt handeln werde. Stattdessen soll es sich um etwas handeln, das "größer und besser als das" ist.

Dieses Interview war explizit für eine größere Ankündigung geplant und nicht etwa für eine Unterhaltung über Parler und die damit verbundenen Auswirkungen. Denn die Planungen und Vorbereitungen für das Gespräch hatten bereits vor dem vergangenen Mittwoch begonnen.

Rätselraten um Apples "große Ankündigung"

Auch wenn das Geheimnis um die Vorstellung bereits in wenigen Stunden gelüftet wird, lassen bereits einige Details des Interviews mögliche Schlussfolgerungen zu. So ist in dem Ausschnitt zu sehen, dass Gayle King und Tim Cook sich nicht etwa beide in Apple Park gegenüber gesessen haben. Stattdessen wurde King in einem Apple Store gefilmt.

Einige Beobachter vermuten daher, dass es sich um eine Ankündigung rund um die Apple Stores handeln könnte. Die derzeit in vielen Ländern leeren Stores könnten von Apple etwa dazu genutzt werden, um möglicherweise als kleine Impfzentren zu dienen. Apple hatte bereits zu Beginn der Pandemie mit eigenen Schutzmasken und -visieren dem Virus den Kampf angesagt.

Apples "wichtige Initiative": Verstärkte Produktion in den USA?

Eine andere Vermutung ist, dass es sich bei der Initiative um die Produktion von Apples Geräten handeln könnte. Wird bislang lediglich der Mac Pro zu Teilen in Apples Heimat gefertigt, könnte der iPhone-Hersteller möglicherweise weitere Produkte in den USA fertigen. Damit würde man sich unabhängiger von China und der dortigen Produktion machen. Insbesondere aufgrund des Handelsstreits zwischen den USA und dem Reich der Mitte gab es in den vergangenen Monaten immer wieder derartige Vermutungen.

Gestärkte Privatsphäre in iOS 14

Es ist aber des Weiteren auch möglich, dass Apple sich beispielsweise auf eine kommende Funktion von iOS 14 konzentrieren könnte. So hatte man bereits vor einigen Wochen angekündigt, dass die sogenannte "App Tracking Transparency" Anfang 2021 kommen werde. Das Feature erfordert von Apps, dass sie sich eine explizite Erlaubnis der Nutzer einholen müssen, bevor sie über Webseiten oder Apps verfolgt werden dürfen.

Ursprünglich sollte das Feature bereits Bestandteil von iOS 14 im September sein, um Werbemaßnahmen und Tracking der iPhone-Nutzer weiter zu limitieren. Um Entwicklern mehr Zeit für notwendige Anpassungen zu geben, entschied man sich jedoch für die Verschiebung auf Anfang 2021. Insbesondere Facebook hatte sich in der Vergangenheit vehement gegen die neue Funktion ausgesprochen.

Apple und die CES: Privatsphäre steht seit Jahren im Mittelpunkt

Eine derartige Ankündigung wäre auch im Hinblick auf die derzeit laufende CES 2021 und Apples jüngere Geschichte mit der Show wieder einmal passend. So nahm Apple im vergangenen Jahr erstmals seit 1992 formal an der CES teil, nachdem man sich an einer Diskussion zum Thema Privatsphäre beteiligte. Im Jahr 2019 zeigte man sich mit Bannern zum selben Thema, auf denen zu lesen war: "What happens on your iPhone stays on your iPhone" – „Was auf deinem iPhone passiert, bleibt auf deinem iPhone“.

Das vollständige Interview zwischen Apple-CEO Tim Cook und Gayle King soll noch am heutigen Mittwoch bei CBS gezeigt werden. Durch die Zeitverschiebung werden wir aber voraussichtlich erst heute Nacht davon erfahren. Spätestens morgen wissen wir also, worum es sich bei der großen Ankündigung wirklich handelt.

Quelle: MacRumors, 9to5Mac

19 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Philipp Briese vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Könnte natürlich aus sein das Cook eine Auszeit nimmt und Federighi das Ruder übernimmt.


  • Philipp Briese vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Ich denke es geht bei der Ankündigung um Apples Kampagne gegen Rassismus und für mehr Gleichberechtigung.


  • Antiappler vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    "Eher dass sie auch Billig- und Wegwerftelefone ohne Updates rausbringen. Marke "Birne" ...;-)"

    😂🤣😂 👍👍👍


  • Antiappler vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    @Fabien Roehlinger

    "Das verstehe ich ehrlich gesagt nicht."

    Seit einigen Jahren liest man in den verschiedensten Magazinen und/oder Foren, dass sich über Glas oder Alu beschwert wird, weil es so zerbrechlich ist und/oder anfällig für Fingerabdrücke. Dazu wird auch das Gewicht kritisiert, obwohl alle diese Sachen ja angeblich so wertig sind.

    Bringt aber ein Hersteller, wie jetzt auch Samsung wieder, ein Gerät mit Plastik-Rückseite, wird gezetert, dass so etwas nicht wertig ist, sondern billig. Dabei kann man "Plastik" sehr wertig herstellen, was sich nicht nur sehr gut anfühlt, sondern auch noch sehr gut aussieht, und auch die ganzen schmierigen Hinterlassenschaften nicht mehr hätte. Hersteller wie OnePlus oder Wiko haben das schon gezeigt.

    Dazu ist "Plastik" nicht so anfällig für Beschädigungen, und dazu noch sehr leicht. Das sind alles Vorteile, die die sogenannten wertigen Materialien nicht haben, wobei diese Geräte in der großen Mehrzahl sowieso in einer Hülle verschwinden.

    Und Apple war es, die Materialien wie Glas und/oder Alu erst populär gemacht haben, da wäre es doch Mal schön, wenn Apple Vorreiter spielen, und die Geräte mit "Plastik" ausstatten würde.

    Es wäre nicht nur für die Gewinnmaximierung gut, weil man günstigere Materialien verwenden kann, sondern auch für die Kunden, die sich nicht mehr über ihre verschmierten Geräte ärgern müssten, sondern diese wären auch nicht mehr so anfällig für Bruch.


  • Antiappler vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Bei Apple gibt es demnächst einen wechselbaren Akku und eine externe Speicherkarte im iPhone.

    Und Plastik-Rückseite, damit die Kunden nicht mehr so schwer schleppen müssen. Hat überhaupt nichts mit Gewinnmaximierung zu tun. 😉


  • Karsten K. vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Oder die Zensur wird ins iOS integriert. Beginnend mit Trump-Inhalten, später dann Impf-Gegner ...


  •   36
    Gelöschter Account vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Oje, da habe wirs: Apple setzt sich noch stärker gegen Rassismus und für Gleichbehandlung ein. Das ist ja sowas von Cook. 🙄

    Sogar ein Lightning-Kabel in Hellblau hätte ich spannender gefunden.


  • paganini vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Das ist es evtl
    www.apple.com/newsroom/2021/01/apple-launches-major-new-racial-equity-and-justice-initiative-projects-to-challenge-systemic-racism-advance-racial-equity-nationwide/


  • Aries vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Vielleicht tritt Tim Cook ja zurück?

    Cario


    •   36
      Gelöschter Account vor 6 Monaten Link zum Kommentar

      Ohne einen Nachfolger aufgebaut zu haben? Ganz bestimmt nicht.

      Ausserdem ist es nicht Cooks Art, sich selbst so ins Rampenlicht zu rücken.

      Tim


      • Fabien Roehlinger
        • Admin
        • Staff
        vor 6 Monaten Link zum Kommentar

        Zum Thema "Nachfolge" hat Tim Cook letztes Jahr auch schon gesagt, dass sie im Hintergrund an einer Regelung arbeiten. Wenn es kommuniziert wird, dann seien sie auf jeden Fall sehr gut vorbereitet. Es werden einige Nachfolger gehandelt, ohne dass bisher klar ist, wer es am Ende wird.

        Ich bin aber bei Black Mac: Tim Cook stellt sich nicht ins Rampenlicht. Er hält sich lieber im Hintergrund, so gut es geht. Auf der anderen Seite könnte es natürlich sein, dass er so den Nachfolger präsentiert und dann sagt, dass er sich in den nächsten ein oder zwei Jahren aus dem Tagesgeschäft zurückzieht.

        Wie auch immer: Ich bin sehr gespannt, was da heute Großes angekündigt werden soll.

        Gelöschter Account


      • Aries vor 6 Monaten Link zum Kommentar

        Und genau weil die Nachfolgr schon thematisiert wurde, habe ich dies als Möglichkeit in den Raum gestellt.


      • saintscar vor 6 Monaten Link zum Kommentar

        Eigentlich wäre nur Federighi akzeptabel/"aufgebaut" genug :p
        Würde mir persönlich jedenfalls gefallen - ich sehe und höre den gerne (ganz im Gegensatz zu Cook)...ob er die Kompetenz dazu hat, weiß ich natürlich nicht ^^


    • Tim vor 6 Monaten Link zum Kommentar

      100% nein ^^


    • Tenten vor 6 Monaten Link zum Kommentar

      "Vielleicht tritt Tim Cook ja zurück?"

      Nein, er wird die Kapitulation Apples vor Android verkünden 😂


      • Karsten K. vor 6 Monaten Link zum Kommentar

        Eher dass sie auch Billig- und Wegwerftelefone ohne Updates rausbringen. Marke "Birne" ...;-)


  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Ich muss zugeben: Jetzt bin ich gespannt!


    • Karsten K. vor 6 Monaten Link zum Kommentar

      Ich nicht, es wird was Pathetisches ohne Substanz sein. Ein neues Produkt bringt man vor Weihnachten.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!