Tinder macht Schluss: Zahlungen nur noch außerhalb des Play Store

Tinder macht Schluss: Zahlungen nur noch außerhalb des Play Store

Tinder hat beschlossen, alle Zahlungen für Premiumdienste außerhalb von Google Play abzuwickeln. Auf diese Weise geht geht der Anbieter der Dating-App gegen die Provision vor, die Google bei In-App-Zahlungen kassiert.

So wie Spotify versucht, sich den von Apple erhobenen Provisionen zu widersetzen, versucht die Muttergesellschaft von Tinder dies nun bei Google. In der Praxis wird Tinder seine Dienste daher wohl nicht mehr über Google Play abrechnen, sondern Nutzer bitten, ihre Informationen in eine extra Zahlungsplattform einzugeben. Dabei soll es sich selbstverständlich um eine sichere Zahlungsplattform handeln, über die die Premium-Dienste dann erworben werden können.

AndroidPIT Fortnite Review 1
Fortnite rebellierte sofort gegen die Provisionen von Google. / © NextPit

Was Tinder vorhat, erinnert sehr an die Strategie, die Epic Games bei Fortnite durchgeführt hat. Das beliebte Spiel wurde für Android anfangs nur zum direkten Download von der Epic-Webseite angeboten. So konnte die 30-prozentige Provision, die Google nimmt, umgangen werden.

Es gibt noch weitere Android- und iOS-Apps, bei denen die In-App-Preise aufgrund dieser Provisionen höher liegen, als wenn man ein Abonnement über deren Webseite kauft.  

Wie zahlt Ihr am Liebsten für In-App-Käufe?

Via: PhoneArena

Neueste Artikel

11 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Aber Apple zahlen sie immer noch die Gebühr oder wie? 👍


  •   34
    Gelöschter Account 23.07.2019 Link zum Kommentar

    Kostenminimierung und Liquiditätserhöhung.
    Völlig normal in der Geschäftswelt.

    Wäre auch in vielen Privathaushalten längst fällig.


  • Die Unternehmen versuchen die Abgaben zu reduzieren, damit mehr in der eigenen Kasse bleibt. Es ist klar, dass Google als Plattform Betreiber ein Stück von den Umsätzen abhaben möchte


  • Hmm, also das finde ich nicht okay. Die Plattform nutzen wollen, aber nicht teilen. Eigentor würd ich sagen. Ich zahl dann aus Prinzip nicht mehr

    Edit: Jetzt sieht mein Kommentar kopiert aus, vielleicht sollte ich vorher das vorhandene lesen 😂 2 kluge ein Gedanke @Maximilian


  • Finde ich nicht okay. Die Provisionen Googles sind mE sehr moderat im Vergleich zu anderen Anbietern.

    Im Gegenzug wird Tinder ja auch Plattform und alles Weitere an die Hand gelegt, ohne welche die Menschen überhaupt nicht per App darauf zugreifen könnten.

    Mal sehen wie Google darauf reagiert.


  •   42
    Gelöschter Account 22.07.2019 Link zum Kommentar

    Mir Wurscht, wenn ich der Meinung bin, dass ich etwas kaufen will zahle ich das über Google bzw. Paypal, notfalls Kreditkarte.


  •   77
    Gelöschter Account 22.07.2019 Link zum Kommentar

    Nie genutzt.

    Gelöschter Account


    •   42
      Gelöschter Account 22.07.2019 Link zum Kommentar

      Nie gebraucht. Also... ähm... Tinder meine ich ;-)

      Gelöschter Account


    • Ich hätte es probiert, aber zu früh geheiratet, und immer noch glücklich😁, aber als Single hätte ich Tinder sowas von probiert😬

      Gelöschter Account


  • Gar nicht...

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!