Topthemen

Trump erklärt Akte ZTE als geschlossen

AndroidPIT zte 9520
© nextpit by Irina Efremova

Es sieht wohl danach aus, dass ZTE schon bald wieder seine Betriebe und Werke hochfahren kann, denn laut US-Präsident Trump wurde eine Einigung im Fall ZTE erzielt. Neben einer satten Geldbuße, müsse ZTE das Management auswechseln und US-Behörden Zugang gewähren. 

Wie üblich verkündet US-Präsident Trump per Twitter den Abschluss im Falle ZTE. Laut Trump wurde eine Einigung zwischen dem Weißem Haus und Chinas Staatspräsidenten erzielt. ZTE müsse nun 1,3 Milliarden US-Dollar Strafe zahlen und das Management austauschen. Zusätzlich muss der chinesische Telekommunikations-Gigant US-Behörden Zugang gewähren, damit diese weiterhin im Fall der Verletzungen des Embargos mit Iran und Nordkorea ermitteln könnten.

Als weitere Bedingung soll ZTE auch weiterhin US-Produkte kaufen. Klingt etwas unverständlich, aber anscheinend soll verhindert werden, dass sich ZTE nach der Aufhebung der Strafmaßnahmen gegen die Nummer 2 im chinesischen Telekommunikationsbereich hinter Huawei plötzlich einen neuen Prozessor- und Halbleiterhersteller sucht. MediaTek und Samsung hätten sicher gerne ZTE künftig mit SoCs beliefert, aber daraus wird wohl vorläufig nichts. 

Auch wenn US-Präsident Trump die Akte ZTE geschlossen hat, im Capitol regt sich schon Widerstand. Senatoren sehen in dieser Angelegenheit immer noch eine hohe Gefährdung der Nationalen Sicherheit und wollen, dass die Strafen gegenüber ZTE weiter bestehen bleiben.    

Quelle: NY Times

  Wahl der Redaktion Kamera-Flaggschiff Flaggschiff-Alternative Bestes Gaming-Handy Preis-Leistungs-Sieger Günstige Alternative Einstiegsmodell
Gerät
Abbildung Xiaomi 13T Pro Product Image Xiaomi 13 Ultra Product Image Xiaomi 13 Product Image Xiaomi Poco F4 GT Product Image Xiaomi Redmi Note 12 Pro+ Product Image Xiaomi Poco F5 Pro Product Image Xiaomi Redmi Note 11 Product Image
Bewertung
Test: Xiaomi 13T Pro
Test: Xiaomi 13 Ultra
Test: Xiaomi 13
Test: Xiaomi Poco F4 GT
Test: Xiaomi Redmi Note 12 Pro+
Test: Xiaomi Poco F5 Pro
Test: Xiaomi Redmi Note 11
Angebote*
Zu den Kommentaren (14)
Shu On Kwok

Shu On Kwok
Global Deputy Head of Content

Seit 1999 schreibt und moderiert Shu On schon über die bunte Welt der IT- und Telekommunikation. Seine Karriere begann als Moderator bei der fünfstündigen TV-Sendung NBC GIGA und führte ihn über mehrere Stationen, bis er im Mai 2015 zum AndroidPIT-Team stieß. Seine Leidenschaft für mobile Endgeräte und Gadgets kennt keine Grenzen. Egal ob Android, iOS oder Windows, Shu fühlt sich in jedem OS zu Hause.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
14 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Billy Dee 2
    Billy Dee 29.05.2018 Link zum Kommentar

    Gute Entwicklung im Fall ZTE ! Ich bin froh das ZTE gerettet wird. Ich habe selbst ein ZTE Axon 7 und ein Axon 7 Mini und hoffe das ZTE bald ein Gerät mit dem Snapdragon 845 und 16 GB RAM auf den Markt bringt, welcher das Oneplus 6 im Antutu von 276.500 schlägt.


  • Mr. Android 52
    Mr. Android 27.05.2018 Link zum Kommentar

    It's all about the Money, Money, Money 💵

    Freut mich durchaus für die geplagten ZTE Kunden, aber hat einen faden Trump Nachgeschmack und unterstreicht die Möchtegern-Alleskaputt-Mentalität der U.S.A! 😶😲


  • 45
    Gelöschter Account 27.05.2018 Link zum Kommentar

    Auch lesenwert (Neue Datenschutzverordnung der EU):
    http://norberthaering.de/de/27-german/news/951-weltwirtschaftsforum


  • 52
    Gelöschter Account 27.05.2018 Link zum Kommentar

    Logisch, betrifft ja auch die Geschäfte von ihm und seiner Familie. Ansonsten wär ihm ZTE doch piep-egal.


    • 30
      vos becker 27.05.2018 Link zum Kommentar

      Welche Geschäft hat der der Trump-Clan mit der Halbleiter-Industrie ? Die machen in Immobilien und schlechte Manieren !

      rolf tellerGelöschter AccountGelöschter Account


      • 52
        Gelöschter Account 27.05.2018 Link zum Kommentar

        Nein, mit der Halbleiterindustrie hat er nichts zu tun. Aber mit einer (halb)staatlichen chinesischen Firma, die kurz vorher die Investition in ein Trump-Immobilienprojekt verkündet hat. Aber ist bestimmt nur ein zeitlicher Zufall ;)


  • 45
    Gelöschter Account 27.05.2018 Link zum Kommentar

    Die Amis benehmen sich wie der dreifache Sitzenbleiber in der Hauptschule: ungebildet, großmäulig, einfältig, selbstgefällig- aber weil er inzwischen drei Köpfe größer ist als der Rest der Klasse, sagt der geistig behinderte Kraftprotz eben die Richtung an....

    VinniePatrick MaiwaldGNoterolf tellerdanny kindaherrlichBreuhahnpepeTimGelöschter AccountGelöschter AccountThomas S.


    • 45
      Gelöschter Account 27.05.2018 Link zum Kommentar

      Besser hätte ich es nicht schreiben können. Momentan ist mir sogar Russland mit Putin eindeutig lieber - auch wenn hierzulande dauerhaft Stimmung gegen Russland gemacht wird.

      Patrick MaiwaldJensKA68Tentenrolf tellerherrlichBreuhahnMichael K.Matthias MetzTimErwin BüttnerGelöschter AccountDieselGelöschter AccountGelöschter Account


  • 45
    Gelöschter Account 27.05.2018 Link zum Kommentar

    Trump steht ja auch geradezu für endgültige Entscheidungen... Bis zur nächsten Stimmungsschwankung.

    Fabien RöhlingerPatrick Maiwald


    • 26
      pepe 27.05.2018 Link zum Kommentar

      Hängt sicher mit dem Hormonspiegel zusammen.

      Patrick Maiwald


  • 36
    Gelöschter Account 27.05.2018 Link zum Kommentar

    Haben (Trump und seine Traumtänzer) wohl gesehen, dass sie mit den Chinesen einen mächtigen Gegner haben, damit auch keine Chance zu gewinnen.


  • Fred 13
    Fred 27.05.2018 Link zum Kommentar

    Ihr wisst schon das Mediathek gesagt hatte, sie liefern auch nicht mehr an ZTE


    • 19
      Samson 27.05.2018 Link zum Kommentar

      Nur anfänglich. Endergebnis war, sowohl MediaTek als auch Samsung hätten ZTE mit Prozessoren beliefern wollen. Vielleicht letztlich dann der Grund dafür, warum man ZTE nun zusätzlich Auflagen aufgebrummt hat, weiterhin in den USA bei Qualcomm einzukaufen zu müssen. Eine Farce, das Ganze!


  • Tamriko Aravin (თამრიკო არავინ) 21
    Tamriko Aravin (თამრიკო არავინ) 27.05.2018 Link zum Kommentar

    Wie lange wohl sein tweet gilt?
    Wahrscheinlich nur bis zur nächsten Fox&Friends Sendung

    Patrick MaiwaldAbdusTimtrixiKarsten Bartelt

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel