NextPit

Xiaomi Mi Band 6: NFC-Version kommt für 55 Euro nach Deutschland

Dieser Beitrag ist von unserem Partner
Xiaomi Mi Band 6: NFC-Version kommt für 55 Euro nach Deutschland

Der Hersteller wird seinen beliebten Fitness-Tracker Xiaomi Mi Smart Band 6 in Deutschland um eine NFC-Version erweitern. Somit macht man auch hierzulande den Weg frei für das kontaktlose, mobile Bezahlen. Für das smarte Armband sollen knapp 55 Euro aufgerufen werden.

Mit seiner Smart Band-Reihe hat Xiaomi einen weltweiten Hit gelandet und auch das in Deutschland bereits seit April verfügbare Xiaomi Mi Band 6 nimmt seit jeher unter anderem den ersten Platz in unserer Fitness-Tracker-Bestenliste ein. In China wird parallel zum klassischen Wearable eine gesonderte NFC-Version verkauft, die auch in Europa stark nachgefragt ist.

NextPit Xiaomi Mi Band 6 9
Das Mi Band 6 gibt's nun auch in einer Version mit NFC und Mikrofon. / © NextPit

Aus diesem Grund entschied sich Xiaomi erstmals dazu, diese auch hierzulande anzubieten. Die unverbindliche Preisempfehlung von 55 Euro liegt dabei etwa 17 Euro über dem aktuellen Marktpreis der Nicht-NFC-Variante. Hersteller Xiaomi stellte die NFC-Version des Trackers im Rahmen seines September-Events vor.

NFC soll den Verkauf der Wearables weiter ankurbeln

In Kooperation mit Mastercard wird Xiaomi seinen Fokus auf das kontaktlose Bezahlen unterwegs legen. Inwieweit die mobilen Zahlungen auf nur einen Dienstleister beschränkt werden oder ob auch VISA, American Express, PayPal und Co. eine Rolle spielen werden, ist bisher nicht bekannt. Ebenso steht noch kein genauer Stichtag fest, an dem das Xiaomi Mi Smart Band 6 mit NFC-Modul in den deutschen Online-Handel gelangen wird. Abseits des technischen Upgrades für die so genannte Near Field Communication werden keine Veränderungen eingeführt.

 

Somit verfügt auch das Xiaomi Mi Band 6 NFC über ein 1,56 Zoll schmales AMOLED-Display mit einer Auflösung von 152 x 486 Pixel und einer Helligkeit von 450 nits. Neben der Herzfrequenz-Messung bietet das Mi Band 6 einen SpO2-Sensor zur Überwachung des Blutsauerstoffgehalts und eine 125-mAh-Batterie mit einer Akkulaufzeit von bis zu 12 Tagen. Für Workouts werden 30 Sportarten unterstützt, eine Schlafüberwachung (Sleep-Tra­cker) ist möglich und der Fitness-Tracker ist zudem wasserdicht (5 ATM). Zu guter Letzt ist auch die Alexa-Sprachassistentin ab Werk vorinstalliert.

Dieser Inhalt kommt von unserem Partner WinFuture und ist am 2021-09-16 unter dem Titel erschienen. Hat er euch gefallen? Dann schaut doch bei unseren lieben Kollegen von WinFuture vorbei und findet weitere großartige Inhalte wie diesen!

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

2 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Jörg W. vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    Finde diese Armbänder sind nicht Fisch und nicht Fleisch .


  • DiDaDo vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    Andere Tech Magazine schreiben davon, dass es keine Google/Apple Pay Unterstützung geben wird.

    Tim