NextPit

Zwei Nummern per eSIM: Android 13 soll praktisches Feature bekommen

Android Sim Card
© Pheelings media / Shutterstock.com

Ein Softwareentwickler behauptet, dass Android 13 einen großen Sprung bei der Nutzung mehrerer Netze auf einem Device macht. Dabei soll es möglich sein, mehrere Netzbetreiber mit einer eSIM nutzen zu können. Für die Nutzung der Multiple Enabled Profiles könnte aber ein neuer Chip notwendig sein.

  • Android 13 soll mehrere aktivierte Profile zur Nutzung von eSIMs hinzufügen
  • Dies ermöglicht es Euch, mit nur einer eSIM mehrere Netzbetreiber zu nutzen
  • MEP erfordert möglicherweise einen neuen Chip, damit es funktioniert

Basierend auf dem Bericht eines leitenden Entwicklers von Esper wird das kommende Android 13 endlich Multiple Enabled Profiles (MEP) unterstützen. Die neue Funktion ermöglicht es, dass eine einzige eSIM in Eurem Android-Smartphone zwischen verschiedenen Netzwerkprofilen wechseln kann, ohne dass eine zweite eSIM oder ein zusätzlicher SIM-Kartensteckplatz erforderlich ist.

Gerüchte über die Unterstützung gibt es schon lange, Google meldete bereits im Jahr 2020 ein ähnliches Patent über die Aufteilung der SIM-Schnittstelle in zwei digitale Verbindungen an. Dieses Mal erfahren wir allerdings, wie Google die Funktion auf seinem Android-Betriebssystem implementieren wird.

NextPit Google Pixel 6 camera
Das gemunkelte Pixel 6a soll ein ähnliches Design haben wie die aktuellen Pixel-Modelle. / © NextPit

Vorteile von eSIM gegenüber dem Standard-SIM-Kartensteckplatz

Aus technischer Sicht ist die Implementierung von Multiple Enabled Profiles in einem Smartphone eine komplexe Lösung für Chiphersteller und Netzbetreiber. Möglicherweise ist dafür auch ein neuer Chipsatz erforderlich, der MEP auf eSIM unterstützt. Die Vorteile dieses Features sind jedoch vielfältig, da der Platz für den physischen Kartensteckplatz wegfallen und die Kompatibilität der SIM-Kartengrößen endlich ein Ende finden würde.

Ein Nachteil von eSIMs ist allerdings, dass weitere Schritte und Validierungen beim Austausch von Mobilfunknummern und beim Wechsel zu einem anderen Gerät erforderlich sind. Der Wechsel ist bei einem Gerät mit physischer SIM-Karte noch immer ein wenig komfortabler.

Nutzt Ihr bereits eSIMs oder vertraut Ihr auf eine physische Karte? Und wie steht Ihr zum neuen Feature in Android 13? Nutzt Ihr mehrere Rufnummern auf nur einem Gerät?

Quelle: Esper

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!