NextPit

1,99 € statt 11,99 €: Spart mit dem iOS-Antikriegsspiel Geld und helft der Ukraine

This War of Mine 2022
© Shutterstock

Krieg ist verabscheuungswürdig. Moderne Unterhaltung neigt dazu, den Krieg zu verherrlichen und die unbequemen Wahrheiten dahinter zu ignorieren. This War of Mine ist ein Spiel, das genau in die entgegengesetzte Richtung geht: Im Spiel managt Ihr eine Gruppe von Zivilisten, die versuchen, in einer belagerten Stadt zu überleben. Jetzt haben die Entwickler eine Wohltätigkeitsorganisation ins Leben gerufen, um denjenigen zu helfen, die derzeit leiden. Das Mindeste, was ich tun kann, ist, euch davon zu erzählen.


  • This War of Mine ist ein Survival-Antikriegsspiel das für Android und iOS erhältlich ist.
  • Das Spiel ist im Apple App Store aktuell ovn 11,99 Euro auf 1,99 Euro reduziert.
  • Im Google Play Store beträgt der Preis 11,99 Euro.
  • Alle Gewinne, die bis zum 3.3.2022 gesammelt werden, gehen an das Ukrainische Rote Kreuz.

Bevor wir einen Blick auf das Spiel selbst werfen, wollen wir über diese Wohltätigkeitsorganisation sprechen.11bit Studios ist bekannt für seinen Einsatz für Menschen, die unter dem Krieg leiden. Im Jahr 2018 haben sie über 500.000 Dollar gesammelt, um Kinder zu unterstützen, die in Kriegsgebieten betroffen sind.

Vor ein paar Tagen haben sie eine neue Aktion namens #FuckTheWar gestartet, um das Ukrainische Rote Kreuz zu unterstützen. Im Rahmen dieser Initiative spenden sie alle ihre Gewinne bis zum 3.3.2022. Auch andere Entwickler sind dem Aufruf gefolgt.:Thunderful Games, Crunching Koalas, und ALL iN! GAMES sind nur einige Namen derjenigen, die ebenfalls ihre Gewinne spenden. Am ersten Tag dieser Initiative haben sie bereits 150.000 US-Dollar gesammelt.

Kauft Ihr also This War of Mine auf einer beliebigen Plattform (PlayStation 4, Nintendo Switch, Xbox One, macOS, PC, Linux, Classic Mac OS) , helft Ihr aktiv Menschen in der Ukraine. Wenn This War of Mine nicht nach Eurem Geschmack ist: Schaut Euch bitte die Spiele der anderen Entwickler an und kauft etwas, das Euch zusagt. Ihr bekommt ein schönes Game und gleichzeitig wird Menschen geholfen, die gerade jede Hilfe gebrauchen können!

This War of Mine - Erlebt den Krieg wie nie zuvor

Ich habe eine lange Geschichte mit diesem Spiel. Als es 2014 herauskam, hat es mich bis ins Mark erschüttert. Als Gamer von Kindesbeinen an war ich daran gewöhnt, Bilder des Krieges von der Seite der Macho-Helden zu sehen. In gewisser Weise war ich desensibilisiert gegenüber der Realität. Das hat sich mit This War of Mine geändert, denn es zeigt die raue Wirklichkeit. Wir erleben die menschliche Seite des Krieges und damit das exakte Gegenteil der üblichen Kriegsverherrlichung. 

Im Basisspiel übernehmt Ihr die Kontrolle über eine Handvoll Überlebender, die in einer belagerten Stadt gestrandet sind, inspiriert von der Belagerung Sarajevos. Jeder dieser Charaktere hat seine eigene Persönlichkeit, Schwächen und Stärken, sowohl körperlich als auch geistig. Während die Belagerung voranschreitet und Scharfschützen auf jeden schießen, der sich bewegt, müsst Ihr nachts nach Ressourcen suchen und Euch verstecken, während Ihr tagsüber Eure Basis aufbaut.

Aber je mehr Tage vergehen und jeder um das Nötigste kämpft, desto verzweifelter wird die Lage. Es bilden sich Banden, der Beschuss wird schlimmer und Ihr müsst zum Überleben einige unbequeme Entscheidungen treffen.

NextPit This War of Mine hands on 1 samsung galaxys20ultra cosmicgrey landscape
"Im Krieg ist nicht jeder ein Soldat" / © NextPit

Die Schwächsten, wie Kinder und ältere Menschen, leiden am meisten, und Eure Handlungen haben Auswirkungen auf das Leben dieser Menschen. Wollt Ihr auch diese Seite des Spiels als zusätzliche Herausforderung erleben, könnt Ihr einen kleinen Aufpreis zahlen und die verfügbaren DLCs ausprobieren.

Ihr müsst Nahrungsvorräte verwalten, während Verletzungen und Krankheiten eine ständige Bedrohung für die Überlebenden darstellen. Aber der größte Problem-Faktor, der sich erst auf halbem Weg einschleicht, ist die mentale Beeinträchtigung Eurer Charaktere. Beschossen zu werden, jemandem nicht helfen zu dürfen oder jemanden zu töten, wird lang anhaltende Auswirkungen auf ihre Psyche haben, von denen sie sich vielleicht nie wieder erholen, selbst wenn der Krieg vorbei ist.

Letztendlich ist This War of Mine ein unmögliches Rätsel. Man kann diese Erfahrung einfach nicht unbeschadet überstehen, und auch mir ging es so.

Ist der Download von This War of Mine sicher?

This War of Mine wird von dem renommierten polnischen Entwickler 11bit Studios entwickelt. Da es sich um eine kostenpflichtige App handelt, gibt es keine Werbung und in den Datenschutzrichtlinien heißt es, dass so wenig Daten wie möglich gesammelt werden. Daten für Marketing oder den Newsletter werden nur mit gesonderter Zustimmung erhoben.

Im Spiel gibt es In-App-Käufe in Form von DLCs, die neue Geschichten und Inhalte freischalten.

Was haltet ihr von This War of Mine und der Spendenaktion der Entwickler? Habt ihr schon andere Spiele dieses Studios ausprobiert? Lasst es mich in den Kommentaren wissen.

Neueste Artikel

2 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Olaf Gutrun vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Naja auch eine Art Greenwashing nur mit Krieg.

    Der Spendenzeitraum ist sehr kurz, also doch mehr ein Lockmittel und ausnutzung der derzeitigen Kriese.

    Nutzer heran holen, kurz spenden und danach abkassieren.

    Hmm


  • Babb vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Ich finde jede Initiative gut (ob privat oder "überregional"), welche zur Linderung diverser Probleme/Notlagen hilft. 🕊️
    Obwohl ich momentan seit 2 Jahren ohne Arbeit (arbeitslos) bin und so wenig bekomme, dass ich aus erspartem dazulegen muss, gebe ich dennoch in solchen Zeiten gerne etwas (z. B. in Form von Spenden und zwar jedes Jahr) ab.
    Jammern kann man immer; dennoch hat man ein warmes Zuhause und das nötigste zum Leben; im Gegensatz zu den traumatisierten Individuen (vor allem: Kinder) aus der Ukraine und anderen Ländern (andere Leidende mit inkludiert). 😔

    Ich hoffe nur jedesmal, dass die Spenden auch wirklich dort vollumfänglich ankommen, wofür sie gedacht sind. Der "Verwaltungsapparat" mancher "Hilfsorganisationen" frisst doch oft mehr an Geld als einem lieb ist. Natürlich müssen auch hier - neben den Ehrenamtlichen - die (Fest-)Angestellten bezahlt werden.

    Zum Thema Spiel: habe ich schon vorher erstanden, obwohl noch nicht gespielt.
    Von daher werde ich es mir laden und meinen Beitrag per In-App-Kauf leisten.

    Allen Lesenden hier: Friede & Gesundheit.