HTC ist noch nicht tot: Wie vielversprechend ist das neue Desire 21 Pro 5G?

HTC ist noch nicht tot: Wie vielversprechend ist das neue Desire 21 Pro 5G?

Für die meisten Smartphone-Fans, die in Europa leben, ist HTC ein Relikt aus der Vergangenheit. Das Unternehmen hat seine Aktivitäten weltweit ziemlich heruntergefahren, hält aber irgendwie weiterhin an seinem Heimatmarkt fest - Taiwan. Tatsächlich hat das Unternehmen mit der Ankündigung des HTC Desire 21 Pro 5G gerade den Verkaufsstart seines ersten Smartphones für 2021 bekannt gegeben.

Und wie Ihr vielleicht schon vermutet habt, soll das Desire 21 Pro 5G - zumindest vorerst - nur in Taiwan verkauft werden. Das ist an sich schon interessant, denn zumindest in Indien, wo der Autor dieser Zeilen lebt, hat HTC noch eine aktive Website mit Links zu Produkten, die man potenziell kaufen kann (obwohl die meisten nicht auf Lager sind).

Kommen wir auf das HTC Desire 21 Pro 5G zurück: Es ist ein anständiges Mittelklasse-Smartphone, das mit dem 5G-fähigen Qualcomm Snapdragon 690 SoC ausgestattet ist. Das Telefon läuft mit Android 10 und ist trotz des riesigen 6,7-Zoll-Displays (20:9) recht handlich. Das Display unterstützt außerdem eine Bildwiederholfrequenz von 90 Hz, was bei den meisten Smartphones in dieser Preisklasse der Fall ist. Aber so unglaublich es auch erscheinen mag, dies ist tatsächlich das erste HTC-Handy mit einem 90Hz-Panel.

Ab sofort wird das HTC Desire 21 Pro 5G in einer einzigen Variante angeboten, die mit 8 GB RAM und 128 GB Speicher ausgeliefert wird. Und ja, das Smartphone verfügt über einen erweiterbaren Speicher.

Der gleiche alte Trick für eine höhere Anzahl an Kameras

Kamerafans dürften mit dem Vierfach-Kamera-Setup auf der Rückseite, das eine 48-Megapixel-Hauptkamera und eine 8-Megapixel-Ultraweitwinkel-Linse umfasst, (weitgehend) zufrieden sein. HTC hat dabei aber auch die zumeist nutzlose 2MP+2MP Makro- und Tiefensensor-Kombination eingebaut, nur um die Anzahl der Kameras auf dem Datenblatt zu erhöhen. Für Selfie-Liebhaber gibt es eine 16-Megapixel-Einheit, die im "Punch-Hole" oben in der Mitte des Displays sitzt.

Das Desire 21 Pro 5G hat dank seiner Größe genug Platz, um einen 5.000-mAh-Akku unterzubringen, der auch QC 4.0-basiertes 18-W-Schnellladen unterstützt. Das bedeutet gleichzeitig aber auch, dass das Telefon mit 205 g ziemlich schwer ist.

In Taiwan wird das HTC Desire 20 Pro 5G für umgerechnet etwa 345 Euro verkauft werden, was es im Wesentlichen zu einem Konkurrenten für das OnePlus Nord oder sogar das Pixel 4a macht. Und selbst wenn Ihr wirklich ein HTC-Fanboy außerhalb Taiwans seid, gibt es praktisch keine Möglichkeit, es jetzt zu kaufen, weil HTC über seine Pläne, dieses Telefon auf andere Märkte zu bringen, schweigt.

Das Desire 20 Pro 5G wird definitiv nicht so ein massiver Hit werden, dennoch die Frage an Euch: Seid Ihr immer noch happy, dass die Marke HTC irgendwie noch am leben ist?

Quelle: HTC

Neueste Artikel

13 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Sue Ellen Müller vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Ich benütze seit über 8 Jahren nur HTC-Phones. Seit 2 Jahren besitze ich das U12+ und bin immer noch begeistert. Super Kamera. Würde wieder ein HTC kaufen, falls es in Europa möglich ist. Wüsste sonst nicht welches Smartphone mir genügen würde. Wäre total aufgeschmissen.


  • Christian L. vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Das Desire HD war mein erstes uns einziges Smartphone von HTC. Deren Update-Politik hat mich damals verärgert.


  • symbian vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Mich hat HTC im Jahr 2013 entgültig als Kunde verloren. Ich kaufte mir das One X+ in der Hoffnung für längere Zeit ein gutes Smartphone zu besitzen doch Pustekuchen: der Akku war echt mies, der Lautsprecher sehr leise und blechern und es hat kein einziges Update gesehen (nur diesen Heartbleed fix). Hingegen war mein erstes Desire ein richtig klasse Gerät.


  • Alexander R. vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Das HTC U Ultra hatte mich erst sehr begeistert , gute Fotos , schnell und ein 552 ppi Display. Nach einem Jahr war jedoch das Micro und USB-C Anschluss defekt. Display mit Rotstich , Videos ließen sich nicht mehr in voller Auflösung aufzuzeichnen. Für mich ein Zeichen von schlechter Qualität der Verarbeitung. Bei einem Smartphone mit einem UVP von 749€ ist für mich ein "no go". Updates waren sehr spärlich. Bin auf ein Samsung A80 umgestiegen , eine ganz andere Welt von Kunddenservice, dass HTC mich zurück bekommt ,gehört etwas mehr dazu.


  • Antiappler vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Hat HTC durch ein schlechte Manager und deren miese Entscheidungen selbst verursacht. Das HTC Touch HD war mein erstes Gerät, weil es für die damalige Zeit, endlich, ein großes Display hatte.


  • Philbo vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Sehr schade, dass HTC hier nicht mehr so hoch im Kurs steht. Mein erstes Smartphone, war das Desire, danch gab es das One (M7), gefolgt vom HTC 10. Alles suoer verarbeitete Smartphones, besonders das M7, aber leider immer wieder mit Schwächen bei der Kamera. Mein M7 läuft aber tatsächlich immernoch mit CustomROM ;)


  • Simeon S. vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Schade dass HTC so untergegangen ist. Ich mochte die One Serie und das HTC 10 sehr. Alles danach war leider nur noch meh :(


    • Sebo vor 6 Monaten Link zum Kommentar

      Das Sensation damals nicht vergessen. Das hatte ich sehr gerne genutzt.


  • Thomas vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    htc war mal DIE marke für gute smarties und nun so ein trauerspiel,da bringen die ein neues handy auf den markt und dann nichtmal mit der aktuellen androidversion


  • Pit123 vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Wenn Google sich nicht bei HTC eingekauft hätte und die Mitarbeiter abgekauft, dann wären sie jetzt ~vermutlich~ die Nr. 2 in der Branche 🙌 Die hatten sensationelle Smartphones mit unglaublichen Kameras 😍


    • Merlin vor 6 Monaten Link zum Kommentar

      Google hat sich doch erst eingekauft als HTC schon am Boden war. Da wären auch ohne Google keine gewaltigen Sprünge mehr gekommen.


    • Philbo vor 6 Monaten Link zum Kommentar

      Sorry, aber die Kameras, bei den HTC Geräten, die ich nutzte, waren für die jeweilige Zeit meist schlecht-mittelmäßig. HTC hat es auf dem Datenblatt immer gut verkauft, aber verglichen mit Samsung in dem Bereich - da sind sie nie ran gekommen.


      •   28
        Gelöschter Account vor 6 Monaten Link zum Kommentar

        Kommt jetzt drauf an welche Kameras bzw. Smartphones du von HTC hattest. HTC hatte mal zwischendurch einen Versuch gewagt mit 4 MP Kameras, was sich dann doch als Reinfall zeigte. Aber gerade die letzten Kameras im HTC U11/U12 waren mitunter die besten am Markt. Auch das HTC Sensation ist mir noch gut in Erinnerung, wo es als direkter Konkurrent zeitgleich zum damals so gehypten Galaxy s2 galt. Und auch da war die Kamera mindestens ebenbürtig wenn nicht sogar besser.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!