NextPit

iOS 15: 7 Features, die Euer altes iPhone nicht bekommt!

iOS 15: 7 Features, die Euer altes iPhone nicht bekommt!

Nicht alle alten iPhones bekommen die neuen Features von iOS 15. Während beispielsweise sogar das iPhone 6s das jüngste iOS-Update erhält, fehlt es hier an der entsprechenden Hardware. Wir zeigen Euch, welche neuen Features es nicht mehr auf die älteren Apple-Smartphones schaffen.

Es gab noch nie ein iOS-Update, das zu so vielen iPhones kompatibel ist, wie iOS 15. Sogar das iPhone 6S und iPhone 6S Plus bekommen noch die neueste Version. Nur zur Erinnerung: Diese Smartphones kamen im September 2015 auf den Markt, damals noch mit iOS 9.

Allerdings bedeutet das nicht, dass die neuen Funktionen von iOS 15 allesamt auch auf dem iPhone 6S zur Verfügung stehen. Den größten Cut gibt es hier im Jahr 2018, als Apple erstmals den A12 Bionic verbaute. Wer also ein iPhone XS (Max) oder ein iPhone XR hat, darf sich auf den Großteil der iOS-15-Features freuen. 

Inhalt: 

Neue Features ab iPhone XS (Max) und iPhone XR

Kamera-Funktionen von iOS 15

Mit Livetext könnt Ihr in iOS 15 in Fotos und Bildern enthaltenen Text analysieren. Und über das visuelle Nachschlagen erklärt Euch das iPhone, wie die Pflanze auf dem Foto heißt. Das ganze klappt aber nur mit dem A12 Bionic. Das gleiche gilt übrigens auch für das Zoomen in QuickTake-Videos.

Auch der neue Portrait-Modus in FaceTime funktioniert erst ab der iPhone-XS-Generation. Ältere Smartphones können den Hintergrund bei Videochats trotz iOS 15 nicht unscharf zeichnen.

Neue Features von Apple Karten

Mit iOS 15 bekommt Apple Karten ein signifikantes Update. Aber auch hier gilt: Die schönsten Neuerungen gibt's erst ab dem iPhone XS (Max) respektive XR. Die AR-Funktion für die Fußgängernavigation oder die detaillierteren 3D-Karten unterstützen iPhones erst ab Baujahr 2018.

Screenshot 2021 06 07 at 19.32.56
Auf iPhones von 2017 und älter werdet Ihr solche Karten wohl leider niemals sehen. / © Apple; Screenshot: NextPit

Apple Wallet als Schlüssel für alles

Ob die Zimmertür im Hotel, das eigene Auto oder irgendwann auch mal der Personalausweis: Das neue Wallet von iOS 15 soll den Schlüsselbund und Geldbeutel immer weiter digitalisieren. Allerdings klappt das laut Apple auch erst ab der XS-Generation. Das ist interessant, denn offiziell ist UWB erst ab dem iPhone 11 verbaut.

Schnelleres Offline-Siri

Mit iOS 15 erhält Siri auf iPhones ab 2018 ein interessantes Upgrade. Dank des A12 Bionic lassen sich die Sprachbefehle nämlich auch lokal verarbeiten, was einerseits schneller geht, andererseits weniger Daten verbraucht und Eure Stimmaufnahme nicht um den ganzen Globus schickt. Das gilt natürlich auch für die Diktierfunktion.

Auch bei der Personalisierung gibt es Einschränkungen. So lernt Siri auf älteren iPhones beispielsweise nicht, mit welchen Kontakten Ihr am meisten interagiert oder für welche Themen Ihr Euch am meisten interessiert. Entsprechend erhaltet Ihr auch keine verbesserten Ergebnisse. 

Screenshot 2021 06 07 at 19.53.04
Auf kompatiblen iPhones verarbeitet Siri die Sprachbefehle künftig lokal. / © Apple; Screenshot: NextPit

Neue Wetter-App

Die neuen animierten Hintergründe der Wetter-App laufen ebenfalls nur iPhone XS (Max), iPhone XR und neuer.

iOS 15: Neue Features ab iPhone 8

Ganganalyse Walking Steadiness

Gerade für ältere und kranke Menschen gibt es ab iOS 15 ein interessantes neues Feature namens Walking Steadiness. Das iPhone analysiert hier den Gang der Nutzer und kann eine Wahrscheinlichkeit für einen Sturz ermitteln. Leider funktioniert das erst ab der iPhone-8-Generation.

Screenshot 2021 06 07 at 20.02.05
Sogar das iPhone 8 bekommt noch die Funktionen zur Ganganalyse. / © Apple; Screenshot: NextPit

iOS 15: Neue Features ab iPhone 7

3D-Audio für Kopfhörer und FaceTime

Wer noch ein iPhone 6S oder 6S Pro im Einsatz hat, muss mit iOS 15 leider auf die neuen Raumklang-Funktionen verzichten. Dazu gehört einerseits die Unterstützung von Dolby-Atmos-Musik in Kombination mit den AirPods Pro oder AirPods Max. Andererseits fällt aber auch die 3D-Audio-Funktion bei FaceTime-Calls weg – erst das iPhone 7 hat ausreichend Rechenpower, um den Raumklang zu berechnen.

Und sonst?

Alle weiteren Funktionen von iOS 15 sollten auch auf das iPhone 6S und iPhone 6S Pro kommen – zumindest konnten wir in der offiziellen Liste von Apple keine weiteren Ausreißer mehr entdecken. Wir haben etwas vergessen? Dann lasst uns doch einen Kommentar da.

Quelle: Apple

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!