NextPit

iPhone 13: Analyst erwartet fette neue Speicheroption

iPhone 13: Analyst erwartet fette neue Speicheroption

Der Apple-Analyst Ming-Chi Kuo erwartet für die iPhone-13-Präsentation morgen, dass wir neue Speicheroptionen erhalten. Eine Speichergröße bleibt demnach auf der Strecke.


  • Analyst erwartet, dass Apple eine 1-TB-Speicheroption anbietet
  • Diese soll es nur fürs Pro- und Pro-Max-Modell geben
  • 64 GB Speicheroption soll verschwinden

Wenn Analyst und Apple-Experte Ming-Chi Kuo eine Prognose zum iPhone wagt, gilt es genau hinzuhören, weil er sehr oft richtig liegt bzw. einfach entsprechend gut vernetzt ist. Verspricht er uns einen Tag vor dem Launch des Apple iPhone 13 also eine neue Speicheroption, stehen die Chancen gut, dass wir genau das morgen präsentiert bekommen. 

Apple visiert Speicher-Meilenstein an

Liegt er richtig, wird uns Apple sowohl beim Apple iPhone 13 Pro als auch beim Apple iPhone 13 Pro Max mehr Speicher denn je offerieren. Die Rede ist davon, dass mit 1 TB Speicherplatz eine neue Speicheroption angeboten wird. Mit dieser Vermutung bestätigt Kuo ein Gerücht, welches sich neulich schon abzeichnete, als wir über höhere Preise beim iPhone 13 sprachen. Die erwarteten Speicheroptionen liegen also zwischen 128 GB am unteren Ende und eben besagten 1 TB.

california streaming
Morgen ist es endlich soweit und wir sehen die neue Apple-Hardware  / © Apple

Keine 64 GB mehr fürs iPhone

iPhone 13 und iPhone 13 Mini werden laut Kuo noch ohne diese riesige Speicheroption auskommen müssen. Dennoch tut sich auch für diese Modelle was, weil erwartet wird, dass die kleinste Speichergröße – 64 GB – wegfallen wird. Somit erhält auch das "normale" iPhone ein Speicher-Upgrade: 2021 bietet uns Apple anstelle von 64 GB, 128 GB und 256 GB demzufolge 128 GB, 256 GB und 512 GB Speicherplatz an.

Gute Neuigkeiten also für Apple-Fans, die seit jeher damit leben müssen, dass sie ohne die Möglichkeit einer Speichererweiterung auskommen müssen. Morgen Abend wissen wir dann endgültig, zwischen welchen Speichergrößen wir bei den jeweiligen Modellen wählen dürfen. Und die NextPit-Community darf sich drauf freuen, dass wir Euch morgen umfassend über alles Wissenswerte zum Apple-Event und der neuen Hardware berichten werden. 


Das neue iPhone kommt bei Euch nicht zum Kauf in Frage? Dann verraten wir Euch in einem weiteren Artikel, welches das beste iPhone für Euch ist. Die tagesaktuellen Preise gibt es darüber hinaus im folgenden Preisvergleichs-Element unseres Partners Geizhals.de.

Quelle: 9to5Mac

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

15 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • BuddyHoli vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Geschäftsmodell ist schon krank. Wie vielen Usern doch geholfen wäre, wenn die 1TB internal Memory nicht auf den Preis regnen würde, sondern einfach ein Slot für eine schnelle SD dem Benutzer den Spielraum geben würde, selbst zu entscheiden, wie viel Aufpreis er für mehr Speicher bereit ist hinzunehmen. Und irgendwie sieht es vom Design wie ein back-to-the-roots aus. Gönnt euch :)


    • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Ehm, der Käufer kann sehr wohl entscheiden, wie viel Aufpreis er zahlen will. Apple bietet verschiedene Speichergrößen an und das ohne Einschränkungen bei der Farbe etc., wie es oftmals bei Android der Fall ist (wenn es überhaupt verschiedene Speichergrößen gibt).
      Und ein SD-Slot wäre nicht schlecht, sind aber nun mal auch bedeutend langsamer, als der interne NVMe Speicher. An sich logisch, dass der mehr kostet ^^

      Und das Design sieht genauso aus, wie letztes Jahr? Also nicht unbedingt back-to-the-roots. Zumal in spätestens einem Jahr auch die meisten Android-Phones wahrscheinlich wieder kantig daher kommen, eben weil Apple es jetzt macht.


      • dieCrisa vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        "An sich logisch, dass der mehr kostet ^^"
        ...nur, dass Apple deutlich mehr für die gleiche Menge internen Speicher haben will als andere Hersteller.

        Mit SD-Karte kann man immerhin selbst entscheiden, ob und welche Daten auf den (schnelleren) internen Speicher kommen oder eben nicht. Ein Austausch von zig GB Daten per Tausch der Karte ist rasend schnell (Karte raus, andere rein) erledigt; da kommt ein interner Speicher auch nicht mit.

        Davon abgesehen ist eine SD-Karte schnell genug, um z.B. Videos aufzuzeichnen oder abzuspielen. In der Regel gilt dies für nahezu alle möglichen Arten von Daten - Text-, Kalkulationsdateien oder MP3; da macht es (fast) keinen Unterschied, ob intern oder extern.

        Fazit: für einen Bruchteil des Preises gibt es bei Androiden die gleiche Menge internen Speicher. Und für einen Bruchteil dessen gibt es externen Speicher. Die Geschwindigkeit spielt dabei kaum eine Rolle. Diese Option gab es noch nie beim iPhone.

        Was Speicher angeht, bietet Android das gleiche wie Apple - nur günstiger und mit (sofern vorhanden) der Option von zusätzlichem, günstigem Speicher.


  • deltakula vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Immer im September schwindet bei mir die Selbstkontrollfähigkeit.

    Es wird sein wie letztes und vorletztes Jahr. Ich schaue die Präsentation. Ich bin mir sicher: Dieses Jahr lasse ich das iPhone aus. Wirklich! Dann wird mir ganz plötzlich schwarz vor Augen. Ich wache schließlich wieder vor dem Computer auf, auf dem die Bestellbestätigung von Apple samt vierstelligem Preis blinkt. Argh! :-)


    • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Ich glaube bei mir wird es dieses Jahr aber wirklich so sein, dass ich es auslasse, einfach weil keine der Änderungen, von denen man ausgehen kann, so das wahre für mich sind.
      Beim 12 war der Punkt bei mir das Design und das ändert sich nicht (die Diagonale Kamera finde ich sogar eher hässlicher 😅).
      Und mir fällt auch nichts ein, womit Apple da noch punkten könnte, was mich da doch noch umdreht.


    • Gianluca Di Maggio vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      So schlimm? Gerade bei iPhones sind die neuen Modelle doch nicht so spannend, einfach weil Apple weniger Fortschritte macht als Android-Hersteller.


      • Phonator51 vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Und das ist schon eine Kunst, weil im Android Segment auch nicht soooo viel passiert.

        Gefühlt überall nur Kamera, Kamera, Kamera. Aber dass der Akku mal wirklich verbessert wird hört man nicht. (ich meine nicht schnell laden)
        Eine Akkutechnologie wo einmal pro Woche aufladen reicht.


      • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        @Gianluca
        Stimmt nur einfach überhaupt nicht.
        Apple ändert nur einfach nicht jedes Jahr grundlos das Design, damit man so tun kann, als hätte man viel geändert. Nur weil das Design gleich bleibt, heißt das noch lange nicht, dass sich nichts ändert.


      • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        @Phonator
        Kamera Kamera Kamera ist bei Android aber nicht im geringsten anders - gefühlt sogar zehn mal schlimmer mit den ganzen Fake- und Abfallsensoren wie 2MP Makro. Und verbesserte Laufzeiten siehst du dort schon gar nicht. Bestenfalls werden die Akkus größer, aber die Laufzeit bleibt gleich.

        Neue Akkutechnologien entwickeln ist halt nicht leicht. Vor allem nicht sowas extremes wie Akkus, die eine Woche halten sollen. Du kannst moderne Smartphones nicht mit uralt-Handys vergleichen, die auch nur deswegen 1-2 Wochen gehalten haben, weil man NICHTS mit ihnen gemacht hat. Außer mal hier und da eine SMS zu schreiben.


      • Phonator51 vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Ist mir bewusst... deswegen bin ich ja auch gespannt was noch so kommt. Aber im Akkubereich passiert halt nüscht.

        Sollte ja auch so gemeint sein dass ich nicht nur Apple meine sondern auch den ganzen androidbasierten Bereich.

        Tim


  • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Ehrlich gesagt "bestätigt" Kuo gar nichts. Der erzählt vieles und kaum was stimmt am Ende wirklich...
    Bin gespannt ob es wirklich so kommt.
    Bei Apple kann man sich aber anders als bei den meisten anderen Herstellern immerhin 100% sicher sein, dass der Nachfolger mindestens genauso viel und nicht plötzlich weniger Speicher hat.


  • DiDaDo vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    A.k.a. "fetter neuer Aufpreis."


    • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Naja für die 1TB wäre das nur logisch, aber Friese Version ist ohnehin nur für extrem wenige Leute interessant und damit irrelevant sich über die Preise zu beschweren ^^
      Und die 128GB kosten wenn dann ziemlich sicher genauso viel wie vorher 64.


      • Thomas vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        woher weisst du,dass die 1tb version,für extrem wenige leute interessant ist ?


      • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        @Thomas
        Weil schon die 512GB nicht gerade Bestseller sind.
        Der Durchschnitt der Speichergrößen liegt bei neu gekauften iPhones derzeit bei rund 140GB - da kann man grob ableiten, dass sich 128GB mit Abstand am besten verkaufen, was zu erwarten ist.
        Die 512GB iPhones hingegen machen nur etwa 3,7% der Nachfrage aus (Q4 2020). Und bei 1TB wäre das garantiert noch mal deutlich weniger.

        Cool, ich darf trotz Level 100+ wohl immer noch keine Quellen angeben. Super 😂

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!