NextPit

iPhone 14: Schwierigkeiten beim Launch – Pro-Modelle verspäten sich

Screenshot 2022 09 07 at 20.15.24
© Apple, Screenshot: NextPit

Die Vorbestellungen für das iPhone 14 von Apple liefen nicht so reibungslos wie erhofft. Es kam zu Abstürzen der Seite, zu Zahlungsfehlern und fehlgeschlagenen Checkouts. Ärgerlich: Das iPhone 14 Pro und Pro Max sollen nun erst Mitte Oktober ausgeliefert werden.

  • Apples Store stürzt am ersten Tag der iPhone 14 Vorbestellungen ab.
  • Die Auslieferung des iPhone 14 Pro beginnt jetzt voraussichtlich am 11. Oktober.
  • Das iPhone 14 Pro Max wird am 18. Oktober ausgeliefert.

Apple hatte in diesem Jahr den gleichen Speed-Checkout-Konfigurator vorbereitet wie bei der Einführung der iPhones im letzten Jahr. Für manche funktionierte er reibungslos, dennoch stürzte der Apple Store gleich am ersten Tag ab. Checkouts klappten auch reihenweise nicht. Die Fehler wurden zwar behoben, aber das ändert nichts an einem Problem, das bei den Fans für lange Gesichter sorgt: Bei den Pro-Modellen kommt es nämlich zu einer Verzögerung bei der Auslieferung.

Diejenigen, die das iPhone 14 Pro (Max) am ersten Tag bestellten, hatten zumeist noch Glück: Die Lieferung erfolgt pünktlich am 16. September. Bei Bestellungen, die einen Tag später aufgegeben wurden, kommt es aber zu deutlichen Verspäatungen. Der früheste geschätzte Termin für das Pro ist in Deutschland aktuell der 13. Oktober, während die Bestellungen für das Pro Max erst am 20. Oktober beginnen.

Die weltweite Verfügbarkeit des Standard-iPhone 14 scheint hingegen stabil zu sein, dort bleibt es beim 16. September. Das neue iPhone 14 Plus hingegen wird ebenfalls erst im Oktober ausgeliefert – auf der Apple-Seite ist derzeit vom 7. Oktober die Rede.

Apple iPhone 14 Pro
Ihr müsst Euch noch ein bisschen gedulden, bis Ihr die "Dynamic Island" bestaunen dürft. / © Apple, Screenshot: NextPit

Es ist unklar, was die Ursache für die längere Lieferzeit der Pro-Modelle sein könnte. Es ist aber anzunehmen, dass die Nachfrage nach den iPhones mit "Dynamic Island"-Design schlicht deutlich höher ist als erwartet.

Welches "iPhone 14"-Modell habt Ihr Euch dieses Jahr vorbestellt? Lasst uns Eure Antworten im Kommentarbereich wissen.

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

8 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Mirko W. vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Ich hab ein 14 Pro bei Otto bestellt. Dort wird angegeben Lieferung noch vor Weihnachten, was ja alles bedeuten kann. Bei IPhone 13 Mini wurde letztes Jahr Lieferung Januar angezeigt und es kam trotzdem 3 Wochen nach Vorbestellung. Am Ende ist es egal. Hauptsache es kommt.


  • IIxRaZoRxII vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    lol und ich hab 2 bestellt und wäre froh ich könnt eines stornieren, was schlicht nicht möglich ist. Zum kotzen


    • Michael K. vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Dann schick halt eins zurück wenn beide kommen. Ein mindestens 14-tägiges Rückgaberecht müsstest Du auf jeden Fall haben.


  • M.E.0815 vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Hä war doch sowieso der Oktober genannt worden. Ein paar Tage mehr oder weniger…


  • Thomas vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    na wenn da mal nicht wieder künstliche verknappung gespielt wird


    • Klaus E. vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      und welchen Sinn soll das haben?


      • dieCrisa vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        de.m.wikipedia.org/wiki/K%C3%BCnstliche_Knappheit#:~:text=Unter%20k%C3%BCnstlicher%20Knappheit%20versteht%20man,durch%20diese%20Knappheit%20preistreibend%20wirkt.

        ... das mag zutreffen.

        Allerdings ist zu lesen, dass das Basis Modell überhaupt nicht gut läuft und die Pro Modelle verstärkt geordert werden.


      • Ähmzudemicks vor 2 Tagen Link zum Kommentar

        Das Basismodell „läuft“ nicht „nicht gut“, sondern ist nur dazu da um den Kauf der Pro Modelle anzukurbeln – und das hat eben funktioniert, da findet keine „künstliche Verknappung“ statt. Man hat auch mit weniger iPhone 14 modellen gerechnet und den Produktionsfokus auf das Pro/Max verlagert und stellt sogar zusätzlich in Indien her. Niemand, der kein iPhone möchte, kauft jetzt doch eins, nur weil das Lieferdatum nach hinten geschoben wird – völliger Quatsch.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!