Neue Sofortbildkamera Kodak Smile Classic: Bitte lächeln!

Neue Sofortbildkamera Kodak Smile Classic: Bitte lächeln!

Auf der IFA stellt Kodak eine neue Sofortbildkamera vor, die Kodak Smile Classic. Keine schlechte Idee, denn Retro liegt immer noch im Trend.

Die Kodak Smile Classic ist eine Sofortbidkamera, mit der Ihr Eure Schnappschüsse direkt in den Händen haltet. Mit einer Bildgröße von 8,9 x 10,9 Zentimeter druckt die Kamera die größten Fotos aller Kodak-Sofortbildkameras und nutzt dafür das tintenlose Zink-Papier mit Klebe-Rückseite. Die Kamera lässt sich auch per Bluetooth mit Smartphones oder Tablets koppeln, um Schnappschüsse vom Mobilgerät auszudrucken. Über die kostenfreie Kodak Instant Print App können die Fotos zuvor bearbeitet werden.

Die App verfügt außerdem über eine Augmented-Reality-Funktion. So können Videos mit einer Länge von bis zu 30 Sekunden über die App in Fotos eingebunden  werden. Wird im Anschluss das Foto über die Kodak Smile Classic ausgedruckt, sind die Videoinformationen im Bild enthalten. Sobald nun das Sofortbild durch ein Smartphone oder
Tablet mit der Kodak Smile App gescannt wird, ist das Video auf dem Endgerät sichtbar.

KODAK SMILE Classic Digitale Sofortbildkamera Schwarz c KODAK
Foto schießen und direkt ausdrucken, das hat auch 2019 noch seinen Reiz. / © Kodak

Die Kodak Smile Classic ist bereits ab sofort im Handel erhältlich. Die Sofortbildkamera kostet 179,99 Euro in der unverbindlichen Preisempfehlung. Das klingt erst einmal recht günstig, allerdings ist das Zink-Papier durchaus nicht ganz billig. Eine Packung mit 20 Blättern in der deutlich kleineren Größe von 50 x 76 mm kostet für Kodak-Kameras bereits 14,90 Euro. Das größere Format der Kodak Smile Classic dürfte noch mehr ins Geld gehen. Der Retro-Charme der ausgedruckten Bilder hat also trotz der günstigen Kamera seinen Preis. Auf der IFA 2019 könnt Ihr Euch die Kamera in Halle 3.2 am Stand mit der Nummer 132 anschauen und sie auch ausprobieren.

Übrigens: Der Name Kodak wird mittlerweile für unterschiedliche Produkte von verschiedenen Firmen lizenziert, viel ist nicht mehr übrig von der einstigen Kamera-Kultmarke. Die Kodak Smile Classic wird vom Unternehmen C+A Global vertrieben. Das wenig erfolgreiche Smartphone Kodak Ektra, das vor einigen Jahren vorgestellt wurde, stammte von der Bullitt Group.

Neueste Artikel

4 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Die Kameras sehen richtig hübsch aus. Aber Zink-Papier ist einfach das Letzte. Mit “Sieht grottig aus” wäre die Qualität noch schöngeredet. Diese Produktfotos sind deshalb so “fake”, dass sie eigentlich bereits als mutwillige Täuschung durchgehen könnten.

    Für alle Retrofans empfehle ich den Instax-Drucker von Fujifilm, gepaart mit einem Smartphone. Da kommen noch echte Sofortbilder raus. 😎

    Gelöschter Account


  •   77
    Gelöschter Account 04.09.2019 Link zum Kommentar

    Super 😃👍 für besondere Anlässe. Danke. Ich werde mir das mal anschauen.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!