NextPit

Neue Technologie könnte iPhone & Apple Watch stark verbessern

NextPit iPhone 12 Pro front camera
© NextPit

Apple könnte auf der Grundlage seines neuesten Patents Laser in zukünftigen iPhones und Watch Series nutzen. Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie die Technologie Zum Einsatz kommen könnte – z. B. zur Überwachung der Luftqualität und zur Erfassung biometrischer Daten unter Geräte-Displays.

  • Zukünftige iPhones oder Smartwatches von Apple könnten laut eigenem Patent ein hochentwickeltes laserbasiertes Bauteil enthalten.
  • Die neue Technologie wird es ermöglichen, Sensoren und Kameras unter dem Display zu platzieren, selbst bei der Apple Watch.
  • Auch die Überwachung der Luftqualität und die Erfassung von Benutzerkennzahlen wäre denkbar.
NextPit Logo white on transparent Background
NEXTPITTV

Das von Patently Apple gefundene Patent spricht explizit von HCSEL (Horizontal Cavity Surface-Emitting Lasers), einem hybriden optoelektronischen Bauteil, das unter dem Display einer Smartwatch oder eines Smartphones angebracht wird. Der Hauptzweck dieses Bauteils besteht darin, Objekte zu beleuchten und sogar Partikel in der Umgebungsluft mit Hilfe von sichtbarem oder unsichtbarem Licht zu erkennen.

Vorteile von HCSEL auf einem Smartphone oder Wearable

Ein weiterer Vorteil dieser HCSEL-Technologie ist, dass sie Kameras und Sensoren unter dem Bildschirm des Geräts ermöglicht. Apple könnte seine TouchID oder FaceID in ein Gerät integrieren, ohne dass eine Notch oder gar ein fetter Rahmen notwendig wäre. Außerdem könnten sperrige Teile entfallen und die Form des Geräts weiter verkleinert oder ein randloses Display ermöglicht werden. Apple könnte es sich dann auch sparen, eine Kamera in die Krone der Apple Watch unterbringen zu wollen.

Die Erfassung von Mixed-Reality-Werten und Gesundheits- oder Fitnessdaten ist durch HCSEL ebenfalls möglich. Erstere können die Augmented- oder Virtual-Reality-Erfahrung verbessern, indem sie die Leistung des Nutzers während des Spiels analysieren. Dies ist eine ähnliche Funktion wie eine einfache Kamera, nur mit Laser-Unterstützung für noch präzisere Ergebnisse.

Apples Patent-Skizzen zur HCSEL-Technologie
Apple könnte die HCSEL-Lasertechnologie nutzen, um einen Sensor und eine Kamera unter dem Display auf seinen zukünftigen iPhones und Watches zu ermöglichen. / © Patently Apple

Trotz der erwähnten vielversprechenden Eigenschaften ist dies letztlich keine Garantie dafür, dass wir HCSEL in absehbarer Zeit in einem Apple-Gerät sehen werden. Es könnte noch einige Jahre dauern, bis diese Lasertechnologie in einem finalen Produkt im Einsatz sehen. Vielleicht werden wir sie auch erst bei einem anderen Hersteller oder einem anderen Gerätetyp vorfinden, da bei Under-Display-Features auf seinem iPhone eh hinterherhinkt.

Glaubt Ihr, dass die Zukunft der Smartwatch im Vergleich zu Smartphones auch durch solche Technologien spannender wird? Schreibt uns Eure Meinung dazu in die Kommentare!

Quelle: Patently Apple

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

1 Kommentar

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Sabrina vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Schön. Nur werde ich mir mit Sicherheit kein Smartphone mit Unterdisplay-Kamera kaufen.
    Ich möchte nämlich nicht bei der Benutzung des Geräts ohne mein Einverständnis gefilmt werden. Wenn aber die Kamera nicht abgeklebt werden kann, ohne das Gerät unbedienbar zu machen, dann ist das schlicht Schrott.