NextPit

Samsung bringt Gratis-App für bessere Fotos auf Eurem Galaxy-Handy

NextPit Samsung Galaxy S22 Ultra Test Display
© NextPit

Samsung hat unter dem Namen Galaxy Enhance-X eine neue App zur Fotobearbeitung herausgebracht. Diese neue App nutzt KI, um Eure Fotos zu verbessern und bietet viele Möglichkeiten, Eure Schnappschüsse schnell zu bearbeiten. Wir stellen Euch Galaxy Enhance-X vor.

  • Die App Galaxy Enhance-X bietet Funktionen wie Gesichtskorrektur oder die Bearbeitung von Portraitfotos.
  • Die App erfordert mindestens Android 10.
  • Die App Galaxy Enhance-X ist kostenlos im Galaxy Store erhältlich.

Samsung ist vor allem für seine Smartphones bekannt, aber der koreanische Hersteller hat auch einige sehr erfolgreiche Apps am Start. Ein Beispiel dafür ist die App Expert Raw, die eine ziemlich umfassende Bearbeitung von RAW-Fotos ermöglicht. In Erwartung der Foldables Galaxy Z Fold 4 und Z Flip 4 im nächsten Monat hat Samsung mit Galaxy Enhance-X nun eine neue App zur Fotobearbeitung veröffentlicht. Erhältlich ist sie kostenlos, allerdings nur für Galaxy-Phones.

Galaxy Enhance-X: KI-Fotobearbeitung von Samsung

Viele von basteln gerne an ihren Fotos, um ihnen eine persönliche Note zu verleihen. Doch egal, ob man die Schärfe erhöhen, die Belichtung reduzieren oder den Kontrast ändern will: Manchmal ist es echt kompliziert, sich durch überkomplexe Menüs unzähliger Foto-Apps zu hangeln. Samsung hat seine neue App Galaxy Enhance-X mit dem Ziel herausgebracht, Euch das Leben bei der Bearbeitung Eurer Fotos so einfach wie möglich zu machen.

Galaxy Enhance-X bietet eine Reihe von Funktionen, aber der größte Vorteil ist, dass es auf KI basiert. Anstatt wahllos mit verschiedenen Einstellungen herumzuspielen, könnt Ihr Euch von der KI vorschlagen lassen, welche Änderungen Ihr vornehmen solltet, um ein Foto zu optimieren.

Galaxy Enhance-X: Viele Funktionen für alle Eure Wünsche

Samsung hat bei der App Galaxy Enhance-X wahrlich nicht an Funktionen gespart. Es finden sich dort Funktionen wie das Entfernen von Unschärfen und Reflexen, das Schärfen von Bildern, das Aufhellen von dunklen Bildern, das Skalieren der Auflösung oder verbesserte HDR-Effekte.

Screenshots der Galaxy-Enhance-X-App von Samsung
Samsungs Galaxy-Enhance-X-App bietet viele Möglichkeiten © Samsung/ Montage: NextPit

Galaxy Enhance-X erkennt Gesichter auf Euren Fotos und ermöglicht es Euch, Softness, Farbton, Kieferform und Augendetails anzupassen. Für Eure Porträtfotos könnt Ihr auch die Art der Unschärfe ändern und die Intensität auswählen. 

Beachtet schließlich, dass Galaxy Enhance-X auf Eurem Galaxy-Smartphone mindestens Android 10 voraussetzt. Die App steht bereits im Galaxy Store zum Download bereit.

Ich bin kein Fotoexperte und könnte mir vorstellen, dass Galaxy Enhance-X nicht mit professionellen Anwendungen mithält. Aber eine App, die Euch mit möglichst geringem Aufwand Eure Fotos vorm Teilen bearbeiten lässt, kann nie schaden, oder? Bleibt nur noch die Frage, ob die App tatsächlich bessere Ergebnisse bietet als andere Foto-Anwendungen, die auf KI setzen.

Was sagt Ihr denn? Werdet Ihr Galaxy Enhance-X eine Chance geben?

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

18 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Docc vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Bei meinem Note 20 Ultra wird auch nicht kompatibel gemeldet.


  • cto vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Der Author hat irgendwie vergessen zu erwähnen, ab welcher Genaration von Galaxys die App überhaupt kompatibel ist. Bei meinem Note10+ jedenfalls nicht


  • Olaf Gutrun vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Hmm ist das wirklich so neu?

    KI basierte Nacharbeitungen hat man ja schon lange bei Samsung feste integriert.

    Finde davon ab die schon existierende Fotobearbeitung die feste integriert ist sehr sehr gut, einfach und übersichtlich. Gewisse Ki nachbearbeitungen kann man dort auswählen.

    Werde mir die App mal angucken mit dem s22ultra ist die App jedenfalls kompatibel und läuft.

    Edit: Gegen die schon vorhandenen Bearbeitungsmöglichkeiten hat diese App auch vom Umfang keine schnitte.

    Ich sehe es so, das diese App differenzierter über Ki korrigiert.

    Stock hat man eine Ki Nachbearbeitung, die Automatisch alles macht, also, Schärfe, Helligkeit, Farben, Hdr, Spiegelungen entfernen u.s.w

    Mit dieser App kann man sagen ,,ich will das die Ki nur die Helligkeit ändert, aber nichts an der Schärfe macht.

    Naja den Bringer finde ich das jetzt nicht, überarbeite öfters mal mit ded Ki Fotos und meistens finde ich es schlechter als vorher.

    Finde die bestehende Bearbeitung besser, die wirklich wichtigen Funktionen sind schnell ausführbar aus der Galerie heraus ( Ideal.)


    108Mp Bilder waren der App übrigens zu groß, das problem hat die schon vorhandene Ki Aufarbeitung nicht.


  • Phonator51 vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Scheint auf fast keinem Smartphone zu funktionieren. (S10/S20/S21 Reihe).
    Was da im Samsungstore los ist ... keine Ahnung. Über Apk Mirror funktioniert es. Nur so als Tipp. Denke, dass Samsung das nach und nach für ältere Geräte zugänglich macht.


  • karl ranseier vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    leider findet der bei meinem S21 nichts.über den link am PC sagt er mir ist für keins meiner Geräte geeignet.


  • Christian Jansen vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Die App ist leider nicht mit meinem neuen Galaxy A53 5G kompatibel. Im Galaxy Store wird sie für mein Smartphone nicht angeboten. Und als ich die App über den Samsung Galaxy Store im Internet installieren wollte, bekam ich diese Meldung.


  • Christoph vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Super- auf Galaxy s21 Ultra nicht kompatibel!!!


  • Tim vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Das klingt in einigen Teilen von den Funktionen her wie Pixelmator auf iPhone, iPad etc.
    Bin ja mal gespannt, wie das in der Praxis abseits von diesen (recht unrealistisch wirkenden) Beispielbildern aussieht.

    Am spannendsten finde ich hier tatsächlich die Korrektur von Bildern mit abfotografierten Bildschirmen, also das (anscheinend?) Herausrechnen von Moire-Effekten.


  • Looks vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Bei mir heisst es, dass die app nicht kompatibel mit meinem Gerät ist. Ich habe ein Samsung S20FE und da sollte doch die app instalierbar sein. wenn ich direkt in den Galaxy Store gehe, dann findet er diese App nicht. Warum geht das nicht? bin in der Schweiz und ich denke auch da sollte es diese App geben.


    • Dr.Love.Music vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Genauso ist es auch in Deutschland.

      Über den Galaxy Store nicht gefunden, Link sagt, sorry nicht kompatibel.

      Werde es wohl wie oben erwähnt über den APK Mirror mal ausprobieren


  • paganini vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    „ Es finden sich dort Funktionen wie das Entfernen von Unschärfen und Reflexen..“

    Das war einer der Gründe warum ich keine Samsung Geräte nutzen kann. Wenn ich von bewegten Objekten bei schwachem Licht Bilder mache ist so gut wie jedes Bild verschwommen. Ich hatte gehofft dass das S21 Ultra dieses Problem gelöst hat aber leider immer noch nicht.

    Wenigstens bieten sie nun diese Lösung an aber wieso schaffen die es nicht direkt das man nicht verschwommene Bilder bekommt?

    Tim


    • Tim vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Weil Samsung einfach einen anscheinend anderen Ansatz verfolgt.
      Im Vergleich zu Apple (kann ich einfach am besten vergleichen, weil ich da beides hatte) tendiert Samsung eher dazu, die Belichtungszeit zu verlängern und dafür die ISO möglichst niedrig zu halten, während Apple es bspw. bei schlechterem Licht eher tendiert, die Belichtungszeit zumindest noch im bspw. 1/60s Bereich zu halten und eher die ISO hochschraubt.

      Bei anderen Herstellern weiß ich nicht, wie die das angehen, aber zumindest das ist mir über dir Zeit aufgefallen.
      Hat mich auch immer genervt, weil meine Samsung-Geräte dauerhaft lieber die ISO bei bspw. 100 gehalten hat, und stattdessen nur noch 1/10s Belichtungszeit genutzt hat, während das iPhone auf ISO640 mit 1/50s gegangen ist.
      Mit Samsung-Geräten war es deswegen ständig unmöglich, meinen Hund zu fotografieren etc...


    • Olaf Gutrun vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Kann man so Pauschal nicht sagen, letzte tage bei schlechtem Licht das s22u mit einem Ip13 pro max bei schlechten Licht verglichen, teils sahen die Iphone Bilder aus wie gemalt ( ölbilder )

      Da überzeugte das s22u schon mehr.

      Würde derzeit sagen, das Samsung den besseren Nachtmodus bei unbwegten bildern hat und Apple bei Bewegten Bildern besser zurecht kommt.


      • Tim vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Genau darum geht es ja. Samsung dreht viel zu schnell die Belichtungszeit hoch, weshalb schon bei etwas schlechterem Licht sich bewegende Objekte nur noch verschwommen sind. Das ist bei Apple deutlich weniger ein Problem.
        Um die pauschal bessere oder schlechtere Bildqualität ging es gar nicht.


      • dieCrisa vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        ... Dann stellt man eben manuell die Belichtungszeit im Pro-Modus ein.

        Wie ist es denn im umgekehrten Fall, wenn man bewusst Bewegungsunschärfe haben will? Ist dann automatisch Samsung besser als Apple?


  • Gerry Kobold vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Moinsen, wo kann man die App laden,im Playstore finde ich das nicht,habe das Note 10+

    Danke schon mal


    • Reginald Barclay vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Galaxy Store, das Icon mit der rosa Tasche.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!