NextPit

iPhone 14 mit Touch-ID: Analyst lässt Hoffnung weiter schwinden

NextPit Apple iPhone 13 Pro Max Camera Test
© NextPit

Apple wird wohl noch mindestens ein paar Jahre mit Face ID auf seinen iPhones festhängen. Der erwartete Fingerabdruckscanner unter dem Display wird im kommenden iPhone 14 noch nicht verfügbar sein. Das sagt zumindest Analyst Ming-chi Kuo in seinem jüngsten Investorenbrief.

  • Der Fingerabdruckscanner unter dem Display im iPhone wird möglicherweise nicht vor 2025 fertig sein.
  • Face ID könnte auf dem iPhone 14 bleiben.
  • Apple wird bei einigen seiner Geräte weiterhin die Standard-Touch-ID verwenden.

Große Smartphone-Hersteller verwenden seit einiger Zeit In-Screen- oder Under-Display (UD)-Fingerabdruckscanner. Samsungs Ultra-Sonic-Fingerabdrucksensor ist bereits seit der Galaxy-S10-Serie im Einsatz. Apple hat seine proprietäre Touch ID auf einigen seiner Geräte verbessert und das ist wohl auch gut so, wenn Analyst Ming-chi Kuo Recht behalten sollte. 

Er spricht nämlich davon, dass es noch länger dauern wird, bis das Unternehmen die UD-Fingerabdrucktechnologie einführt. Diese wird nach seinen Erkenntnissen erst im Jahr 2025 ins iPhone integriert. Wir rechnen also damit, dass die später im Jahr erscheinende iPhone-14-Serie weiterhin Face ID verwenden wird.

NextPit Apple iPhone SE 2022 Button
2022 Das iPhone SE verfügt über Touch ID auf dem Home-Button! / © NextPit

Face ID versus Touch ID - Was ist sicherer?

Apple setzt – außer bei den iPhone SE-Modellen – auf Face ID und die Technologie hat sich bis heute weiterentwickelt. Face ID wurde sogar aktualisiert, damit Ihr das iPhone auch mit Maske entsperren könnt. Dennoch gab es damit hin und wieder weiterhin Schwierigkeiten. Vielleicht besteht die einzige Lösung darin, dass Apple vorläufig wieder auf Touch ID setzt. Aber auch das dürfte bei vielen Apple-Fans nicht auf große Gegenliebe stoßen.

Auch Google und Samsung haben auf Gesichts- und Iris-Scanner verzichtet, weil die bei dieser Technologie verwendeten Sensoren eine große Displayfläche beanspruchen. Die meisten Android-Hersteller verwenden aktuell entweder einen in der Einschalttaste des Geräts integrierten Touchscanner oder den Fingerabdrucksensor im Display.

Touch ID hat einige Einschränkungen – z. B. funktioniert das Scannen des Abdrucks nicht, wenn Ihr Handschuhe tragt oder die Finger nass sind. Das Scannen per Fingerabdruck ist jedoch schwieriger zu umgehen – und es ist bequemer, da Ihr die Kamerasensoren beim Entsperren des iPhones nicht ins Gesicht halten müssen.

Dennoch gibt es keinen Gewinner bei der Frage, welche Sicherheitsmaßnahme besser funktioniert. Apple wird letztendlich eine praktischere Sicherheitslösung wie den Fingerabdruckscanner im Display entwickeln müssen. Bis dieser UD-Fingerabdruckscanner dann aber irgendwann eingeführt wird, werden andere Marken vielleicht schon längst unsichtbare Kameras und Sensoren unter dem Display implementiert haben.

Wenn Ihr zwischen Face ID und Touch ID wählen könntet – wofür würdet Ihr Euch entscheiden? Lasst es uns in den Kommentaren wissen, welche Technologie Euch mehr zusagt. 

Via: Twitter

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

17 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Olaf Gutrun vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Punkt 1: In meinem s21u und s22u funktioniert der Fingerscan auch mit nassen und dreckigen Fingern!
    ( Bein s20 ging das noch nicht ok...)
    ( Bin Handwerker mit Schmutzpfoten und es geht immer.)

    Sehe es anders als Ihr, natürlich hat der Fingerscan gegenüber Face Id nach wie vor Vorteile und ist auch beliebter.

    Welche Vorteile hat der Fingerscan?

    Das ist ganz einfach:

    Telefon liegt auf dem Tisch, es reicht den Zeigefinger auf zu legen.
    Mit Face Id geht das nicht so praktisch
    ( Habe ich auch mit jemanden getestet, die Person war auch der Meinung Face id wäre besser, nach meinen Beispielen die er dann selber sah, stimmte er mir auch zu, recht zu haben, wir gingen mehrere Situationen durch wo Face Id versagt, der Fingerscan aber nicht.)

    Beispiel 2:
    In der Handyhalterung im Auto! Mit meinem Fingerscan kein Thema, meine Kollegen die das Handy in der selben Halterung haben, bekommen Ihr Iphone eben nicht entsperrt, nein sie müssen sich wärend der Fahrt zur mitte rüber lehnen und positionieren und selbst dann ging es nicht richtig, super viel ablenkung und getuhe.
    Würde mich in meinem Firmenwagen echt ankotzen...

    Ziehe ich mein s22u aus meiner Tasche, ist es schon entsperrt bevor ich es überhaupt aus der Tasche genommen habe, soo schnell ist und kann Face Id nicht sein.

    Mich würde es nerven mich immer positionieren zu müssen wegen face id.

    Dazu die Altbekannten Probleme mit Masken, es sind aber nicht nur Masken, ich trage beruflich Schutzschirme, schutzbrillen, Helme u.s.w da versagt Face Id total, mein Fingerscan leistet weiter normal seine Arbeit, wie viele Leute müssen im Beruf Dinge tragen wodurch Face Id versagt? Viele...

    Dazu kommt auch noch die Notch was man definitiv als Nachteil sehen kann optisch wie auch die Nutzbarkeit des Displays die sich verschlechtert.


    Also der Fingerscan hat definitiv unbestreitbare Vorteile.

    Im Gegenzug fällt mir kein echter Nutzungsvorteil von Face Id ein.


    Sicherheit: Die neusten Fingerscanner sind mindestens genauso Sicher wie Face Id auch.


    Samsung hatte im s9 auch einen gut funktionierenden Iris scan, der wurde abgeschafft weil nur 1% der Galaxy User diesen benutzt haben, das sagt doch schon alles was beliebter ist.
    Ja Face Id ist sicherer als der Iris Scan im damaligen s9, aber schnell war der Irisscan ebenso und trotzdem wollte keine Sau diesen nutzen, das sagt doch mal etwas aus.

    Ich bin zu 100% davon überzeugt, hätten die Iphones auch einen so modernen und großen Ultraschallsensor wie z.b das s22u würde auch keine Sau mehr Face Id auf dem Iphone benutzen.

    Riesen Nachteil von Face Id ist eben, das man gerade vor dem Gerät sein muss. Einfach mal das Iphone 50cm von kopf versetzt halten und nichts geht mehr, was im Auto in der Kfz Halterung oder auf dem Tisch liegend und in vielen anderen Situationen leider oft der Fall ist.


    Für meinen Teil: Liebe den Finger Sensor in meinem s22u, dreckige Finger, nasse Finger, zeigefinger L/R, beide Daumen.
    Es geht perfekt egal aus welcher Richtung, in welchem Winkel oder Nass und dreckig, alles scheiss egal. ( Voraus gesetzt die Finger wurden auch perfekt eingelernt, das ist entscheident.)

    Das System ist perfekt ausgereift.

    Nicht umsonst bekamen Ipads den Fingerscan zurück...

    Ist wegen genannter Beispiele einfach besser als der wie ich finde Face Id Rotz.

    Face Id müsste viel mehr Weitwinkel haben um gut zu sein. Von daher würde ich eher sagen Face Id ist noch nicht richtig ausgereift anstatt umgekehrt.

    Klar hätte Face Id einen guten Weitwinkel, das es liegend auf dem Tisch und im Auto in der Halterung geht, dann wären die Systeme gleichauf, aber das ist nunmal nicht der Fall.

    Und naja die Überschrift lässt doch eigentlich schon die Wahrheit raus.

    "Analyst lässt Hoffnung HOFFNUNG schwinden."✌️


    • Tim vor 8 Monaten Link zum Kommentar

      "Ist auch beliebter"
      Sagt wer, außer dir?

      Übrigens ist das mit Maske und FaceID längst kein Problem mehr. Wie sieht es hingegen mit Handschuhen und Fingerscannern aus? Eher schlecht.

      Und auch dieses Pseudo-Argument mit "ich kann es auf dem Tisch liegend entsperren" ist nur noch zum Augen verdrehen. Niemand macht das. Wenn du dein Handy auf dem Tisch liegend entsperrst, kann zum einen sofort jeder auf dein Display starren und zum anderen will man, wenn man das Handy schon komplett entsperrt, dieses auch nutzen. Ergo du nimmst es in die Hand und schaust drauf -> und schon hat FaceID das Gerät entsperrt.

      Ich höre auch immer wieder und wieder von nicht gerade Technik-versierten Leuten, die sich über die Fingerscanner im Display aufregen, weil es einfach überhaupt nicht funktioniert, also erzähl hier nichts von "perfekt ausgereift". Davon sind gerade die Inscreen-Scanner noch unendlich weit weg. Allein die Tatsache, dass du ihn nicht blind erfühlen kannst und zudem den Finger immer an eine ganz spezifische Stelle legen musst, während FaceID DEUTLICH mehr Spielraum bietet.


      • Olaf Gutrun vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        Mit Maske vllt nicht aber mit Helm und arbeitsbrille, was ich immer tragen muss, handschuhe muss man meistens nicht immer tragen.

        Nein die in display scanner bei den S21 und 22u arbeiten definitiv perfekt!

        Erzähl nicht so einen Unfug, die es nicht hin bekommen sind schlicht und ergreifend nicht in der lage vernünftig ein zu lernen.

        Es geht definitiv perfekt auch mit nassen verölten händen!

        Es ist definitiv ein Nachteil das die Iphones die option nicht bieten, ein Nachteil wäre es nicht.

        Wer sagt das die fingerscanner beliebter sind???
        Habe ich doch geschrieben, Samsung sagt das anhand der Nutzerdaten, keine sau wollte es... und das wäre beim Iphone nicht anders, wenn die Option verfügbar wäre.

        Nicht ein Androide der noch auf Gesichtserkennung setzt, das sagt doch schon alles.

        Niemand macht das über dem Tisch?

        Natürlich Tim!
        Erzähl mal weiter so einen quatsch.

        Mein Handy liegt oft auf der couch neben mir, oder auf dem Tisch oder in der Kfz halterung, ich muss mich nicht davor hängen oder beugen.

        Du musst es in die hand nehmen und ausrichten oder dich drüber beugen, ich nehme einfach den Zeigefinger.

        Tausend mal besser ist das.

        Wie gesagt habe es mit einem Kumpel durch gespielt. Er war auchder Meinung Face id wäre besser, nach unseren vergleichen gab er zu ,, dei Fingerscanner ist besser."

        Aber okay...

        Verteidige mal bis aufs blut die schwächen von Face Id.

        Ausgereift wäre Face Id mit einem größerem Weitwinkel und ohne die Fiese notch welche die Darstellung versaut, was leider nicht der Fall ist.


  • Torsten vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Touch ID ist noch nicht ausgereift... Komisch, dass das bei anderen seit Jahren ziemlich gut funktioniert.


    • Olaf Gutrun vor 8 Monaten Link zum Kommentar

      Tja und geht man mal in den Spionagebereich:

      Bei Face Id genüg ein 3d Foto und 3d Drucker ja dann ist Face Id entsperrbar.

      Beim Fingerscan mit den neuen Sensoren genügt ein Fingerabdruck nicht um diesen zu knacken, ist schwieriger ein Ultraschallbild eines Fingers künstlich nach zu bauen, bei Face Id genügt ein 3d foto und Drucker.

      Auch wenn es für Privatleute wie uns uninteressant ist, aber wenn es um die Wurst geht ist der Aufwand bei Face Id niedriger.

      Ein Ultraschallbild eines Fingers kann man nicht einfach ab fotograffieren und dann in 3d ausdrucken.


      • Tim vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        "Es genügt ein 3D Foto"
        Oh ja, sowas kriegt man auch total einfach und easy von der Person, dessen Handy man entsperren will 🤦🏻‍♂️
        Die ganzen Ultraschallscanner hingegen wurden damals nach nicht einmal einer Woche schon geknackt, während es bei FaceID VIEL länger gedauert hat und zudem - bis heute - mit enormem Aufwand verbunden ist.

        Ist ziemlich lächerlich, wie du so tust, als sei es super einfach, ein 3D Bild von einer Person inklusive 3D Drucker zu bekommen, um dann einfach FaceID zu überlisten. Wohingegen du selbst bei Ultraschall Fingerscannern in der Regel nichts weiter, als eben den Abdruck und teilweise etwas Vaseline brauchst. Und von den Fingerabdrücken hast du oftmals direkt auf dem Gerät schon welche Praktischerweise bereitgestellt. Anders als ein verdammtes 3D Foto.


      • Olaf Gutrun vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        Stimmt doch garnicht, das waren damals doch gar keine Ultraschall Scanner.

        Ja die ersten Gesichtserkennungen wurden noch viek schneller geknackt das mal am Rande.


  • Olaf vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Kurz dachte ich, das iPhone 14 wäre bereits raus und es gäbe etwas Neues, aber dann war es doch wieder nur ein Analyst und seine Auffassung zur ewigen Glaubensfrage Face- und Touch-ID. Es gibt hier also nichts zu sehen, bitte gehen Sie weiter!

    Ich persönlich nutze unter Android stets den Fingerabdruckscanner, konnte beim iPhone 11 aber auch sehr gut mit Face ID leben. Mein Seelenheil mache ich allerdings von keiner der beiden Techniken abhängig. Ich weiß es aber durchaus zu schätzen, das ich keine PIN mehr eingeben muss, um mein Gerät zu entsperren.


  • Tim vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Cool, Kuo hat nach 5 Jahren endlich kapiert, was von Anfang an klar war...
    TouchID wird zu 100% nicht zurückkommen. Habe ich jedes Mal aufs Neue gesagt, wenn Kuo schon wieder damit ankam, dass das nächste iPhone bestimmt TouchID haben wird.

    Für mich ist seit dem iPhone X klar, dass FaceID besser ist und einfach hundert mal angenehmer in der Benutzung ist, weil es keinerlei direkte Interaktion braucht. Statt den Finger bewusst an eine bestimmte Stelle zu packen (die man bei den ganzen Screen-Scannern nicht mal erfühlen kann - tolles "Upgrade"), muss ich schlicht aufs Display schauen und sonst nichts.


    • Olaf Gutrun vor 8 Monaten Link zum Kommentar

      @Tim

      Ja tut mir leid für Apple User das es nicht zurück kommt.

      Auch einer der Nachteile von Apple, obwohl einem etwas gefällt und das neue eher weniger muss man damit leben, es gibt keine Alternative.

      Hätte Samsung mit so einem Kack angefangen, hätte ich einfach den Hersteller gewechselt.

      Bei Apple: Friss oder stirb.

      Und definitiv gibt es genug Iphone User die lieber Face id behalten wollten...


      • Tim vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        Das ist kein Nachteil.
        FaceID funktioniert seit Tag 1 an perfekt. Anders als deine ach so tollen Display-Fingerscanner, die bei vielen Menschen selbst heute noch Probleme machen.
        Bei Apple bekommst du eben ausgereifte Features. Vor allem bei so essentiellen Funktionen, die du täglich dutzendfach benutzt.

        Übrigens hatte Samsung mit "sowas" schon mal angefangen. Nannte sich Iris-Scanner und hat ähnlich wie die Display-Scanner eher schlecht als recht funktioniert, weshalb Samsung es einfach ersatzlos gestrichen und durch einen Scanner ersetzt hat, der buchstäblich mit einer Display-Schutzfolien überfordert war und beim Nachfolger sogar einfach jegliche Sicherheit verweigert. Und stattdessen das Gerät für jeden entsperrt hat, sobald man eine Schutzfolien drauf hatte.


      • Alex vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        Genauso sieht’s aus. Kann mich noch an die Zeit erinnern, als ich jahrelang Android Geräte benutzt hatte. Beim Samsung Galaxy S7 Edge, war es jedes Mal ein Krampf, mit Finger zu entsperren. Beim ersten iPad Air mit TouchID, waren schon Welten dazwischen. Man merkte dort einfach, wie perfekt es Apple wieder mal hinbekommen hatte. Kurzes Finger aufhalten und sofort entsperrt.

        Bevor jetzt wieder Leute meinen, ich wäre einfach ein Apple Fanboy: Ich habe selber 10 Jahre lang diverse Android Geräte (darunter auch Android Tablets) genutzt. In der Zeit hatte ich gleichzeitig schon immer ein iPad benutzt. Wollte nie ein iPhone haben. Doch irgendwann habe ich den Schritt gewagt und habe es nie bereut.


      • Oleole vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        Ich kann mich auch noch an frühe Modelle erinnern mit sehr schlechter Nutzererfahrung. Aber auch unter Android gibt und gab es sehr viele gute Fingerabdruckscanner. Beispielsweise hatten die Pixel immer einen top zuverlässigen Scanner. Leider ist Google mit dem Pixel 6 auf einen eher schlechten UD-Scanner gewechselt mit dem ich auch gar nicht klar gekommen bin. Den kann man aber wiederum nicht gleich setzen mit dem Scanner den beispielsweise Samsung in der S22-Reihe unterm Display verbaut. So pauschal kann man das Thema unter Android jedenfalls nicht abhandeln.


      • Olaf Gutrun vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        @Alex ich hatte nulm probleme mit dem s7.

        Ist auch entscheident wie gut man den scanner ein lernt...

        Macht man das nicht gut arbeitet das ganze auch schlechter.


    • Olaf Gutrun vor 8 Monaten Link zum Kommentar

      Stimmt so nicht Tim, habe beispiele genannt wo du mit Face id viel mehr interagieren musst beispiel kfz halterung im Auto!

      Interagieren muss ich garnicht, ziehe es aus der Tasche und bevor es raus ist ist es enstperrt, was eine unsinnige Aussage.

      Ich interagier doch sowieso aufm Touchscreen.

      Sorry was ein quatsch.

      Face id hat nachteile, nenne mir mal einen echten Vorteil?

      Nachteile habe ich genug erläutert und da ist auch etwas dran.


  • R.Naubereit vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Face ID


    • Olaf Gutrun vor 8 Monaten Link zum Kommentar

      @R.Naubereit

      Was ist mit Face Id? 😁✌️🙃

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!