NextPit

Nokia stellt Tablet vor: T20 bekommt 3 Jahre lang monatliche Updates

Nokia stellt Tablet vor: T20 bekommt 3 Jahre lang monatliche Updates

Der Tablet-Markt erlebt aktuell einen Boom und immer mehr Hersteller kommen mit neuen Devices hervor. Nun hat auch Nokia ein neues Android-Tablet im 10,4-Zoll-Format vorgestellt. Das Nokia T20 startet bereits ab 239 Euro und bietet dafür drei Jahre lang monatliche Sicherheits-Updates. NextPit stellt Euch das neue Device in aller Kürze vor.

  • HMD Global geht mit dem Android-Tablet Nokia T20 an den Start
  • Fokus auf Nachhaltigkeit mit drei Jahren monatlichen Sicherheits-Updates und Rugged-Cases
  • Startpreis mit WLAN schon ab 239 Euro, LTE gibt's ab 269 Euro

HMD Global hat uns gestern zu einem Pressetermin in Berlin eingeladen und dabei das neue Android-Tablet "Nokia T20" präsentiert. Das erste Android-Tablet des Hersteller basiert dabei auf dem Grundsatz, den das Unternehmen vor einigen Monaten als neue Leitlinie präsentiert hat. "Love it. Trust it. Keep it." soll dabei durch einen günstigen Startpreis und einer mit drei Jahren ganz ordentlichen Update-Garantie realisiert werden.

Nokia t20 03 NextPit
Eines der Rugged-Cases kommt mit eingebautem Stand. / © HMD Global

Der Tablet-Markt wurde laut HMD Global durch die Corona-Krise neu befeuert. Das lässt sich an den vermehrten Tablet-Releases in den vergangenen Wochen bestätigen. Beispielsweise stellte Xiaomi vor kurzer Zeit mit dem Mi Pad 5 ein neues Device vor, das preislich allerdings ein wenig über dem von Nokia liegt. Aber genug der Einleitung – was hat das Nokia T20 auf dem Kasten?

Nokia T20 mit Unisoc-SoC und 8.200-mAh-Akku

Angetrieben wird das Nokia T20 von einem Unisoc T610, der mit 4 Gigabyte Arbeitsspeicher und 64 Gigabyte internem Speicher zusammenarbeitet. Die Entscheidung, nicht auf MediaTek oder Qualcomm zu setzen, begründet der Hersteller mit der höheren Verfügbarkeit der Unisoc-Komponenten. Wie Ihr sicher schon mitbekommen habt, gibt es – ebenfalls als Folge der Corona-Pandemie – massenweise Lieferprobleme bei Komponenten.

Nokia t20 02 NextPit
Das Nokia T20 kommt zu Preisen ab 239 Euro in den Handel. / © HMD Global

Während sich die Hardware in Benchmarks beweisen muss, wirkt das Format mit 10,36-Zoll-Bildschirm auf den ersten Blick alltagstauglich. Nokia bietet zum T20 zwei Rugged-Cases an, wodurch das Tablet auch in Kinderhänden lange halten soll. Ein polierter 3D-Displayrahmen soll zusätzlich für eine bessere Griffigkeit auch ohne Hülle sorgen.

Spannend ist zudem der mit 8.200 Milliamperestunden recht üppige Akku. Dieser soll Streaming-Zeiten von bis zu 10 Stunden ermöglichen, was für Euren liebsten Videostreamingdienst eine gute Nachricht ist. Damit Eure Kinder beim YouTube-Schauen oder beim Netflixen nicht auf Inhalte für Erwachsene zugreifen können, hat Nokia zudem mit Google zusammenarbeitet. Der Google Kids Space ist somit vorinstalliert und gibt Euch die Kontrolle darüber, was Eure Kinder auf dem Tablet konsumieren können.

Preise und Verfügbarkeiten

In Deutschland geht das Nokia T20 in zwei Versionen an den Start: Einmal mit und einmal ohne LTE-Modul. Zwar bietet Nokia keine größeren Speicheroptionen an, der mit 64 Gigabyte recht kleine interne Speicher lässt sich jedoch per MicroSD-Karte um weitere 512 Gigabyte erweitern. Die Preise sehen wie folgt aus:

  • WLAN-Version: 239 Euro
  • LTE-Version: 269 Euro

Den Startpreis hat HMD Global noch nicht genau spezifiziert. Beim Event war von einem geplanten Launch Ende Oktober oder spätestens Anfang November die Rede. Wir haben das Tablet bereits in der Redaktion vorliegen und ich gehe auf Eure Fragen gerne in den Kommentaren ein!

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

2 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Gianluca Di Maggio vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Bei dem Gebotenen werden die 3 Jahre keinen Spaß machen, ist ja jetzt schon ziemlich unterbesetzt


  • Mastermind vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Interessant, bis auf den Preis. Wird sich aber schnell einpendeln.