Topthemen

Nothing Phone (1) im Amazon-Prime-Deal für nur 360 Euro!

prime day nothing phone
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Wer erinnert sich nicht an das spektakuläre Nothing Phone (1). Inzwischen gibt es zwar einen Nachfolger, doch optisch gibt es kaum Veränderungen. Warum denn nicht zum Erstgeborenen greifen, noch dazu wo aktuell das Android-Smartphone mit der weiß blinkenden Rückseite bei Amazon im Prime Deal ist?

Das erste Nothing Phone für nur 360 Euro!

Das Marketing des noch recht jungem Londoner Start-up-Unternehmens Nothing erinnert ein wenig an die Anfangstage von OnePlus. Kein Wunder, ist doch OnePlus-Mitgründer Carl Pei nach seinem Weggang das Gesicht, Leiter und Lenker hinter Nothing. Demzufolge hat auch das Nothing Phone (1) einen regelrechten Hype erfahren, dem Antoine in seinem Test zu dem Erstlingswerk nachgegangen ist. 

Sein Kurzfazit fällt überraschend, trotz des aggressiven Marketings sehr versöhnlich aus:

Das Versprechen eines ausgewogenen, preisgünstigen Smartphones mit einem auffälligen Design wurde meiner Meinung nach bei dem Nothing Phone (1) voll und ganz eingehalten.

Amazon bietet nun während seiner beiden Prime Days (10. und 11. Oktober) das Nothing Phone (1) in der Maximalausstattung – sprich mit 12 GB RAM und 256 GB internen Programmspeicher anstelle der UVP von 549 Euro für nur 359,99 Euro an. Das wäre dann ein Nachlass von fast 35 Prozent, was für ein Android-Smartphone recht üppig ist.

Dafür bekommt Ihr dann ein 6,55 Zoll großes OLED-Display mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 px bei maximalen 120 darstellenden Bildern pro Sekunde. Unter dem transparenten Gehäuse befindet sich ein Snapdragon 778G Plus, welcher gern auch als potenter Mittelklasse-Prozessor eingeordnet wird, der auch Gaming-Tauglichkeit unter Beweis stellt. Natürlich alles mit einem schönen Stereo-Sound untermalt.

Blick auf den Kamerabereich des Nothing Phone (1)
Nothing Phone (1) kommt auf der Rückseite mit einer Dual-Kamera. / © NextPit

In Sachen verbauten Kameras setzt Nothing im ersten Phone auf eine 16-MP-Selfieknipse oben links im Punch-Hole-Design. Auf der Rückseite gibt es primär natürlich das aufsehenerregende Glyph-Interface mit seinen unzähligen weißen LEDs. Ebenfalls oben links dann eine vertikal angeordnete Dual-Kamera mit zwei 50-MP-Bildsensoren für die Haupt- und Ultra-Weitwinkel-Kamera.

Abschließend sei zu dem nach IP53-zertifizierten Nothing Phone (1) noch die Akku-Kapazität mit 4.500 mAh genannt, welche mit 33 Watt via Kabel und mit 15 W kabellos geladen werden kann.

Lohnt das Nothing Phone (1) im Prime Deal von Amazon?

Nun wollt Ihr natürlich berechtigterweise wissen, inwieweit denn das Nothing Phone (1) zum Preis von 359,99 Euro eine Kaufempfehlung ist oder auch nicht. Die ursprüngliche unverbindliche Preisempfehlung für die 12/256 GB-Variante war von Nothing aus 549 Euro – also ein klarer Preisvorteil.

Ein Blick auf den Preisvergleichsanbieter Idealo sagt uns, dass es sich sogar um einen Bestpreis handelt. Somit habt Ihr zumindest preislich gesehen unsere 100-prozentige Empfehlung. Technisch gesehen müsst Ihr Euch im Klaren sein, dass es sich hier um ein Mittelklasse-Smartphone handelt, wenngleich in dieser Kategorie nach wie vor weiter oben angesiedelt. Wenn dass auch in Eure Einkaufspläne passt, heißt es zuschlagen!

Habt Ihr noch Gründe, die gegen einen Kauf des Nothing Phone (1) sprechen und welche wir übersehen haben? Dann bitte umgehend unten in die Kommentare damit. 

Die besten Klapp-Smartphones im Test und Vergleich

  Bestes Klapp-Smartphone Beste Android-Alternative Bestes Clamshell-Smartphone Beste Foldable-Alternative Beste Clamshell-Alternative Preis-Tipp Das dünnste Klapp-Smartphone
Produkt
Bild OnePlus Open Product Image Samsung Galaxy Z Fold 5 Product Image Samsung Galaxy Z Flip 5 Product Image Google Pixel Fold Product Image Motorola Razr 40 Ultra Product Image Motorola Razr 40 Product Image Honor Magic V2 Product Image
Test
Test: OnePlus Open
Test: Samsung Galaxy Z Fold 5
Test: Samsung Galaxy Z Flip 5
Test: Google Pixel Fold
Test: Motorola Razr 40 Ultra
Test: Motorola Razr 40
Test: Honor Magic V2
Preis (UVP)
  • 1.799 €
  • ab 1.899 €
  • ab 1.199 €
  • ab 1.899 €
  • 1.199 €
  • 899,99 €
  • 1.999 €
Angebote
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (1)
Matthias Zellmer

Matthias Zellmer
Senior Editor

Mit dem Palm groß geworden und mit Qtek 1010, sowie HTC Hero die unstillbare Lust an Android OS bis zum heutigen Tage entdeckt. Als Gründer von Android TV (später GO2mobile), 2022 bei NextPit eine neue Heimat gefunden und freut sich nun auf Bestenlisten, News, Tests und Videos. Spezialagent für alles Kreative.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
1 Kommentar
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • macmercy 21
    macmercy vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Als Minuspunkt sehe ich die geringe Update Anzahl.

    Matthias Zellmer

VG Wort Zählerpixel