Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Poco F2 Pro im Live-Stream: Xiaomis neues Preis-Leistungswunder?

Poco F2 Pro im Live-Stream: Xiaomis neues Preis-Leistungswunder?

Morgen wird Xiaomi unter der Marke Poco (früher auch Pocophone) ein neues Smartphone vorstellen. Der Nachfolger des Poco F1 könnte preislich sehr attraktiv sein und eine Alternative zum teuren Flaggschiff darstellen. So könnt Ihr das Launch-Event im Live-Stream verfolgen. 

Das Poco F1 begeisterte uns schon im Jahr 2018 mit einer richtig guten Kamera und Oberklasse-Technik zum guten Preis. Im Jahr 2020 könnte Xiaomi mit dem Poco F2 ebenfalls einen Knaller vorstellen. So ganz neu wird das Smartphone aber wohl nicht sein. 

Denn unter dem Namen Redmi K30 Pro soll Mutterkonzern Xiaomi das Poco F2 bereits vorgestellt haben, glauben wir den Spekulationen im Netz. Demnach dürfte das Poco F2 mit 6,67 Zoll AMOLED-Display und Pop-Up-Kamera ausgestattet sein. Wir rechnen mit dem Snapdragon 865 als Prozessor und damit einhergehender 5G-Kompatibilität. Der 4.700-mAh-Akku soll Quick Charge mit bis zu 30 Watt ermöglichen; Wireless Charge ist aber nicht an Bord. 

Die Kamera des Poco F2 wird aus vier Linsen bestehen: 64 MP Hauptsensor, 13 MP Ultraweitwinkel, 5 MP Tele/Makro-Sensor und einen 2 MP-Tiefensensor. Die frontseitige Popup-Kamera soll über 20 MP verfügen. 

Mit dem Poco F2 könnte Xiaomi sich einen Konkurrenten für das Mi 10 Pro gebaut haben, das erstmals nicht mehr durch einen sehr günstigen Preis für Begeisterung sorgte. Stattdessen könnte das Poco F2 mit einem Preis von maximal 500 Euro eine echte Alternative sein. 

Xiaomi Poco F2 im Live-Stream verfolgen

Morgen wird es ein Online-Live-Event zur Vorstellung des Smartphones geben, bei dem wir alle Details und sehr wahrscheinlich auch die europäischen Preise erfahren werden. 

Den Live-Stream könnt Ihr morgen, am 12. Mai um 14 Uhr, auf Facebook, Twitter oder im Video-Stream im unten stehenden YouTubeVideo verfolgen.

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

13 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Anschauen werde ich mir das auf jeden Fall, aber kaufen ? Ein Preis zwischen 500 und 600 Euro ist bei den heutigen Smartphonepreisen im High End Segment zwar ein fairer Deal, allerdings 5G wird noch lange auf sich warten lassen und einen Snapdragon 865, so potent er auch sein mag, ich für meinen Fall wüsste nicht warum ich soviel Rechnenpower im Smartphone bräuchte ?
    Früher gab es halt nur Einsteiger und High-End Klasse und wenn es nicht ruckeln sollte mußte man den dicken Prozessor haben. Heute besetzt die 700er Serie diesen Posten eigentlich ausreichend.
    Auch 5000 mah Akkupower oder 64 MP Kameras sind kein Grund mehr 600 Euro für ein Telefon ausgeben zu müssen.
    Daher nehme ich an, das F2 wird es schon deutlich schwerer haben an die Erfolge des F1 nahtlos anzuknüpfen.


  • ~600€ wäre 50% teurer als das Pocophone F1, welches ich immer noch nutze (dessen Akkulaufzeit ist absolut geil, über 12h mit 5h SoT - das schaffte noch kein Smartphone in meinem Besitz zuvor). 4 Kameras? Min. 2 zu viel imho. Die 2 Kameras des Pocophone F1 reichen mir persönlich völlig aus. Ein 6,67 Zoll Display wäre mir viel zu groß!
    ...Muss mein F1 wohl doch noch länger durchhalten.


  • ich denke da wird nur eine alte Suppe wieder aufgekocht - wirklich was neues dauert noch etwas


  •   31
    Gelöschter Account vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    gsmarena hat das neue Poco vorab mal mit € 570,-- veranschlagt. Also ganz so günstig ist das auch nicht gerade, finde ich. Mir ist dieses Ungetüm mit 6,7 Zoll Diagonale jedenfalls viel zu groß. Die heutigen Smartphones sind nun endgültig im Taschenbuchformat angekommen.

    Tim


    • Quatsch. Richtige Phablets gibt es auch heute so gut wie kaum, ganz egal wie oft man das auch noch behaupten möchte.

      Vergleich: Moto G4 Plus mit 5,5 Zoll und Xiaomi Mi 9 Lite mit 6,4 Zoll - beide Smartphones sind gleich groß!
      Natürlich wächst das Display, wenn dafür die Ränder endlich schmaler werden. Deswegen werden die Smartphones aber noch lange nicht größer.
      Wenn es nur annähernd so viele Riesen geben würde wie man immer behauptet, wäre ich froh. Stattdessen kann man die richtigen Phablets an einer Hand abzählen.


      • Naja das Problem ist ja nicht nur die Gehäusegroße. Beim G4 plus kann man jeden Punkt auf dem Screen erreichen beim Mi 9 lite kann es durchaus für viele Leute schwierig werden.

        TimGelöschter Account


      • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        @Matthias
        Naja doch, werden sie. Es gibt heute kaum noch (Android)-Smartphones, die kleiner sind, als ein Galaxy Note vor 3-4 Jahren... Und das ist irgendwo schon lächerlich.
        Zudem lassen sich die Geräte schwerer bedienen, weil die Displays immer länger werden - egal ob das Gehäuse gleich bleibt oder nicht. Und 5,5" in 16:9 lassen sich für viele schon nicht mehr einhändig bedienen, geschweige denn 6,4" mit fast 20:9...
        Und naja, immerhin kannst du "richtige Phablets" (wie auch immer du die definierst) an einer Hand abzählen. Kompakte Geräte kannst du gar nicht mehr zählen, weil‘s keine gibt.


      • Das Note 10 (nicht das Plusmodell) ist im Vergleich mit dem Zeug was sonnst so auf den Markt kommt doch fast schon klein.


      • Matthias, ich stimme dir voll und ganz zu!
        Diese langgezogenen Displays sind einfach ein Witz und nicht wirklich groß.
        Mate 20X ist groß und geil.


      • @Tim
        In dieser Diskussion um kompakte Geräte macht ihr immer den gleichen Fehler in der Argumentation.
        Viele neue Geräte sind vom Gehäuse ja gar nicht viel größer als die damaligen ach so kompakten Geräte.
        Sollte dir als iPhone Fan doch bereits aufgefallen sein das die Gehäuse fast gleich groß geblieben sind aber das Displays trotzdem deutlich größer wurden. Wenn man die von euch geforderten Mindisplays in moderne Gehäuse bauen würde, wären die kaum größer als ein Streichholzschachtel. Das würde aber kaum jemand kaufen. Man muss kompakte Geräte ja auch irgendwie halten können.
        Vergleiche mal ein aktuelles iPhone SE mit einem iPhone 11. Von der Gehäusegröße gibt es kaum einen Unterschied. Mir erschließt es sich nicht warum man einen kleineres Display fordert wenn das Gehäuse dabei nicht kleiner wird. Das ist doch völlig unlogisch.


    • @route 9
      Mir ist das eigentlich immer noch viel zu klein.


  • Ich bin mal gespannt, ob es auch die K30 Pro Zoom Edition als Pocophone zu uns schafft.
    Die Optische Bildstabilisierung der Kamera wirkt sich speziell bei Nachtfotos positiv aus und der 3fach optische Zoom ist das Minimum, damit dieses Feature einen echten Mehrwehrt bringt.

    Die zu hohen Startpreise sind mir egal, weil nur ungeduldige Menschen oder solche mit zuviel Geld gleich am Veröffentlichungstag zugreifen werden.

    Sinkt der Preis unter 500 €, wird die Sache interessant, denn...
    Snapdragon 865, UFS 3.1 Speicher, DDR5 RAM, flaches, notchfreies OLED-Display + 3,5 mm Klinke bietet kein anderer Hersteller in dieser Kombination auf dem Markt.

    Leider kommt für mich ein günstiger China-Import wegen fehlendem LTE-Band 20 nicht in Frage.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!