NextPit

Kopfhörer Urbanista Los Angeles vorgestellt: 80 Stunden Akku dank cleverem Trick!

Kopfhörer Urbanista Los Angeles vorgestellt: 80 Stunden Akku dank cleverem Trick!

Urbanista hat am Donnerstag, den 14. Oktober, sein Headset Los Angeles vorgestellt. Das Bluetooth-Headset mit ANC, das für weniger als 200 Euro verkauft wird, kann mit Solarenergie geladen werden.

  • Das Urbanista Los Angeles Headset ist in Deutschland ab dem 14. Oktober 2021 zu einem Preis von 199 Euro erhältlich.
  • Er kann sowohl in geschlossenen Räumen als auch im Freien per Licht aufgeladen werden
  • Die vom Hersteller angegebene durchschnittliche Akkulaufzeit beträgt 80 Stunden

Dies ist ein Produkt, bei dem ich schon seit einigen Monaten den Hype verfolge! Urbanista, eine schwedische Lifestyle-Audiomarke, hat soeben die kabellosen Kopfhörer "Los Angeles" mit aktiver Geräuschunterdrückung (ANC) vorgestellt, die sich dank Solarenergie selbst aufladen können.

Nach Angaben des Herstellers werden die Los-Angeles-Kopfhörer permanent aufgeladen, wenn sie Licht ausgesetzt sind – sowohl in Innenräumen als auch im Freien. Theoretisch bedeutet dies, dass Ihr sie nahezu unbegrenzt nutzen könnt.

Urbanista Los Angeles lowres 09
Das Headset ist in 2 Farben erhältlich: Midnight Black und Sand Gold. Letzteres kann noch vorbestellt werden / © Urbanista

Akkulaufzeit bei bis zu 80 Stunden

Urbanista setzt auf die Powerfoyle-Technologie von Exeger, einem weiteren schwedischen Unternehmen, das sich auf die Entwicklung dieser Zellen spezialisiert hat, die Lichtenergie in Strom umwandeln. Es ist nicht das erste Mal, dass diese Technologie in einem Headset zum Einsatz kommt. Im Jahr 2019 hatte Exeger bereits mit JBL an den Reflect Eternal zusammengearbeitet, aber die Crowdfunding-Kampagne kam nie zustande.

Urbanista ist es gelungen, eine marktfähige Version des Konzepts herauszubringen, und das zu einem recht moderaten Preis von 200 Euro. Wenn ich die Gelegenheit habe, dieses Headset zu testen, werden wir also sehen – und hören – ob das Versprechen eines schier endlosen Hörvergnügens wahr ist, oder nicht.

Die Tatsache, dass man sich nicht um das Aufladen kümmern muss, macht die Kopfhörer jedoch besonders attraktiv. Auf jeden Fall gibt Urbanista eine "Batteriereserve von 80 Stunden" an.

Urbanista Los Angeles lowres 12
Man muss nicht in die Wüste oder auf den Mars ziehen, das Urbanista Los Angeles Headset soll sogar in Innenräumen aufladen können / © Urbanista

Der Rest des technischen Datenblatts ist ziemlich Standard. Es gibt eine aktive Geräuschunterdrückung, 40-mm-Dynamiktreiber, einen 750-mAh-Akku, Bluetooth 5.2, SBC/AAC-Audiocodecs und einen Frequenzbereich von 20 bis 20.000 Hz.

Was haltet Ihr von den Urbanista Los Angeles Kopfhörern? Glaubt Ihr an nahezu unendlichen Musikgenuss? Was würdet Ihr gerne in unserem kommenden Testbericht über diese Kopfhörer beantwortet haben wollen? Erzählt mir alles darüber in den Kommentaren.

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

6 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Gianluca Di Maggio vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Würde ich mir nicht holen. Ist ja alles ganz toll aber ich finde SBC und AAC sind einfach nicht genug und gerade bei On-Ears und Over-Ears kann man eigentlich mehr erwarten.


  • Reginald Barclay vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Gegenüber herkömmlichen Solarzellen müsste diese Powerfoyle eine erheblich größere Effektivität aufweisen, um auch in Innenräumen genügend Energie zur Verfügung zu stellen. Ich denke mal, es wird nicht ausreichen, wenn man wie ich mit einer einzelnen Stehlampe die Decke anstrahlt. Außerdem wird mit dem Prinzip der Photosynthese, welches auf organischer Chemie basiert, geworben. Doch beruht das verwendete Prinzip auf Fotovoltaik. Wer weiß, wie übertrieben der Rest der Werbebroschüre ist.


    • René H. vor 1 Monat Link zum Kommentar

      "Normale Raumhelligkeit" braucht es schon, vergleichbar mit Solar-Taschenrechnern. Mit indirekter Beleuchtung kommt man natürlich nicht weit.


      • Reginald Barclay vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Ich habe normale Raumhelligkeit. Ich denke jedoch, daß mit 'Innenraum' eher Einkaufszentren mit Festbeleuchtung oder Atrien mit üppigem Oberlicht gemeint sind.


  • René H. vor 1 Monat Link zum Kommentar

    <<< Was haltet Ihr von den Urbanista Los Angeles Kopfhörern? >>>
    Damit ich das sagen kann müsste ich ihn ausgibig testen. Solarenergie alleine reicht nicht um ihn gutfinden zu können. Wenn die Klangqualität an meinen Technics-Kopfhörer rankommt oder sogar besser ist, was ich stark bezweifle, wäre er was für mich.


  • olli64 vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Wenn die Qualität stimmt, wäre es was für mich.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!