YouTube rudert zurück: Beliebtes iPhone-Feature darf wieder genutzt werden

YouTube rudert zurück: Beliebtes iPhone-Feature darf wieder genutzt werden

Vor einigen Tagen berichteten wir noch, dass YouTube den beliebten Bild-in-Bild-Modus in iOS und iPadOS eingeschränkt hatte. Nun rudert der Video-Service zurück und bessert nach.

Wie neulich berichtet, mussten iPhone- und iPad-Nutzer, die keine Premium-Abonnenten von YouTube sind, auf den Bild-in-Bild-Modus bei der Nutzung der Browser-Version des Videodienstes verzichten. Wie MacRumors aufgefallen ist, haben sich die Entwickler bei YouTube nun offenbar anders entschieden oder schlichtweg einen Fehler beseitigt. So macht es ab sofort keinen Unterschied mehr, ob man als Besucher der Webseite ein Premium-Abo hat oder nicht.

Auch der Umweg, die Desktop-Version der YouTube-Seite aufzurufen, ist nun nicht länger notwendig. Was leider bislang weiterhin fehlt, ist die Möglichkeit, den Bild-in-Bild-Modus einfach direkt aus der YouTube-App nutzen zu können.

Ursprünglicher Artikel vom 21. September 2020:

Eine der vielen Neuerungen in iOS 14 ist die Möglichkeit, auch auf Apples Smartphone den Bild-in-Bild-Modus für Videos nutzen zu können. Ein kleines Videofenster darf damit über allen anderen Apps schweben und erlaubt so ein ununterbrochenes Unterhaltungs­programm, auch während man im Web surft oder mit Freunden chattet.

Dieses Feature funktionierte bis zur finalen Version des neuen Betriebssystems auch noch in Kombination mit der mobilen Webseite von YouTube. YouTubes eigene Apps unterstützen Picture-in-Picture weder auf dem iPad, wo das Bild-in-Bild-Feature schon seit langer Zeit verfügbar ist, noch auf dem iPhone.

Wie MacRumors aufgefallen war, hat YouTube aber offenbar auch an der eigenen Webseite geschraubt, um das Feature zu unterbinden. Tippt man nach dem Starten eines Videos im Vollbildmodus auf das Bild-in-Bild-Symbol, verschwindet das Video direkt wieder in der Webseite:

Diese Änderung schien auf den ersten Blick wie ein Fehler von YouTube. Bei genauerer Betrachtung vermutet man nun jedoch, dass diese Änderung gewollt ist.

Ist man nämlich als Nutzer mit einem aktiven Premium-Konto angemeldet, funktioniert der Bild-in-Bild-Modus weiterhin wie gewollt. Dies ist unabhängig davon, ob man die mobile oder manuell die Desktop-Version von YouTube.com aufruft.

Hiermit ergibt sich auch ein Umweg für Nutzer, die YouTube im Bild-im-Bild-Modus ohne Premium-Konto verwenden wollen. Es reicht aktuell weiterhin, die Seite des gewünschten Videos in der Desktop-Version zu öffnen. Dies gelingt durch Auswahl der Funktion nach dem Tippen auf das aA-Symbol in der Adressleiste. Hier kann dann wie gehabt der Vollbildmodus gestartet werden, welcher wiederum Zugriff auf die Bild-in-Bild-Funktion gibt.

YouTube auf dem Apple TV: Weiterhin kein 4K in Sicht

Neben der Bild-in-Bild-Funktion auf dem Smartphone sorgt YouTube auch bei Besitzern eines Apple TV 4K derzeit für wenig Freude. So verspricht Apple mit tvOS 14 weiterhin die Unterstützung von hochauflösenden 4K-Inhalten auf der kleinen Set-Top-Box. 4K-Videos können mittlerweile auch in iPhone, iPad und Safari unter macOS Big Sur angeschaut werden.

Auf dem Apple TV 4K fehlen die Inhalte jedoch weiterhin. Dies bestätigte YouTube auch auf Twitter und kündigte an, dass man bald die notwendige Unterstützung nachliefern werde. Während der Beta-Phase von tvOS gab es Berichte, dass 4K-Videos gelegentlich zu sehen waren. Es handelt sich also möglicherweise nur um Bugs, die von YouTubes Entwicklern noch beseitigt werden müssen.

Wie MacRumors berichtet, hatte YouTube kurzzeitig auf Twitter geschrieben, dass das 4K-Modell des Apple TV den notwendigen Codec nicht unterstütze. Dieser Tweet wurde jedoch von YouTube mittlerweile gelöscht.

Neueste Artikel bei NextPit

Empfohlene Artikel bei NextPit

14 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Na zum Glück gibt's Youtube Vanced. Mittlerweile kann man da sogar vollautomatisch sowas wie Intros skippen ala Netflix (oder manuell). Sehr praktisch je nach Youtuber :)


  • YouTube vergrault mich sowieso gerade. Die sollen nur so weitermachen!


  • 🤦🏻‍♂️ Wohl der Versuch mehr Abos abschließen zu können.
    Damit tun die sich keinen Gefallen.

    Man wird ja beim 2-3 öffnen der App zum Abo Angebot geleitet😂

    Tim


  • Gut, dass man sich mit YouTube Vanced nicht gängeln lassen muss... 😇
    Schon allein das Fehlen dieser Software würde mich auf einem iPhone mächtig nerven.


  •   23
    Gelöschter Account vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Hab iPhone SE 2016 mit iOS 14 drauf und bei der YouTube App läuft komischerweise diese Funktion


  • ich verstehe nicht ganz den sinn dahinter,wenn ich ein yt video sehen will,schaue ich mir das video an und chatte nicht nebenbei oder surfe im netz


    • Also zumindest auf Geräten mit größerem Display (also Tablet/iPad) ist die Funktion schon durchaus praktisch. Auf dem Mini-Display eines Smartphones eher weniger, aber die Option zu haben, wäre nett. Zumal es alle anderen auch hinkriegen - ohne Paywall.


      • das 'besser haben als brauchen' prinzip finde ich soweit auch ok aber nutzen würde ICH es trotzdem nicht,weil ich ja videos glotzen will und nichts anderes


    • Es gibt da einige Inhalte, bei denen es mir reicht zuzuhören. Da ist pip ganz nett. Dann kann ich nebenher noch was machen, was mich nicht viel Aufmerksamkeit kostet und bei Stellen die mich besonders interessieren dann zum Vollbild wechseln.


  • "YouTube auf dem Apple TV: Weiterhin kein 4K in Sicht"
    Aber nur wenige Zeilen darunter im zitierten Tweet steht "soon", also ich sehe da schon etwas ^^

    Ich persönlich finde es echt Mist, dass man so eine Funktion hinter eine Paywall packt. Außer YouTube macht das niemand.


  • Naja würde ich als Google auch nicht machen :D als iOS User schade aber verständlich!
    Edit: Oh kann natürlich auch sein das sie Premium verkaufen wollen

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!