NextPit

Apple Smart Ring: Patent gibt Einblick auf mögliche Kompatibilität zum Reality-Pro-Headset

Ultrahuman Ring smart fitness tracker biomarker glucose level M1
© Ultrahuman

Apple wird nächstes Jahr sein erstes Mixed-Reality-Headset auf den Markt bringen. Zwar gibt es kaum Details zu dem Gerät, aber mehrere Patente aus Cupertino geben Hinweise darauf, was wir in den nächsten Jahren erwarten können. Aus einem neuen Patentantrag geht nun hervor, dass Apple intelligente Ringe verwenden will, um mehrdimensionale Steuerungen und Gesten in der Luft zu ermöglichen.

Interessanterweise enthüllt das von "PatentlyApple" entdeckte Patent eine Art tragbares Accessoire, das in Verbindung mit dem Augmented-Reality-Headset verwendet wird und die Form eines Rings hat. Im Gegensatz zu aktuellen intelligenten Ringen wie dem Oura Ring oder der Version von Ultrahuman, die die biometrischen Daten des Trägers verfolgen, sollen der hier thematisierte Apple Smart Ring das Headset immersiv steuern.

Luft- und 3D-Gesten bei Verwendung eines Apple Smart Ring

Auf einer Skizze zeigt das Patent einen Apple Smart Ring, der am Zeigefinger getragen wird und bei dem eine Pinch-Geste ein quadratisches Signal erzeugt. Vermutlich könnte diese Aktion dazu verwendet werden, um bestimmte Befehle an das Apple-VR/AR-Gerät zu übermitteln.

Patenskizze des Apple Smart Ring
Augenscheinlich dient der Apple Smart Ring zur Steuerung eines AR/VR-Headsets. / © Patently Apple

Es gibt auch ein anderes Szenario, bei dem der Zeigefinger mit dem Mittelfinger zusammen geführt wird. Der Impuls sieht ein anderes Wellensignal vor, welches für eine andere Art von Befehl programmiert werden kann, ohne auf einen Handheld-Controller wie bei der Meta Quest 2 angewiesen zu sein.

Neben einem einzelnen Ring zeigt das Patent auch eine Kombination aus mehreren Ringen, die vom Benutzer gleichzeitig getragen werden können. Dann wäre es auch möglich, mehrere zusätzliche Bewegungen, beziehungsweise Befehle zu realisieren.

Wann werden wir den Apple Smart Ring auf dem Markt sehen?

Die Patentanmeldung bedeutet nicht, dass die begleitete Technologie auf einem tatsächlichen Virtuell oder Augmented Reality basierten Gerät zu sehen sein wird. Das könnte auch darauf hindeuten, dass Apple einfach nur ein Wearable-Ring plant, der ausschließlich als eigenständiger Gesundheitstracker verwendet werden kann.

Was haltet Ihr von einem Apple Smart Ring? Haltet Ihr ihn für ein wichtiges Wearable, das Apple herstellen sollte? Wir würden gerne Eure Antworten hören.

Quelle: PatentlyApple

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!