Unsere 5 Apps der Woche für Android und iOS

Unsere 5 Apps der Woche für Android und iOS

Wie jede Woche werde ich über 5 kostenlose oder kostenpflichtige mobile Anwendungen und Spiele sprechen, die einen Besuch im Google Play Store und Apples App Store wert sind. Zu meinen eigenen Erkenntnissen in den App Stores werde ich auch die Perlen hinzufügen, die von der NextPit-Community gefunden und in unserem Forum geteilt wurden.

Remindoze: Mahnungen erstellen

Remindoze ist ein sehr einfaches Tool zum Erstellen und Senden von Mahnungen an Personen, die Ihnen Geld schulden.

Wenn Ihr Euch einen Netflix-, Spotify- oder Roommate-Konto teilt und die Internetrechnung gerade eingetrudelt ist, könnt Ihr Erinnerungen einrichten, die automatisch per E-Mail an die Kontakte Eurer Wahl gesendet werden und den geschuldeten Betrag angeben.

Ich bin mir nicht sicher, ob sich dieses eher formale oder sogar ein wenig zu legalistische Format für freundschaftliche oder familiäre Beziehungen eignet. Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass ich zum Beispiel meiner Schwester eine Mahnung schicke, damit sie ihren Anteil am Netflix-Abonnement bezahlt.

Vielleicht ist es eher bei Personen denkbar, denen Ihr weniger nahe steht und in diesen Fällen könnte das Erstellen von Erinnerungen per E-Mail fraglos dabei helfen, unangenehme Situationen oder Auseinandersetzungen zu vermeiden. 

Die Anwendung ist kostenlos und ohne Werbung oder In-App-Käufe, erfordert aber die Erstellung eines Kontos über Facebook oder Gmail.

5 apps week 6 remindoze
Mit Remindoze gibt es keine Ausreden mehr, wenn Euch Schulden nicht bezahlt werden / © NextPit

Herunterladen könnt Ihr Remindoze im Google Play Store

Niagara Launcher: Aufgeräumter Android-Launcher

Dieses Projekt ist nicht neu und ist schon seit 2016 in Arbeit, bevor es zwei Jahre in der Beta-Phase verbrachte, um schließlich dieses Jahr endlich als finale Version im Google Play Store veröffentlicht zu werden.

Der Niagara Launcher ist einer der alternativen Android-Launcher, über den die Tech-Presse im Moment sehr viel spricht. Die Grundidee des Launchers ist es, auf die immer größer werdenden Smartphone-Displays zu reagieren. Der Niagara Launcher möchte also die Bedienung mit einer Hand einfacher machen.

Deshalb sind alle Apps vertikal angeordnet und standardmäßig alphabetisch sortiert. Einhändiges Wischen genügt, um das System zu bedienen. Ihr könnt auch alle unnötigen Apps ausblenden und Euch auf das Wesentliche konzentrieren.

Das Design erscheint damit sehr minimalistisch und aufgeräumt, aber es gibt Anpassungsmöglichkeiten, um die Schriftart, das Hintergrundbild, Icon-Packs usw. zu ändern.

Die Anwendung ist eindeutig nicht für jedermann, aber sie ist kostenlos, ohne jegliche Werbung (auch in der kostenlosen Version) oder In-App-Käufe, alternativ gibt es die Pro-Version für 3 Euro/Monat, um zusätzliche Funktionen freizuschalten.

5 apps week 6 niagara launcher
Niagara Launcher ist nicht für jedermann, aber das Design ist erfrischend / © NextPit

Herunterladen könnt Ihr den Niagara Launcher im Google Play Store.

TakeCare: Ein wenig Güte in dieser brutalen Welt

TakeCare ist eine Wellness-App, bei der es darum geht, Aufmunterungsbotschaften oder zumindest positive Worte von Fremden als Art digitale Flaschenpost zu empfangen oder selbst zu versenden.

Ihr schreibt also entweder eine eigene Nachricht und sendet diese dann an zufällig ausgewählte Fremde oder erhaltet selbst eine solche zufällige Nachricht. Die App ist standardmäßig in Englisch, aber die Entwickler bieten auch eine deutsche Version an, wobei die Übersetzung noch sehr grob ist.

Die App befindet sich in der Beta-Phase und scheint noch keine kritische Masse an Benutzern erreicht zu haben. Es macht Spaß, wieder und wieder auf den "Empfangen"-Button zu drücken, wobei ich feststellen konnte, dass die Schleife der zufälligen Nachrichten noch nicht sehr groß war. Bereits nach etwa zwanzig Versuchen bemerkte ich, dass sich die immer gleichen Nachrichten wiederholen.

Bitte beachtet, dass nicht jeder die Feder eines Dichters hat und dass manche Nachrichten manchmal recht nervig und unbeholfen wirken. Die Anwendung enthält zudem auch ein paar Banner. Aber ich fand das Konzept nett und die App macht Lust auf mehr, so dass man jetzt wartet, dass sich hoffentlich bald deutlich mehr Nutzer und Nachrichten auf der Plattform einfinden.

5 apps week 6 takecare
TakeCare ermöglicht es Ihnen, positive Worte von Fremden zu senden und zu empfangen / © NextPit

Herunterladen könnt Ihr TakeCare im Google Play Store.

Retimer: Schluss mit unnötig langen Meetings

Es ist eine App, die unbedingt bei NextPit eingesetzt werden sollte, so viel Zeit wird manchmal in endlosen Meetings verschwendet, wo ebenso gut der Austausch von ein paar E-Mails ausgereicht hätte.

Mit Retimer könnt Ihr Eure Besprechungen zeitlich einordnen und im Nachhinein oder sogar im Voraus die Kosten für all diese Besprechungen nach Zeit und damit nach Geld berechnen. Ihr könnt die App allein nutzen oder eine Gruppe anlegen, wenn Ihr Manager oder Abteilungsleiter seid, also kurz gesagt, wenn Ihr ein Team leitet. 

Indem Ihr Euren Stundensatz (leider nur in Dollar) und den der Kollegen angebt, kann Euch die Anwendung haargenau sagen, wie viel es Euch gekostet habt, verteilt über fünf Meetings am Tab über das Wetter zu plaudern.

Die App ist kostenlos und kann ohne eigens angelegtes Konto verwendet werden, ich habe darüber hinaus keine Werbung oder In-App-Käufe gesehen. Allerdings ist die App nur in Englisch oder Spanisch verfügbar und unterstützt keinen Euro oder sonst eine Währung außer US-Dollar.

5 apps week 6 retimer
Retimer sagt Ihnen, wie viel Sie all diese nutzlosen Meetings kosten / © NextPit

Herunterladen könnt ihr Retimer sowohl im Google Play Store als auch dem Apple App Store

Notification LED-Cutout: Benachrichtigungsring um die Frontkamera

Diese Anwendung ist sehr einfach und besteht aus der Anzeige eines Benachrichtigungslichts in der Notch oder um das Punch Hole Eures Smartphone-Displays.

Die Anwendung ist nicht kostenlos (1,09 €), verlangt jede Menge Berechtigungen für die Anzeige des Lichts und bietet auch nicht gerade die ergonomischsten Einstellungen.

Aber wenn man erst einmal den Dreh raus hat und mit den wackeligen Schiebereglern zurechtkommt, ist es ziemlich cool, so einen Benachrichtigungsring um die Frontkamera zu haben, der zum Leben erwacht und je nach Art der Anwendung und dem Prioritätsstatus der Benachrichtigungen verschiedene Farben anzeigt.

Die Anwendung ist selbstverständlich frei von Werbung und In-App-Käufen, da sie kostenpflichtig ist. Und ich schätze die Möglichkeit, die Anzeige auch auf dem Always on Display vom Sperrbildschirm aus anzuzeigen.

5 apps week 6 notification led cutout
Trotz aller Schwächen ist diese App meiner Meinung nach ihren Preis von einem Euro wert / © NextPit

Die Anwendung "Notification LED Cutout" findet Ihr ebenfalls im Google Play Store.

Was haltet Ihr von dieser Auswahl? Hattet Ihr bereits die Möglichkeit, einige der Anwendungen in dieser Liste zu testen? Was wären Eure Apps der Woche? Sagt uns Eure Meinung in den Kommentaren!

Keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!