NextPit

Casa Casi 83: Die Rückkehr der Dumbphones

Hero Casa Casi
© NextPit

In der neuesten Folge des NextPit-Podcasts "Casa Casi" quatschen Fabi, Palle und Casi heute über die sogenannten "Dumbphones". Welchen Sinn könnte es haben, bewusst ein Handy zu nutzen, welches so viel dümmer uns funktionsärmer als ein Smartphone ist? Klären wir in der heutigen Episode!

Tagein, tagaus zerbrechen wir uns in der NextPit-Redaktion unsere hübschen Köpfchen wegen Handys. Welches sind die besten Smartphones? Ist das iPhone der ultimative Heilsbringer? Oder lohnt es sich, mal gründlich die Apple iPhones mit den Samsung-Galaxy-Devices zu vergleichen? Wir berichten über Gerüchte zu kommenden Geräten, vergleichen Handys miteinander, testen sie natürlich ausführlich, stellen Funktionen vor und empfehlen Euch günstige Smartphone-Angebote.

Nur über "Dumbphones" reden wir äußerst selten, oder? Vielleicht zu unrecht, weshalb wir uns diesen schlichten Geräten mit der heutigen Podcast-Episode mal nähern wollen.

Je dümmer, desto besser?

Aber welchen Sinn könnte das haben, sich absichtlich ein Handy zuzulegen, mit dem wir nicht die besten Spiele zocken können, keine Sensations-Bilder knipsen und bei dem wir weder Messenger nutzen noch online shoppen können? Vermutlich könnt Ihr Euch die Antwort schon denken, oder? Ja genau: Es geht um Achtsamkeit, um verhinderten Stress und um den Luxus, sich einfach im Hier und Jetzt bewegen zu können – ohne jede Ablenkung!

Geräte wie das Light Phone sind exakt dafür entwickelt worden. Dieses Produkt ist sogar noch dümmer bzw. funktionsärmer als die aktuellen Feature Phones. Ihr seid per Telefon erreichbar, könnt auch Textnachrichten absetzen, außerdem gibt es die Möglichkeit, Musik oder Podcasts abzuspielen. Aber dann kommt nicht mehr viel. 

Jedes Mal, wenn der Reflex Euch dazu nötigt, Twitter oder Facebook oder WhatsApp checken zu wollen, erwartet Euch eine Enttäuschung: Keine Benachrichtigung, keine Story und keine Breaking News weit und breit. Einige Menschen lassen sich ganz bewusst auf dieses Experiment ein und berichten, dass es ihnen nach einigen Tagen des kalten Entzugs tatsächlich besser geht. Einfach aus dem Grund, weil man eben plötzlich nicht mehr für die Arbeit erreichbar ist nach Feierabend. Weil man beim Konzert hinschaut und genießt, statt News zu lesen oder verwackelte Videos zu machen. Weil wir uns wieder auf unser Gegenüber konzentrieren können (auch, wenn es vielleicht selbst gerade ins Handy-Display starrt).

Über die Vor- und Nachteile sprechen wir in der heutigen Episode und ich muss zugeben, dass ich echt neugierig darauf geworden bin, selbst einmal so ein Experiment zu wagen. Was haltet Ihr davon? Könnt Ihr Euch das für Euch selbst vorstellen? So oder so: Wichtig ist jetzt erstmal, dass Ihr Euch vorstellen könnt, diese neue Folge zu genießen und Euren Leuten davon zu erzählen und die Episode zu teilen. Ganz viel Spaß von uns Dreien! 

Casa Casi 83: Show Notes

Wir wollen Euer Feedback! Ihr könnt Euch auf WhatsApp, Signal und Threema mit Sprachnachrichten (und natürlich auch Textkommentaren) beteiligen. Wir freuen uns auf Eure Reaktionen, auf Lob, Kritik und Verbesserungsvorschläge und natürlich auch auf spannende Themenvorschläge. Hier ist unsere Telefonnummer und unsere Threema-ID für Euer Feedback:

  • Telefonnummer: +49 160 98090008
  • Threema-ID: EB6YBNSE

 

  • NextPit.de – Unser Artikel aus 2022 über Dumbphones.
  • Business Insider –  I ditched my iPhone and used a 'dumb' phone for 2 weeks. Here's how it went.
  • ZeroHedge – Dumbphone Sales Are Soaring As People Revolt Against "Overwhelming" Smartphones.
  • Scott Stephens auf Medium – Why The Dumb Phone Revolution Might Take Over.
  • Bond Official – Kaiwei Tang und Joe Hollier erzählen, wie es zum Launch des Light Phones kam.
  • BBC – Not smart but clever? The return of 'dumbphones'
NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Carsten Drees

Carsten Drees

Fing 2008 an zu bloggen und ist irgendwie im Tech-Zirkus hängengeblieben. Schrieb schon für Mobilegeeks, Stadt Bremerhaven, Basic Thinking und Dr. Windows. Liebt Depeche Mode und leidet mit Schalke 04.

Zeige alle Artikel

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

5 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • René H. vor 1 Woche Link zum Kommentar

    BTW:
    Darf es noch mehr Retro sein? Wie wäre es dann mit einem Wählscheiben-Handy: https://t3n.de/news/lte-handy-waehlscheibe-bausatz-1502713/ 😉


  • René H. vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Als Zweithandy wäre es was für mich. Aber nur Dual-SIM und ohne Fotofunktion.


  • Rennschnecke vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Ich habe schon oft daran gedacht, schaffe es aber einfach nicht, mich auf ein "dummes" Telefon zu reduzieren. Für mich aus den folgenden 3 Gründen:

    1) wenn schon ein Dummtelefon, dann wenigstens ein sehr hochwertiges und keinen Plastikbomber mit Geriatiriealarm.
    2) sehr gute Fotoqualität
    3) brauchbare Navigation

    Auf den Rest kann ich gerne verzichten bzw das nervige Zeug einmal täglich daheim am iPAD erledigen.


    • Thomas_S vor 2 Wochen Link zum Kommentar

      1) Siemens S4🤗 bei eBay
      3) Das alte Smartphone behalten als Reserve bzw. ohne SIM Karte im Auto lassen und mit Offline Lösungen navigieren. Ein Kartenupdate pro Jahr sollte reichen.
      Bei 2) muss ich passen😔


    • René H. vor 2 Wochen Link zum Kommentar

      Bei einem Dumbphone soll doch bewusst auf Smartphone-Funktionen, dazu zählen auch Fotos, Navigation und Internet (wobei Navigation ohne Internet und/oder GPS nicht funktioniert), verzichtet werden.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!