Galaxy A52s offiziell: Samsungs Renn-Midranger startet ab 449 Euro

Galaxy A52s offiziell: Samsungs Renn-Midranger startet ab 449 Euro

Mit dem Galaxy A52s hat Samsung nur wenige Monate nach dem Release ein Upgrade für das Galaxy A52 5G vorgestellt! Dabei hat der Hersteller an der Leistung des Smartphones geschraubt und sich neue Farbvarianten ausgedacht. In Deutschland startet das Handy zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 449 Euro. NextPit fasst Euch alle Details zum Midranger zusammen.

  • Samsung kündigt Galaxy A52s an, eine schnellere Version des Galaxy A52 5G
  • Snapdragon 778G ersetzt dabei den Snapdragon 750
  • Smartphone ist bereits im Handel erhältlich und kostet ab 449 Eurol

Habt Ihr Euch vor einigen Wochen oder Monaten das Galaxy A52 5G gekauft, müsst Ihr nun stark sein. Denn Samsung hat kürzlich eine verbesserte Version des Midrangers in den Handel gebracht. Das Samsung Galaxy A52s bringt dabei dank Snapdragon-Prozessor mehr Leistung mit und behält die Qualitäten des Galaxy A52 5G bei. Dazu gehören eine IP-Zertifizierung, eine Kamera mit optischer Bildstabilisierung und ein AMOLED-Display mit 120 Hertz.

Das neue Herzstück des Galaxy A52s ist der Qualcomm Snapdragon 778G, der sozusagen die hiesige Version des Snapdragon 768G darstellt. Letzterer war eine optimierte Version des ehemaligen Flaggschiff-SoC Snapdragon 765G, die es aber leider nicht nach Deutschland schaffte. Wie die Seite Nanoreview zeigt, schneidet der neue Prozessor im Android-Benchmark Antutu knapp 50 Prozent besser ab.

Neue Farben als weitere Neuigkeit

Vom Prozessor abgesehen findet Ihr auf dem Rücken des Galaxy A52s nach wie vor eine Quad-Kamera mit bis zu 64-Megapixeln und optischer Bildstabilisierung. Als weitere Sensoren setzt Samsung auf 12-Megapixel im Ultraweitwinkel sowie jeweils 5 Megapixel für Makro und Tiefeninformationen. Das Display misst nach wie vor 6,5 Zoll und löst mit FHD+-Auflösung auf. 

 

Wie beim Galaxy A52 5G gibt es eine Version mit 128 GB internem Speicher und 6 GB RAM und eine mit 256 GB Speicher und 8 GB RAM. Die IP-Zertifizierung gemäß IP67 behält der Hersteller ebenfalls bei. Allerdings startet das Galaxy A52s zu einer UVP von 449 Euro und für zusätzlichen Speicher werden 509 Euro fällig. Erkennen werdet Ihr das A52s auf der Straße eventuell am neuen Farbton. Die trägt den Namen "Awesome Green" und ist dem Modell exklusiv vorbehalten.

Wie findet Ihr das Galaxy A52s und Samsungs Entscheidung, eine schnellere Variante eines Handys nur wenige Monate nach dessen Release herauszubringen? Teilt es mir in den Kommentaren mit!

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

14 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Babb vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Uninteressant - in Bezug zum Release des A52 5G vom März diesen Jahres - aus (mindestens) zweierlei Gründen:
    1. keine "Goodies", da keine Ersbesteller & Preisnachlass.
    2. Upgrade von Speicher/Arbeitsspeicher nicht unter 500 € im Gegensatz zum März-/April-Angebot.

    Gebe den anderen Usern ebenfalls recht: Preis/Leistung - im Gegensatz zur Konkurrenz - ist nicht gerade prikelnd.
    Wollte ursprünglich das A52 als Erstgerät für meine Frau kaufen (gefällt/gefiel uns eigentlich recht gut); diese ist nun mehr als glücklich & zufrieden mit dem geschenkten (Gaul) SGS7-Edge von mir. 😊 Viel Kohle gespart.


  • Timo L. vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Und das nächste Smartphone. Irgendwie nervt es schon, wenn jeden zweiten Tag irgendein neues Smartphone auf den Markt geworfen wird und kein Mensch mehr sagen kann, was das eine besser als das andere kann. Durch die Namensgebung blickt so langsam auch niemand mehr durch.

    ich würde hier am Jahresende sehr gerne mal eine Liste mit allen im Jahr 2021 zumindest für Deutschland/ Europa veröffentlichten Smartphones sehen. Ich denke es würde einnem schwindelig werden :D


  • dieCrisa vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    So viele verschiedene Modelle von einem Hersteller. Samsung (Xiaomi und andere auch) will wohl mit aller Macht Pleite gehen. Aber was macht das dumme Volk: kauft auch noch!

    Da müssen wohl noch mehr Modelle her, damit wirklich niemand mehr durchblickt und nur noch Hersteller kauft, die eine handvoll Modelle jedes Jahr neu anbieten.

    Und vor allem müssen noch mehr Kommentare her, die das kritisieren!

    Weniger Modelle = weniger verkaufte Handys.

    Jeder Hersteller dürfte nur noch ein Modell pro Jahr herausbringen - wäre auch gut für die Umwelt.


  • Tim vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Man kann es ernsthaft übertreiben... Es gibt ja noch längst nicht genug Geräte, jetzt bringt man auch noch s-Versionen von den schon existierenden...


  • Gianluca Di Maggio vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Noch ein Samsung-Gerät das eigentlich null nötig wäre. Also langsam wirkt selbst Xiaomi dagegen vernünftig..

    Tim


  • BartBart vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Ihr meint wohl den neuen Farbton "Awesome Green", den das A52s 5G vorbehalten ist und nicht "Awesome Violet", die Farbe gibt es schon beim A52 (5G) und beim A72.


    • Benjamin Lucks
      • Admin
      • Staff
      vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Stimmt, genau! Änder ich fix, dank dir!


  • Laazaruslong vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Völliger Wahnsinn!
    ...und das Volk wird Blind kaufen. :(


    • paganini vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Gehe davon aus das viele das Gerät eh im Vertrag mitkaufen. Aber ja leider kaufen viele einfach nur "blind"


      • Laazaruslong vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        Der Preis ist Megaheftig.
        Das tut mir in der Seele weh.
        Bei 320€ würde ich sagen Super aber Poco F3 hat immer noch die etwas bessere Hardware.
        Aber so..? Bleibt Samsung für mich eine Mogelpackung bei Handys.


    • Tim vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Bei der absurden Masse an Geräten, die allein Samsung auf den Markt wirft, kann man auch kaum mehr machen, als blind zu kaufen, weil man eh nicht mehr durchsieht. Schon wenn man sich damit beschäftigt, kommt man teilweise kaum noch mit - da braucht man mit dem Ottonormalnutzer gar nicht erst anzufangen.


      • Laazaruslong vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        @Tim da stimme ich dir zu.
        Deswegen brauchen wir unabhängige Tests, die sich trauen
        die, zu hohen, Preise bei Samsung und Co mit in die Bewertung einfließen zu lassen.

        Ist ja nicht so, dass Samsung nicht zu gebrauchen wäre. Nur eben zu teuer.


      • Olaf Gutrun vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        Jaja alles muss immer so billig wie möglich sein. Wenigstens updatet Samsung solche Geräte 4 Jahre...


      • Laazaruslong vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        Und welcher Samsung-Nutzer nutzt die vier Jahre?
        Im übrigen brauchen die wenigsten wirklich System oder Sicherheits Updates.
        Zumal die Sicherheitsupdates auch noch nutzlos sind, denkt man an die Opfer der SMS-Attacke.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!