Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Google One: Neue Features für iOS- und Android-Nutzer

Google One: Neue Features für iOS- und Android-Nutzer

Bereits vor zwei Jahren startete Google mit dem schlicht One getauften Dienst, der unter anderem einen umfassenden Online-Speicher von bis zu 2 TB beinhaltet. Im vergangenen Jahr folgte dann ein automatisches Smartphone-Backup für Android-Geräte.

Nun kündigte das Unternehmen eine Reihe neuer Features für das Abo an. So gibt es beispielsweise eine neue App für Android-Nutzer, um den Speicher zu verwalten. Diese ermöglicht etwa das Aufräumen der in der Cloud gespeicherten Daten. Der Storage-Manager ist auch über ein Web-Interface erreichbar

Das Smartphone-Backup ist außerdem ab sofort ebenfalls kostenlos enthalten – auch dann wenn man kein zahlender Google-One-Nutzer ist. Dieses kostenlose Backup nutzt dabei die standardmäßig enthaltenen 15 GB, es kann also je nach Umfang der Daten schnell knapp werden. Durch Abschluss des Abos kann man den Speicher daher auf 100 GB, 200 GB oder 2 TB erweitern. Die Preise liegen zwischen 1,99 Euro/Monat bis 9,99 Euro/Monat. Wer jährlich im Voraus bezahlt, erhält einen zusätzlichen Rabatt.

Google One Backup
So sieht die Android-App für Google One aus. / © Google

Google One: Mehr Möglichkeiten für iOS-Anwender

Während das Android-Backup standardmäßig viele Details der Google-eigenen Plattform umfasst, also beispielsweise auch Apps oder Kurznachrichten, kündigte das Unternehmen auch eine Backup-Lösung für iOS-Nutzer an. Diese umfasst aufgrund der Einschränkungen von Apps für Drittanbieter aber nur Fotos, Videos, Kontakte und Kalendereinträge.

Während die neue Google-One-App für Android bereits im Play Store geladen werden kann, soll die iOS-Version erst in den kommenden Tagen folgen. Preislich beginnt das kostenpflichtige Angebot wie erwähnt bei rund zwei Euro pro Monat. Der Speicherplatz kann dabei mit Familienmitgliedern geteilt werden. Das Angebot umfasst auch Unterstützung durch den Google-Support.

Wer sich außerdem für eine der teureren Optionen mit 200 GB oder 2 TB entscheidet, erhält zusätzlich einen Rabatt von drei beziehungsweise zehn Prozent im Google Store. Außerdem verspricht Google, dass man die Angebote für zahlende Kunden in Zukunft erweitern wird.

Via: 9to5Google Quelle: Google

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

5 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Nun, da wir irgendwie nicht beim Thema bleiben, ich finde die Appmediathek sieht doof aus. Ich wunschträume dass es optisch besser wird. Ich finde dass es irgendwie sehr nach einem gewollten aber missglückten Kachellook der Nokia-Microsofthandys aussieht. Geht mir das nur so?

    Zum Thema: Google...Ich lehne es ab, auf Android für Speicher zu zahlen.


  • Hab auf dem SE (2016) IOS 14 Beta drauf und muss sagen 🍏😎👍 der Apfel schmeckt echt gut und das iPhone läuft wie neu. Kann jedem nur empfehlen die iOS 14 Beta auszuprobieren. Hab sich bisher keine Probleme. Irgendwie ist auch der Empfang von LTE und 3G besser. Akkuverbrauch ist weniger. Klasse


    • Sehr cool, meine elektrische Zahnbürste hat seit dem letzten Update auch eine längere Akkulaufzeit🤡


    • Naja ob man Google seine Daten so zugänglich machen muss. Da IOS ne gute Backup Option hat.


    • Schön wenn Sie gut läuft, aber Bugs kommen garantiert noch. Eine Verbesserung des Empfangs halte ich für unrealistisch. Vielleicht hat der Netzbetreiber einfach was verbessert.

      Wäre auch neu, das in der Beta der Akku ein Plus verursacht. Das würde ich mir maximal ab IP 11 und co. noch einreden.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!