NextPit

Gratis fürs iPhone: Erforscht den Sternenhimmel mit dieser kostenlosen iOS-App

shutterstock 2109396296
© AstroStar/Shutterstock

Beeindruckt Euch der Nachthimmel immer wieder aufs Neue? Aber geht es Euch dann wie mir – und Ihr habt keine Ahnung, wo Ihr nach bestimmten Konstellationen und Sternen suchen sollt? Dann seht Euch die Starlight-App an, die für eine begrenzte Zeit auf iOS kostenlos ist. Wir erklären Euch, warum Ihr Euch die App herunterladen solltet.


  • Die Starlight-App ist für eine begrenzte Zeit kostenlos statt für 2,29 Euro für iOS erhältlich.
  • Die App wird im Apple AppStore mit 4,7 Sternen bewertet.
  • Die Android-Version ist ebenfalls kostenlos, enthält aber Werbung und In-App-Käufe.

Wie die meisten Anwendungen zur Sternenbeobachtung nutzt die Starlight-App den Beschleunigungsmesser Eures Handys und andere Sensoren, um Informationen über Planeten, Sterne und Sternbilder auf dem Bildschirm anzuzeigen.

Zoo 2: Animal Park – Deine Tiere, Dein Erfolg, Dein Zoo-Spiel
Kostenlos Spielen im Browser und auf dem Handy

Warum solltet Ihr die App Starlight herunterladen?

Nach Angaben des Entwicklers hat Starlight über 100.000 Sterne in seiner Datenbank, einschließlich illustrierter Bilder für die bekanntesten Sternbilder. Außerdem werden der Mond und die Planeten unseres Sonnensystems angezeigt. Tagsüber ist es möglich, die Position von Himmelsobjekten über und unter dem Horizont zu sehen.

Nextpit free app starlight
Aquarius, hör auf mit der Sonne zu spielen. / © NextPit

Ihr könnt auch eine Suchfunktion verwenden, mit der Ihr die Ergebnisse nach Sternbildern, Sternen oder Objekten in unserem Sonnensystem filtern könnt. Die Option beschreibt einige Objekte und hält weitere Infos bereit. Leider zeigt sie keine von Menschenhand geschaffenen Objekte wie die Internationale Raumstation (ISS) oder künstliche Satelliten wie die Starlink-Konstellation von SpaceX an.

Beachtet, dass die Android-Version nicht nur Werbung enthält, sondern auch seit mehr als drei Jahren nicht mehr aktualisiert wurde, so dass es zu Kompatibilitäts- und Stabilitätsproblemen kommen kann.

Respektiert Starlight meine Privatsphäre?

Laut der Beschreibung der App im Apple App Store kann der Entwickler anonyme Daten wie Standort, Telemetrie und Nutzung erfassen. Die im Store verlinkte Datenschutzrichtlinie verweist auf eine leere Webseite, aber die (alte) Android-Richtlinie enthält nichts Verdächtiges von dem in Florida ansässigen Unternehmen.

Für die Android-Version identifizierte das Exodus-Datenschutz-Tool zwei Tracker, beide von Google, für Werbung und Analysen, sowie sechs Berechtigungen, darunter die genaue Geolokalisierung, die für die Nutzung der Augmented-Reality-Funktionen für die Sternenbeobachtung erforderlich ist.

Was sind Eure App-Empfehlungen fürs Beobachten von Sternen? Lebt Ihr in einer Großstadt mit viel Lichtverschmutzung und seid erstaunt, wenn Ihr den Himmel auf dem Land betrachtet? Teilt uns Eure Meinung in den Kommentaren unten mit!

Neueste Artikel

Keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!