NextPit

Huawei Nova 10 SE steht kurz vor dem globalen Launch

huawei nova 10 se 01
© Huawei

Huawei hat zuletzt auf der IFA 2022 in Berlin gezeigt, was man aktuell für den globalen Markt vorgesehen hat. Ganz schlüssig ist man sich hierzulande jedoch noch nicht, was den Launch des Huawei Mate 50 Pro anbelangt. Vielleicht werden wir das schon in Kürze gemeinsam mit dem Huawei Nova 10 SE präsentiert bekommen. Denn das wurde nun ebenfalls auf der globalen Huawei-Seite gesichtet – jedoch ohne Preisangabe.

  • Huawei Nova 10 SE auf der Huawei-Seite veröffentlicht
  • Mittelklasse-Smartphone erhält 108-MP-Hauptkamera
  • Den Antrieb übernimmt ein Snapdragon 680

Kommt mit dem Huawei Mate 50 Pro auch ein Huawei Nova 10 SE?

Schaut man auf die globale Huawei-Internetseite, so findet man sowohl das Huawei Mate 50 Pro als auch das Huawei Nova 10 SE. In Deutschland ist das jedoch noch nicht der Fall. Wir wissen auch nur das beide Smartphones zu uns kommen werden, aber nicht wann. Vermutlich nimmt es bei Huawei Deutschland niemand so genau, da aufgrund der seit 2019 bestehenden US-Sanktionen nach wie vor kein 5G und Google Mobile Services (GMS) erlaubt sind. Werfen wir dennoch auf den preiswerteren Abkömmling des von uns getesteten Huawei Nova 10 Pro – dem Huawei Nova 10 SE einen Blick auf die technischen Daten.

So zeigt sich das 162,4 x 75,5 x 7,4 große Mittelklasse-Smartphone mit einem 6,67 Zoll großem AMOLED-Display und einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixel /FHD+). Die maximale Bildwiederholrate beträgt 90 Hertz während die Touch-Abtastrate 270 Hertz beträgt. Als Antrieb dient ein Snapdragon 680G in der 4G-Sonderanfertigung. Dahinter verbergen sich vier Cortex-A73-Performance-Kerne welche maximal mit 2,4 GHz takten und vier energiesparende Cortex-A53-Kerne. Grafische Aufgaben übernimmt eine Adreno-610-GPU. Zur Wahl stehen den potentiellen Kunden 6 oder 8 GB RAM mit wahlweise 128 oder 256 GB internen Programmspeicher.

In den beiden hinlänglich bekannten "Star Orbit"-Ringen befinden sich unter anderem eine 108-Megapixel-Hauptkamera – hallo Xiaomi 12T. Und auch das restliche Kamera-Setup unterscheidet sich nicht von Xiaomis jüngster Neuvorstellung. Also demzufolge eine 8-Megapixel-Ultraweitwinkel- und eine 2-Megapixel-Makro-Kamera. Nur bei der Frontkamera hat man bei Huawei mit 16-Megapixeln gegenüber den 20-Megapixeln des Xiaomi 12Ts ein wenig zurückgesteckt. Bei der Akku-Kapazität ist von 4.500 mAh die Rede, welche mit einem 66-Watt-Netzteil entsprechend schnell geladen werden können. Auch hier ist Xiaomi beim Schulhof-Quartett mit 120-Watt-Hypercharge klarer Sieger.

Nun muss Huawei nur noch veröffentlichen und uns die Preise verraten, welche man hierzulande aufrufen möchte. Mal sehen ob sich hier auch Xiaomi behaupten kann. Was denkt Ihr?

Via: GSMArena Quelle: Huawei

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!