IFA 2020: Qualcomm revolutioniert die Aktive Geräuschunterdrückung (ANC)

IFA 2020: Qualcomm revolutioniert die Aktive Geräuschunterdrückung (ANC)

Qualcomm stellte seine neue Technologie zur aktiven Lärmreduzierung (ANC) auf der IFA 2020 in Berlin vor. Es wurde entwickelt, um Benutzern von True-Wireless-Kopfhörern mit integriertem ANC eine bessere Benutzererfahrung zu bieten.

Qualcomm sagt, dass sein neues adaptives ANC-System den Benutzerkomfort verbessern und eine konsistente Klangqualität für Kopfhörer bieten wird, indem es seine Leistung an Variationen anpasst, wie ein Headset in das Ohr des Benutzers passt.

Das ANC kann sich auch in Echtzeit an Änderungen der Passform anpassen, wenn die Kopfhörer benutzt werden, zum Beispiel wenn Ihr unterwegs seid oder Sport treibt.

Die Wirksamkeit von aktiver Geräuschunterdrückung hängt in der Regel davon ab, dass nach dem Einsetzen des Ohrstücks in das Ohr eine akkurate Abdichtung geschaffen wird. Für True-Wireless-Kopfhörer ist diese Abdichtung unerlässlich, da ANC nicht sehr effektiv ist, wenn der Schall um die Mikrofone herum in den Gehörgang dringt. Das könnte sich bald ändern.

Qualcomm Adaptive ANC Media image 5
Das neue Adaptive ANC-System von Qualcomm wurde für eine nahtlose Benutzererfahrung konzipiert. / © Qualcomm

Laut Daten aus einem Bericht von Qualcomm 2020 ist der Komfort von drahtlosen Headsets für 53 Prozent der Verbraucher ein wichtiges Kaufkriterium. Das adaptive ANC von Qualcomm wurde entwickelt, um die Abhängigkeit von der Anatomie des Gehörgangs zu reduzieren.

Die Idee dahinter ist, dass Ihr das Ohrstück nicht ins Ohr schieben oder drehen oder Euch sogar nicht für ein In-Ear-Modell entscheiden müsst – ein Formfaktor, der für einige Benutzer je nach Beschaffenheit des Ohrs unbequem sein kann.

Je nach Unternehmen kann der Sitz des Kopfhörers im Ohr auch dann variieren, wenn Ihr eine Tätigkeit ausübt, wie etwa laufen, gehen oder sogar den Kopf bewegen. Das adaptive ANC von Qualcomm wurde entwickelt, um die Echtzeitleistung auf der Grundlage der Passgenauigkeit und des Lärmpegels dynamisch anzupassen, unabhängig davon, wie und wo die Ohrhörer verwendet werden.

Keine komplizierte Einrichtung oder Kalibrierung

Qualcomm sagt, dass man versucht hat, sein neues adaptives ANC-System so transparent wie möglich zu gestalten, sobald man die Kopfhörer aus der Verpackung nimmt. Es besteht keine Notwendigkeit, einen Anpassungstest oder eine Kalibrierung durchzuführen oder mehrere Sätze von Ohrpassstücken auszuprobieren.

Die Technologie ist außerdem so konzipiert, dass sie in praktisch allen ANC-Modi funktioniert und in Echtzeit arbeitet, wenn der Benutzer von einem Modus in einen anderen wechselt.

Qualcomm Adaptive ANC Media image 4
Es wird erwartet, dass das adaptive ANC die aktive Lärmreduzierung beim Sport verbessern wird. / © Qualcomm

Zum Beispiel wird die Technologie es ermöglichen, von der Annahme eines Anrufs zum Musikhören zu wechseln oder einen Sprachassistenten zu benutzen, um eine Frage zu stellen, ohne das ANC zu unterbrechen. Qualcomms Adaptive ANC unterstützt die automatische Anpassung an die Umgebungsbedingungen, wobei die Leistung des ANC für ruhige Räume reduziert oder umgekehrt für geräuschvollere Umgebungen erhöht wird.

Welche Audioprodukte sind kompatibel?

Die aktive Rauschunterdrückung Qualcomm Adaptive ANC ist in seinem neuesten High-End Bluetooth-Audio-SoC – dem Qualcomm QCC514x – verfügbar.

Der im März angekündigte QCC514x von Qualcomm bietet Sprachassistenten-Unterstützung, hervorragende drahtlose Audioqualität und eine verlängerte Akkulaufzeit.

Qualcomms Adaptive ANC wird auf True-Wireless-Kopfhörern, die mit dem QCC514x SoC ausgestattet sind, erhältlich sein.

Qualcomm Voice Music Customers
Einige der Marken, mit denen Qualcomm für seine Audio-Chips arbeitet ./ © Qualcomm

Die Qualcomm Adaptive ANC-Technologie kann auch als Qualcomm-Referenzdesign-Lösung eingesetzt werden, um Herstellern zu helfen, die ihr Produkt schneller entwickeln möchten.

Für diejenigen, die eine weitere Differenzierung wünschen, wird laut Qualcomm eine API zur Verfügung gestellt, mit der die Lösung so angepasst werden kann, dass sie ein einzigartiges Qualcomm Adaptive ANC-Erlebnis bietet.

Die Technologie sollte den Entwicklern auch die Freiheit geben, den Formfaktor zu wählen, das heißt vollständig im Ohr, halb im Ohr und offen sitzende Kopfhörer (die einfach auf dem Knorpel aufliegen, ohne in den Gehörgang zu gelangen).

James Chapman, Vizepräsident und General Manager der Audio-Abteilung von Qualcomm Technologies, sagt: "Für Hersteller kann es manchmal schwierig sein, eine konsistente ANC-Leistung zu liefern, da Kopfhörer nicht immer auf die gleiche Art und Weise im Ohr angebracht oder platziert werden und wie Verbraucher diese Geräte verwenden, sehr unterschiedlich sein kann. Wir haben unseren Qualcomm Adaptive ANC entwickelt, um unsere Kunden dabei zu unterstützen, so vielen Verbrauchern wie möglich eine gleichbleibende Leistung und Klangqualität zu bieten".

Neueste Artikel bei NextPit

Empfohlene Artikel bei NextPit

2 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Das scheint nicht wirklich was Neues zu sein, sondern eine Kombination aus adaptiven Technologien, die wir schon anderswo gesehen bzw. gehört haben. Und tatsächlich waren diese Technologien bisher nur mittelmäßig wirksam.

    Immer noch das Beste ist ein passiver Geräuschschutz als Over-Ear oder wenigstens ein gut abdichtender Stöpsel, kombiniert mit einem wirkungsvollen ANC. Man kann die Physik nicht mit so einem PR-wirksamem Zirkus überlisten.


  • Tim vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Es wird immer Apple unterstellt, dass sie nur kopieren und es dann als eigene Erfindung hinstellen, dabei sind es nicht selten die anderen - in dem Fall Qualcomm - die einfach das machen, was zuerst Apple gemacht hat (bei den AirPods Pro) und natürlich ist das eine "Revolution" ^^